Fish & Chef Woche: So schmeckt der Gardasee im April

Gardasee_Fish_Chef_1_Eremo_di_San_Giorgio_Jan_2015_055
Limonen und Oliven, Bougainvillea und Forsythie, Weinreben und Streuobstwiesen: Der Gardasee besticht durch seine opulente Pracht, den Reichtum der Natur. Das Füllhorn war hier großzügig mit kulinarischen Köstlichkeiten. So entstand eine wahre Genießerlandregion rund um den Gardasee. Es gibt also kaum eine schönere Umgebung für ein Genussfestival. Am Fuß der Alpen, doch mit dem Blick in das weite Land, dahin, wo der warme Wind von der Adria herkommt, gedeihen neben vielen Früchten auch wunderbare Fische sowie mancherlei Vieh wie Rinder und Schweine. Die „Fish & Chef“ Woche vom 22.-29. April 2015 findet dies Jahr zum sechsten Mal rund um den Gardasee statt. Dieser Event wird zum Stell-dich-ein von Spitzenköchen und zur Präsentation lokaler Spitzenprodukte wie Wein und Olivenöl.

Gardasee_Fish_Chef_4_CaRainene_Jan_2015_004
Gardasee_Fish_Chef_3_Trattoria_dal_Moscal_Jan_2015_031Vor sechs Jahren lud Sternekoch Leandro Luppi seine Kollegen aus der Umgebung ein, das typischste aller regionalen Produkte, den Fisch, modern zu interpretieren. Immer mehr regionale Spezialitäten kamen hinzu, ebenso wie immer mehr Gäste und immer mehr Köche zu dem Event rund um den Gardasee kamen. 2014 kochten bereits 11 italienische Kochgrößen für rund 1.000 Gäste. In diesem Jahr wird Sternekoch Dirk Hoberg vom Restaurant Ophelia im Hotel Riva Konstanz die deutschen Spitzenköche bei Fish & Chef vertreten. Außerdem kommen Marco Sacco vom Piccolo Lago in Verbania, Alessandro Gavagna vom Restaurant Al Cacciatore de La Subida in Cormons, Moreno Cedroni vom La Madonnina del Pescatore in Senigallia und Elio Sironi vom Ceresio 7 in Mailand.

[ad name=“Google Adsense“]

Gardasee_Fish_Chef_1_Eremo_di_San_Giorgio_Jan_2015_057

Die Austragungsorte der verschiedenen Fish & Chef Dinner sind:

  • Hotel Regina Adelaide in Garda
  • Hotel Bellevue San Lorenzo in Malcesine
  • Aqualux Hotel in Bardolino
  • Hotel Lido Palace in Riva del Garda
  • Grand Hotel Fasano in Gardone Riviera sowie
  • das Restaurant Casa degli Spiriti in Costermano.

Gardasee_Fish_Chef_3_Trattoria_dal_Moscal_Jan_2015_012
Im letztgenannten Restaurant findet der Abschlußabend der extravaganten Fish & Chef Dinnerwoche statt: 15 Spitzenköche vom Gardasee werden regionaltypische Produkte zu einem unvergesslichen Menü zubereiten. Mehr als ein Grund zum Genußwandern in der Geniesserlandregion Gardasee. Und mehr als ein Grund für eine Reise an den Gardasee im April.

Gardasee_Fish_Chef_3_Trattoria_dal_Moscal_Jan_2015_005In der Trattoria dal Moscal geniessen wir  die Kochkünste von Leandro Luppi und erleben so welche Genüsse es alles in der Woche im April geben wird. Den Aperitif der Cantina Gorgo serviert uns la Dottoressa Roberta Bricolo. Die Juristin mit beeindruckendem braunhaarigem Lockenkopf ist Kellermeisterin und freut sich über unsere Begeisterung für ihren Perlato Custoza DOC Spumante Brut. Ein frischer, fruchtiger Schaumwein, ebenso lebhaft wie die Winzerin und Juniorchefin des Weingutes Gorgo im Herzen von Sommacampagna.

Gardasee_Fish_Chef_3_Trattoria_dal_Moscal_Jan_2015_021
Gardasee_Fish_Chef_3_Trattoria_dal_Moscal_Jan_2015_023Warum der Fisch beim Gardasee im Vordergrund steht, erschließt sich gleich bei der Vorspeise. Wir geniessen „Broccolo di Custoza, Trota Marinata e il suo Caviale“ – also marinierte Forelle mit ihrem Kaviar. Der Broccolo ist ein regionales Gemüse, das am besten mit Mangold, Spinat oder Pak Choi zu vergleichen ist. Zubereitet wird er als Ganzes, mitsamt den Blättern, was ihn nicht nur optisch wie geschmacklich attraktiv macht. Süße und Säure der kleinen Frucht machen ihn zu einem besonderen Gemüse, das gerade ein Revival erlebt. Es gibt sogar einen neuen Herstellerverband: Broccolo di Custoza. Der Gardasee ist für seinen Fischreichtum und seine Artenvielfalt berühmt und beherbergt dabei wunderschöne Forellen. Zu dieser Art Sashimi passt der Podere San Michelin Custoza DOC von Gorgo perfekt – diesen Wein gab es übrigens im Juli 2014 für die Fluggäste der Lufthansa Business Class.

Gardasee_Fish_Chef_3_Trattoria_dal_Moscal_Jan_2015_029
Gardasee_Fish_Chef_3_Trattoria_dal_Moscal_Jan_2015_026Es folgt eine Carbonara di Lago – doch diese Carbonara hat es in sich. Die Sauce ist dermassen dick, zäh, sämig. Sie ist gewissermassen eine Art Béchamel, der ganz zum Schluß ganz viel Eigelb zugesetzt wurde. Statt Speck sind hingegen Felchen der Pasta beigegeben. Ein Gedicht – so würden wir die Carbonara mit Sicherheit viel öfter essen. Ein wunderbarer Begleiter dazu ist der Custoza Superiore 2013 der Cantina Ronca.

Gardasee_Fish_Chef_3_Trattoria_dal_Moscal_Jan_2015_045
Der Hauptgang nennt sich bewusst „Bollito??“. Denn die klassische Bolitto Misto aus Norditalien ist ein gekochter Fleischeintopf. Doch wir erhalten einen Teller mit einer Version von Carpaccio, rohe, hauchdünn aufgeschnittene Zungenscheiben des Garronese Veneta, einer lokalen seltenen Rinderrasse. Diese hat sich im Laufe der Jahrhunderte aus Kreuzungen diverser Rassen gebildet. Das Fleisch ist sehr hochwertig, da es aus sehr feinen Muskelfasern besteht und es so besonders zart ist. Das Fleisch ist zudem mager und hat einen wunderschön milden Geschmack. Wir bekommen rohe Scheiben von Rinderzunge sowie Schweinefüße, direkt vor unseren Augen mit etwas Rinderbrühe übergossen und so ultrakurz gebrüht.

Gardasee_Fish_Chef_3_Trattoria_dal_Moscal_Jan_2015_048
Das Dessert ist ein göttlich-genialer süßer Abschluss. Macedonia d’Iverno con Gelato al Pino – Winterlicher Fruchtsalat mit Pinieneis. Ich bin zwar kein Freund kandierter Früchte, doch diese waren besonders gut gelungen.

Gardasee_Fish_Chef_3_Trattoria_dal_Moscal_Jan_2015_055
Den finalen Abschluss bilden die Destillate des Hauses Roner. Das nahe Südtirol lässt grüßen. Christina Stolcis von Roner erklärt uns die unterschiedlichen Spitzenprodukte, die diversen Grappe des Hauses, die es durchaus mit Cognac oder Whisky aufnehmen können.

Wir verlassen begeistert das Restaurant und nehmen uns vor, im April unbedingt wieder an den Gardasee zurückzukommen.

Mehr Informationen über die Fish & Chef-Woche gibt es hier auf der Webseite, bei Facebook und bei Twitter.

Ausflugstipps:

Gardasee_Fish_Chef_7_Impressionen_Jan_2015_014
Zum Gardasee geht es von Deutschland aus am einfachsten per Auto über München und die Brennerautobahn via Südtirol  bis zum Gardasee immer nur gen Süden.
Oder per Flugzeug mit Air Dolomiti direkt nach Verona. Von dort holen die meisten Hotels ihre Gäste gerne ab. Außerdem  per Bahn.

Hotel- und Restaurant-Tipps rund um den Gardasee:

Vecchia Malcesine
(Restaurant vom Fish & Chef Initiator Leandro Luppi)
Via Pisort, 6
37018 Malcesine

Hotel Aqualux
Via Europa Unita, 24/b
37011 Bardolina (VR)
Hier direkt buchen: Aqualux Hotel Spa Suite & Terme, Bardolino, Italy

Regina Adelaide Hotel
Via S. Francesco d’Assisi, 23
37016 Garda (VR)
Hier direkt buchen: Regina Adelaide Hotel, Garda, Italy

Hotel Bellevue San Lorenzo
Via Gardesana, 164
37018 Malcesine (VR)
Hier direkt buchen: Bellevue San Lorenzo, Malcesine, Italy

Hotel Lido Palace
Viale Carducci, 10
38066 Riva del Garda (TN)
Hier direkt buchen: Lido Palace, Riva del Garda, Italy

Grand Hotel Fasano
Via Zanardelli, 190
25083 Gardone Riviera
Hier direkt buchen: Grand Hotel Fasano, Gardone Riviera, Italy

La Casa degli Spiriti
Via Monte Baldo, 28
37010 Costermano (VR)

Locanda Moscal
Leandro Luppi
Via Pigna, 1
37010 Affi (VR)
Hier direkt buchen: Locanda Moscal, Affi, Italy

Weitere Hotels am Gardasee.

Liebe Kollegen schrieben dies: hier im GoodTaste-Geniessermagazin und hier im Foodhunter.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: