Beste Spanien-Weinkarte Deutschlands 2007

Das Restaurant Amador aus Langen hat den diesjährigen Wettbewerb um die „Beste Spanien-Weinkarte Deutschlands 2007“ gewonnen, den das Spanische Wirtschafts- und Handelsbüro in Düsseldorf (ICEX) im Rahmen der Wein aus Spanien-Kampagne zum zweiten Mal in der deutschen Gastronomie ausgelobt hat.

Den zweiten Platz belegte das Delix food & wine in Köln, gefolgt vom Berliner Restaurant Lafil und dem Landhaus Zu den Rothen Forellen in Ilsenburg auf den Plätzen drei und vier. Der Taperia Barrio Alto aus Mainz wurde die Karte mit dem höchsten „Spaßfaktor“ bescheinigt – im Sinne einer tollen Auswahl an spanischen Weinen zu hervorragenden Preisen – wofür sie den Sonderpreis der Jury erhielt.

Mehr als 30 gastronomische Betriebe aus ganz Deutschland reichten beim Wettbewerb um die „Beste Spanien-Weinkarte Deutschlands 2007“ ihre Weinkarten ein. Dies bestätigt zum einen die positiven Entwicklungen im spanischen Weinbau, unterstreicht zum anderen aber auch das wachsende Interesse seitens der Sommeliers an neuen, hochwertigen Weinen. Die hochkarätig besetzte Fachjury mit Christina Fischer (Fischer´s Weingenuss und Tafelfreuden, Köln), Jürgen Mathäß (Weinjournalist und Spanien-Spezialist), David Schwarzwälder (Weinjournalist und Spanien-Spezialist) und Michael Tempel (Chefredakteur des Gault Millau Magazins) legte bei der Ermittlung der Gewinner besonders Wert auf das Verhältnis spanischer Weine zu den übrigen Weinen, die Kreativität und Vielfalt bei der Auswahl der Weine, die Ausgewogenheit in Bezug auf Herkünfte und Qualitäten, die faire Kalkulation für den Gast, die grafische Gestaltung, die Rechtschreibung sowie die korrekte, vollständige Bezeichnung.

Die Gewinner wurden am Abend des 10. September 2007 bei einem lockeren Get together mit spanischen Weinen in der Genuss-Akademie Gaggenau bekannt gegeben. Bereits am Nachmittag fand hier für ausgesuchte Top-Gastronomen eine außergewöhnliche Entdeckungsreise mit einer Kochdemonstration von Dani García sowie einer von Jürgen Mathäß kommentierten Probe ausgesprochen kreativer Vertreter der spanischen Wein-Avantgarde statt.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: