Treffpunkt für Weltenbummler

Halbzeit für Atlantiküberquerer: Peter Café Sport auf Faial.Poststelle für Atlantiküberquerer auf den Azoren: Das Peter Café Sport im Hafen von Horta auf der Insel Faial ist Anlaufstelle internationaler Segler auf ihrem Weg zwischen Nordamerika und Europa. Hier mischt sich buntes Seglerpublikum mit Einheimischen, Seemannsgarn wird bei einem Gin Tonic ausgetauscht, Nachrichten werden hinterlassen und abgeholt. Seeleute finden hier jeglichen Schiffsbedarf. Darunter auch Farbe für das obligatorische Bild, mit dem sich jede Crew traditionell auf der Kaimauer verewigen muss und Horta so zum farbenfrohsten Hafen der Welt macht.

Das Peter Café Sport erlangte international soviel Berühmtheit, dass es 1998 für die Weltausstellung EXPO in Lissabon in Originalgröße nachgebaut wurde. Das Magazin Newsweek kürte das Café zu den besten Bars der Welt. Das traditionsreiche Lokal ist eine Institution. Bunte Flaggen, teils vergilbte Fotos und viele andere Hinterlassenschaften von Besuchern zieren die Wände und Decke der Bar. Neben soviel Nostalgie gibt es heute aber sogar W-Lan, so dass hier per Laptop in die ganze Welt kommuniziert werden kann.


Das Peter Café Sport direkt am Hafen Horta ist täglich von 8 bis 24 Uhr, das Museum vormittags und nachmittags geöffnet. Der Eintritt ins Museum kostet 1,50 Euro.

Di e azoreanische Fluggesellschaft SATA International fliegt von April bis November z. T. zweimal pro Woche von Frankfurt nonstop auf die Hauptinsel São Miguel. Der Flug dorthin dauert nur 4 1/2 Stunden. Darüber hinaus gibt es ganzjährig ab allen großen deutschen Städten sowie ab Zürich und Basel bequeme Umsteigeverbindungen über Lissabon auf die Azoren. Alle Inseln der Azoren sind per Flug erreichbar. Rundreisen zu verschiedenen Inseln werden u. a. von DERTOUR, FTI, Olimar und Spezialveranstaltern wie Azoren Archipel, Check-In Reisen und Sea Breeze Travel angeboten.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: