Endlich wieder Biathlon!

Der Winter ist da! Und mit ihm kommt auch wieder die Zeit meines Lieblings – Zuschau – Sports: Biathlon. Und seit heute ist auch mein Lieblings – Sport – Blog, das Biathlon – Tagebuch, wieder online.

Meine Fotos der letzten von mir besuchten Biathlon-Weltcups stehen bei Flickr hier und hier.
Schließlich wollen wir möglichst bald unsere Mädels und Jungs wieder so jubeln sehen:

Biathlon Weltcup Antholz 2006 Massenstart Damen

Mal ein etwas anderes Hotel-Ranking: Die Besten der Besten

Immer um diese Jahreszeit veröffentlichen Condé Nast und Travel+Leisure ihre jährlichen Auszeichnungen (CondéNast Traveler Readers’ Choice Awards 2007 und Travel+Leisure’s World’s Best Awards 2007). Die beiden Awards ermitteln jeweils die Besten der Besten aus einer Top 100 Liste von Hotels und Resorts. Der Luxury Travel Blog hat jetzt die beiden aktuellen Rankings verglichen. Und er hat festgestellt, dass lediglich 37 Hotels in beiden Listen identisch sind – und das, obwohl alle Hotels weltweit die Grundgesamtheit bilden.

Diesen offensichtlichen Unterschied nahm der Luxury Travel Blog zum Anlass, beide Listen zu sortieren, nur die 37 identischen Hotels herauszunehmen, die Punkte pro Hotel zu summieren und durch zwei zu teilen. So ergibt sich jetzt das Luxury Travel Blog’s ‘best of the best’.

Das Ergebnis ist ziemlich interessant: Four Seasons ist weltweit mit zwölf Hotels am besten positioniert, gefolgt von Peninsula mit vier Häusern. Ebenfalls erwähnenswert ist, das die Oberoi Gruppe zwar lediglich drei Häuser im Top-Ranking zu bieten hat – aber alle drei sind unter den sechs besten Hotels weltweit. Das einzige deutsche Hotel in dieser Liste ist das Ritz-Carlton Berlin auf Platz 22.

Hier ist das Endergebnis:

(mehr…)

Adlon: Drittbestes Hotel der Welt laut „Institutional Investor“

Kempinski Hotel Adlon BerlinDas Hotel Adlon Kempinski in Berlin hat es bis an die Weltspitze geschafft. Das renommierte US-amerikanische Magazin „Institutional Investor“ wählte das Haus mit hundertjähriger Tradition nicht nur zum besten Hotel Europas, sondern setzte es in der Rangliste der 100 weltweit besten Herbergen auf den dritten Platz.

Platz eins ging an das Ritz-Carlton Battery Park in New York, den 2. Platz belegt das Four Seasons in San Francisco. Nach Auffassung der Tester vom „Institutional Investor“ kommt das Adlon auf beachtliche 93,8 Punkte auf einer Skala von 1 bis 100. Als einziges weiteres deutsches Hotel in den Top 100 steht das Steigenberger Hotel Frankfurter Hof in Frankfurt auf Platz 95 mit 79,1 Punkten. Das gesamte Ranking steht hier.

(mehr…)

Pierre & Vacances: Rotwein unter Palmen oder eine große Mütze voll Wind am Atlantik

Insgesamt 87 Residenzen und Feriendörfer für Strandurlaub von rau bis tropisch hat p&v, die Groupe Pierre & Vacances, im aktuellen Winterprogramm. Ob für einen Kurztrip, ein oder zwei entspannte Wochen oder sogar eine längere Flucht aus dem grauen Winteralltag in Deutschland: Das Portfolio reicht vom karibischen Klima auf Martinique über die im Winter nahezu touristenfreien Orte an der Côte d’Azur bis hin zu den langen Atlantikstränden in der Picardie.

Europa in der Karibik erleben Gäste im französischen Überseedepartement Martinique: Hier paart sich Savoir Vivre mit tropischen Temperaturen und Traumstränden. Das Grün des Regenwaldes kontrastiert mit bunten Blumen, in den Vorgärten wachsen Mangobäume. Exotik strahlt auch die Architektur des Pierre & Vacances-Feriendorfes Sainte-Luce im Süden der Insel aus. Die Häuser liegen inmitten tropischer Gärten und direkt am Meer.

(mehr…)

Azoreninsel Faial: Ein Vulkan feiert 50. Geburtstag

Azoren Vulkan Capelinhos27. September 1957 vor der Küste der Azoreninsel Faial: Der Capelinhos-Vulkan bricht aus. Das Aufsteigen eines Vulkans aus dem Meer bewegte vor 50 Jahren die gesamte Weltöffentlichkeit. Während der 13 Monate, die der Vulkan aktiv war, vergrößerte sich Faial um 2,4 Quadratkilometer. Die Geburt dieses jüngsten Inselteils nimmt Faial zum Anlass, noch bis zum September nächsten Jahres, an dieses faszinierende Naturereignis zu erinnern.

Spektakuläre Feuerwerke und Lichtinstallationen gehören ebenso zum Programm wie Kulturwettbewerbe, in denen Dichter, Fotografen und Maler aufgerufen sind, sich mit dem Capelinhos zu befassen. Mehr Infos unter www.vulcaodoscapelinhos.org.

(mehr…)

Saubere Emission: Waldaktie lässt Klimawald wachsen

Waldaktie Mecklenburg-VorpommernEine saubere Emission: Mecklenburg-Vorpommern hat mit der ersten Baumpflanzaktion und dem Start einer neuen Internetseite die Waldaktie eingeführt. Bei Neustrelitz wurden von den Initiatoren des Projektes – dem Tourismusverband und dem Umweltministerium des Landes – die ersten 100 Traubeneichen gepflanzt. Mit dem symbolischen Kauf einer Forstfläche können sich umweltbewusste Urlauber ab sofort am Entstehen der ersten Klimawälder im Nordosten beteiligen und ihren Urlaub damit CO2-neutral gestalten.

Waldaktien können im Internet unter www.waldaktie.de bestellt werden; sie werden nach dem Kauf per Post versandt. Klimawälder entstehen auf den Inseln Rügen und Usedom sowie in der Mecklenburgischen Seenplatte. Interessenten haben die Möglichkeit, Flächen in den Klimawäldern auszuwählen und diese im Internet darstellen zu lassen. Für den Kaufpreis einer Waldaktie in Höhe von zehn Euro können auf einer Fläche von zehn Quadratmetern Hartholzbäume gepflanzt und gepflegt werden, die die im Urlaub von einer vierköpfigen Familie verursachten Kohlendioxid-Emissionen ausgleichen.

(mehr…)

Lebende Speisekarte

Lebende SpeisekarteKulinarik und Erotik liegen dicht beieinander. Wer erinnert sich nicht gerne an die Kühlschrankszene von „9 1/2 Wochen“ oder die Persiflage dazu in „Hot Shots“. Doch im Speisekarten-Blog habe ich folgenden Artikel mit diesem superleckeren Foto gefunden:

„Nach Kühen und T-Shirts jetzt die lebende Speisekarte. Irgendwie allerdings nicht wirklich überraschend für mich. Trotzdem fällt diese Karte in die Könner-Klasse.“

Das kann ich meinen Lesern doch nicht vorenthalten…
(mehr…)

Gstaad: Auftakt ins Schneevergnügen

Auf in den Schnee: In der Schweizer Ferienregion Gstaad sind seit 24. November 36 Bahnen und Lifte in Betrieb – die Skisaison 2007/2008 beginnt. Bereits jetzt stehen den Besuchern neun Lifte von Gstaad Mountain Rides, davon vier Bahnen des nahegelegenen Gletschergebietes „Glacier 3000“, zur Verfügung.

Schneesportbegeisterte dürfen sich in Gstaad, im Herzen des Berner Oberlandes, seit einigen Tagen wieder auf die Bretter schwingen. Dank der frühen Schneefälle können unter anderem die Pisten „Hornberg / Hornfluh“ und „Zückerli und Rütti“ dieses Jahr frühzeitig ihren Betrieb aufnehmen. Ob Könner oder Anfänger – auf den Pisten zwischen 1.000 und 3.000 Metern Höhe findet garantiert jeder seine Lieblings-Strecke. Die Hänge rund um den Saanerslochgrat sind größtenteils blaue Pisten und daher sehr familienfreundlich, wohingegen die Bahnen Eggli und Les Gouilles auch rote und schwarze Pisten zu bieten haben. Auch für den Einkehrschwung ist gesorgt, denn zahlreiche Hütten und Schneebars entlang der Abfahrten haben ihre Pforten für die Wintersportler geöffnet. Freestyler treffen sich bereits seit Oktober im Monsterpark des nahegelegenen „Glacier 3000“, um ihre Technik für die kommende Saison zu verfeinern.

(mehr…)

Slow Food: Alb-Linse kommt aus St. Petersburg zurück

Alb-Linse Slow Food DeutschlandVor zwei Jahren hat Slow Food Deutschland die Alb-Linse in die „Arche des Geschmacks“ aufgenommen, um dieses traditionelle landwirtschaftliche Erzeugnis von Höhenlagen der Schwäbischen Alb, das im 19. Jahrhundert ein Hauptnahrungsmittel in Südwestdeutschland war, vor dem Vergessen zu retten. Die Aktion hatte einen Haken: Die in früheren Jahrhunderten angebaute Alb-Linse war verschollen, und so behalfen sich die 14 Bauern der Öko-Erzeugergemeinschaft „Alb-Leisa“ bisher mit französischen und italienischen Sorten.

Doch künftig kann wieder die Original-Alblinse angebaut werden kann. Gefunden wurde sie im Wawilow-Institut in Sankt Petersburg, einer der größten Gen-Datenbanken der Welt. Dort sind noch genügend Exemplare der bis zum 2. Weltkrieg von dem Züchter Fritz Späth aus Haigerloch vertriebenen Alb-Linsen vorhanden, um daraus eine neue Saatzucht aufzubauen. Der Tipp war von dem Pflanzexperten Klaus Lang gekommen, und die Alb-Leisa-Erzeuger nahmen ihn begeistert auf.

(mehr…)

Schenna: Après-Ski mit Schnee oder Palmen

Schenna SüdtirolMorgens auf die Piste, nachmittags an den Pool oder zwischen Palmen die Sonne des Südens auf der Haut spüren – so exotisch das klingt, in Schenna ist es möglich. Der Südtiroler Ferienort ist ein ideales Winterdomizil, sowohl für Skifans wie auch für Genießer mit Lust auf Entspannung bei mediterraner Milde. Winter total, hoch oben auf den Bergen oder Winter light mit permanenten Frühlingsgefühlen im Tal. Schennas Vielfalt ist auch in der kalten Jahreszeit ein Erlebnis.

Nur vier Kilometer vom Zentrum entfernt entführt die Gondel der Ifinger Seilbahn die Besucher in den ultimativen Schneespaß. Meran 2000 ist das Skigebiet direkt vor Schennas Haustür. 40 Kilometer Pisten, sieben Aufstiegsmöglichkeiten, 18 Kilometer Langlaufloipen, 25 Kilometer geräumte Winterwanderwege sowie eine Rodelbahn sorgen für einen Abenteuerspielplatz ganz in Weiß. Meran 2000 gehört zum Verbund der Ortler-Skiarena. Mit nur einem Skipass können so 16 kleine und große Skigebiete im westlichen Südtirol befahren werden, darunter auch das Schnalstal und Sulden.

(mehr…)

Hotel BollAnt’s im Park gewinnt 7. Grand Marnier Patisserie Wettbewerb

Grand Marnier Patisserie WettbewerbZum siebten Mal fand am Montag, den 12. November, der Grand Marnier Patisserie Wettbewerb der Jeunes Restaurateurs Deutschland statt. Als Thema galt es in diesem Jahr, das „Grand Marnier-Dessert mit Kräutern & Schokolade“ zu kreieren. 12 Teams aus Jeunes Restaurateurs -Betrieben – Jungköche und Patissiers mit je einem Auszubildenden als Assistenten – traten im Gastronomischen Bildungszentrum in Koblenz zu einem Wettstreit an und überraschten die zwölfköpfige Jury mit schmackhaften Dessert-Kreationen.

Gewinner waren schließlich Benno Kühn und Jonathan Schenk vom Romantik Hotel BollAnt’s im Park. Sie überzeugten die Jury mit einem „Schokoladenbeignet an Basilikum-Krokant-Cannelloni, Schokoladen-Orangensorbet und Grand Marnier-Milchschaum“. Platz zwei verbuchten Patrick Specht und die JRE-Eliteklasse-Schülerin Sarah Wolke von Schloss Eberstein, welche die Jury mit einer „Schokoladigen Nascherei mit gefüllten Himbeeren, Grand Marnier und einer Spur Winterestragon“ begeisterten. Den dritten Platz sicherte sich wie im Vorjahr das Team vom Restaurant Allegria. Die Spitzen-Patissière Katja Kerber und Lisa Tabor kreierten dazu „Mojito von Grand Marnier-Estragon und Kumquats mit Bitterschokoladenespuma, Portweinquitten und Estragonrahmeis“.

Yovite.com: Der erste Online-Shop für Restaurant-Gutscheine

Geburtstage, Geschäftsjubiläen, Feiertage… Anlässe zum Schenken gibt es genug. Nur was soll man schenken? Da findet die Kreativität meistens irgendwo zwischen Buch, Blumen oder Wein ihre Grenzen. Einfacher und viel raffinierter ist es doch, Freunde oder Kunden, Verwandte oder Geschäftspartner richtig schön zum Essen einzuladen. Yovite.com bietet mit dem Restaurantgutschein eine Rundum-Lösung für jeden Anlass.

Yovite.com ist ein übersichtlicher und nutzerfreundlicher Geschenkservice. Mit Yovite.com kann jeder, der einen Internetzugang besitzt, jemandem mit einer Einladung zum Essen eine Freude machen. Mit einem selbst bestimmten Betrag – in ein Restaurant oder eine Bar in einer beliebigen Stadt in Deutschland. Die Auswahl an Restaurants ist groß, für jeden Geschmack und Geldbeutel ist etwas dabei: Das Netzwerk von Yovite.com umfasst über 320 Partnerrestaurants, Cafés und Bars in Deutschland, bei denen die Kunden per Mausklick über www.Yovite.com Gutscheine für einen Restaurantbesuch verschenken können.

(mehr…)

Paguna: eine neue Buchungsmaschine

PagunaHaben Sie jemals davon geträumt, ein Hotel auf der gleichen Webseite zu finden, anzuschauen und zu buchen, ohne hin- und herzuklicken, um zu buchen? Eine neue Buchungsmaschine will uns das jetzt ermöglichen: Paguna.

Paguna will uns den Buchungsprozess online so einfach wie möglich machen. Paguna verwendet die neueste Ajax Technologie, um die Webseiten intuitiv und einfach darzustellen. Die Hotelbuchung erfolgt in 3 einfachen Schritten (Suchen, Auswählen und Buchen).
Doch derzeit steckt die Webseite noch sehr in ihren Kinderschuhen, nicht viele Hotels sind buchbar. Ich denke, das ist ein interessantes Projekt, das man weiter verfolgen sollte.

Rosenkohl – gewusst wie…

Nicole Stich von delicious:days beschreibt immer wieder sehr leckere Rezepte. Diesmal erzählt sie uns, dass Rosenkohl der Alptraum ihrer Kindheit war. Und nun hat sie sich mal daran gewagt, ein Rezept nachzukochen und mit rotem Chili, Pinienkernen und Pancetta bzw Bauchspeck verfeinert.

Ihre Schilderung steht hier. Doch leider hat ihr keiner erzählt, dass Rosenkohl wesentlich besser schmeckt, wenn man die Röschen vom bitteren Strunk befreit, die Roeschen entblättert, anschliessend die einzelnen Blätter kurz blanchiert und dann in Klärbutter anschwitzt. Danach finde ich Nickys Idee, Rosenkohl mit Chili und Pinienkernen zu begleiten sehr verlockend und nachkochenswert.

TourismusCamp: Erstes deutsches Barcamp zum Tourismus

TourismusCamp Barcamp Logo EichstaettDas TourismusCamp an der Uni Eichstätt vom 9. bis 10. Februar 2008 ist das erste Barcamp in Deutschland zum Thema Tourismus. Ziel der Veranstaltung ist es tourismusinteressierte und internetaffine Teilnehmer zu einem Wissensaustausch zusammenzubringen. Das Veranstaltungskonzept ist dabei ein Barcamp.

(mehr…)

Bayern Tourismus Marketing: Emilia Müller ist neue Aufsichtsratsvorsitzende

Und nochmal Bayern: Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller ist neue Aufsichtsratsvorsitzende der Bayern Tourismus Marketing GmbH (by.TM). Bei der turnusmäßigen Sitzung wählten sie die Aufsichtsratsmitglieder einstimmig an die Spitze des Gremiums. Nach Otto Wiesheu und Erwin Huber bestimmt nun erstmals eine Frau die Leitlinien der bayerischen Tourismuswerbung.

Die Ministerin will die bewährte Tourismusmarketing-Strategie Bayerns fortsetzen, darunter auch das verstärkte Entwickeln von klimaschonenden Urlaubsangeboten. Zusätzlich möchte sie das Werben um ausländische Gäste intensivieren. „Die internationalen Gäste sind unser größtes Wachstumspotential. Wir müssen bei der Auslandswerbung noch mehr Gas geben, damit wir weltweit das Interesse am Reiseland Bayern weiter erhöhen. Schritt für Schritt sollte es uns auch gelingen, ausländische Touristen verstärkt für die international noch nicht so bekannten Landstriche Bayerns zu gewinnen“, gab Müller als Ziel aus.

(mehr…)

Bayern: Tagen und Konferieren, wo andere Urlaub machen

Der Geschäftsreisetourismus in Bayern floriert. Mit 6,1 Millionen Geschäftsreisenden allein aus Deutschland hat dieses Segment in den letzten vier Jahren im Freistaat um 30 Prozent zugelegt. Bayern konnte damit seinen Marktanteil bundesweit von 18 auf 20 Prozent erhöhen. Mittlerweile entfallen über 30 Prozent aller Übernachtungen in den bayerischen Hotels auf Geschäftsreisen. Jeder dritte Arbeitsplatz im bayerischen Tourismus ist direkt oder indirekt vom Tagungs- und Kongressreiseverkehr abhängig.

Der Freistaat sei Marktführer im deutschen Tagungs- und Veranstaltungsgeschäft. „Tagen und Konferieren, wo andere Urlaub machen, kann man nirgends besser und schöner als in Bayern“, stellte Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller bei der gestrigen Seminar- und Tagungsbörse STB 2007 in München fest. Bayern biete mit rund 600 Tagungshotels sowie 250 Kongresszentren und Stadthallen eine umfangreiche Veranstaltungsinfrastruktur. Rund ein Fünftel des deutschen Angebots stehe damit unter weiß-blauem Himmel. „Bayerische Tagungshotels und -zentren schneiden bei Wettbewerben und Auszeichnungen in allen Kategorien stets hervorragend ab. Insbesondere die Qualitätsmarke „Gipfeltreffen“ der Bayern Tourismus Marketing GmbH, unter deren Dach sich mittlerweile 90 Tagungsanbieter zusammengeschlossen haben, sichert in Bayern ein hohes Niveau für Tagungen und Konferenzen“, betonte Müller.

(mehr…)

Merian Scout Navigator: Süßer die Autofahrt nicht klingt

Merian Scout NavigatorZum Weihnachtsfest zielsichere Reisefreude schenken: Der mobile Personal Travel Assistant (PTA) Merian Scout Navigator kombiniert Multimedia – Reiseführer mit Navigationssystem in edlem Design. Ob Städtetrip oder Ausflug aufs Land – Merian Scout Navigator weiß bestens Bescheid und empfiehlt die schönsten Restaurants, Hotels & Urlaubs-Highlights.

Zu besonders attraktiven Sehenswürdigkeiten wie z.B. zum Kölner Dom oder der Hamburger Speicherstadt enthält der intelligente Reisebegleiter darüber hinaus mehr als 35 Stunden unterhaltsame AudioGuides. Diese Hörbeiträge spielt Merian Scout Navigator mittels integrierter GPS-Funktion beim Vorbeifahren oder Vorbeigehen ab und navigiert auf Wunsch zu den Sehenswürdigkeiten. Der PTA ist ab sofort hier für 779 Euro inklusive MwSt versandkostenfrei bestellbar.

(mehr…)

Azoren: Schönste Inseln der Welt

Azoren Flores„Ein wundervoller Ort!“, so lautet das Urteil von National Geographic für die Azoren. Bei einer Befragung von 522 Experten wurden insgesamt 111 Inseln weltweit bewertet. Das portugiesische Archipel erhielt dabei 84 von 100 möglichen Punkten und errang damit den zweiten Platz knapp hinter den Färöer Inseln mit 87 Punkten.

Inselwelten zählen zu den attraktivsten Reisezielen, zu Orten der Sehnsucht. Inseln sind aber auch Mikrowelten mit besonderer kultureller Identität, Traditionen und verletzlichen Öko-Systemen. Die Studie von National Geographic Center for Sustainable Destinations in Zusammenarbeit mit der George Washington University berücksichtigte die ökonomische und ökologische Qualität auf den Inseln, ihre soziale und kulturelle Integrität, den Zustand von historischen und archäologischen Stätten, ästhetischer Reiz, Qualität des Tourismusmanagements sowie Zukunftsperspektiven.

(mehr…)

Sebastianeum Bad Wörishofen: Schmerzfrei ohne Pillen

Kneipp SebastianeumFrei von Schmerzen ohne starke Medikamente: Ca. 8 Millionen Deutsche mit chronischen Beschwerden dürfen auf eine neue Therapiepauschale des Sebastianeums in Bad Wörishofen hoffen. Die Fiebersimulation der Ganzkörperhyperthermie nach Professor Ardenne wirkt allein durch Erhöhung der Körpertemperatur. Sie stellt eine nebenwirkungsfreie Methode zur Linderung chronischer Schmerzustände dar.

Bei der moderaten Form der Hyperthermie wird eine schrittweise Erwärmung der Körperkerntemperatur auf bis zu 39 Grad Celsius angestrebt. Das entspricht der Temperatur eines Fieberschubs. Dieser natürliche Abwehrmechanismus des Immunsystems wird mittels einer wassergekühlten Infrarot-Strahlung stimuliert, die in etwa der Sonnenstrahlung auf der Erde entspricht. Sie steigert die Durchblutung in Organen und Gewebe, beschleunigt den Stoffwechsel und regt das Hormonsystem an. Die Hyperthermie wirkt so vor allem bei chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates und der Muskulatur, bei Arthrose und Rheuma, Migräne und Erschöpfungssyndrom. Außerdem wird sie unterstützend in der Therapie von Krebserkrankungen eingesetzt, wo sie zu einer intensiveren Wirkung von Bestrahlung und Chemotherapie beiträgt.

(mehr…)

Sofitel Luxury Hotels enthüllt seine Strategie, um die Marke in das Premium-Segment zu heben

Sofitel Logo AccorSofitel Luxury Hotels enthüllte jetzt seine ehrgeizige Strategie, um die Marke in das Premium-Segment des internationalen Luxushotelmarktes zu erheben. Die Marke zielt darauf ab, eine neue globale Referenz in der internationalen Luxushotellerie bis 2010 zu werden und so die erste europäische Luxushotelmarke werden. Das neue Sofitel schafft einzigartige zeitgenössische Luxushotels und Resorts in den attraktivsten Destinationen der Welt, durch das kunstvolle Mischen seines französischen Ursprungs und dem Besten der jeweiligen lokalen Kultur.

Sofitel Luxury Hotels erweitert sein Luxusangebot mit der Kreation von zwei Schwestermarken, um Nischensegmente im Luxusmarkt anzusprechen: Sofitel Legends, eine Kollektion einzigartiger legendärer Häuser mit exklusiven Dienstleistungen, bestimmt für Reisende, die die entscheidende Luxuserfahrung suchen; und So by Sofitel, ein kreatives, flippiges und stilvolles Angebot, das einer neuen Gästegeneration gewidmet ist – und bald auch in Berlin seinen Auftritt findet.

(mehr…)

Romantik Hotels: neuer Guide mit 15 Häuser europaweit

Romantik Hotels Guide200 Romantik Hotels & Restaurants in 11 Ländern Europas bieten anspruchsvollen Gästen eine facettenreiche Mischung historisch gewachsener Häuser mit Hideaway-Charakter: Landhäuser und Stadthotels, Burgen und Schlösser, Berghotels und Hotels am See sowie zertifizierte Wellness-Hotels. Sie verkörpern die Region, aus der sie stammen, bieten eine herzliche Atmosphäre, ein stilvolles Ambiente und stehen für kultivierte Lebensart. Die aktuelle Neuauflage des „Romantik Hotel & Restaurant Guide 2008“ bietet einen umfassenden Überblick über alle Häuser und ist damit ein hervorragender Reisebegleiter quer durch Europa.

Erhältlich ist der „Romantik Hotel & Restaurant Guide 2008“ bei Romantik Hotels & Restaurants International, Telefon +49 (0) 69 / 66 12 34-0 oder hier.

Fischland-Darß-Zingst: Auf zur Bernsteinsuche!

„Es kullert“ – so heißt es bei passionierten Bernsteinsuchern, wenn sie mehrere der goldgelben Schmucksteine am Strand finden. Wer bei dem Ausdruck eher an Tränen denkt, liegt auch richtig. Einer alten baltischen Sage nach lebte in den Tiefen der Ostsee einst die schöne Nymphe Jurate in einem Palast aus Bernstein. Ihre Liebe zu dem jungen Fischer Kastylis erzürnte jedoch den Meergott Perunas so sehr, dass er seine Blitze auf den Palast schleuderte, Kastylis tötete und die arme Jurate an die Ruinen ihres Palastes kettete. Noch heute kann man an den weiten Stränden des Meeres die zertrümmerten Reste von Jurates Palast finden – oder ihre bitteren Tränen, die zu sonnigem Bernstein wurden.

Der Herbst ist die beste Reisezeit, um nach den Göttertränen zu suchen. Wenn der Wind aus Nordost kommt und übermächtig gegen das Land schlägt, dann lassen sich so manche einzigartige Stücke finden. Goldgelb oder auch grün, mit und ohne Einschlüsse – Inklusen genannt – leuchten sie dem glücklichen Finder aus dem Sand entgegen. Eingeschlossen sind manchmal kleine Tieren, Pflanzenteile oder Luftblasen, die vor 50 Millionen Jahren in der Kreidezeit von einem Tropfen Harz überrascht und auf diese Weise für alle Ewigkeit festgehalten wurden. Derartige Bernsteine sind voller Geheimnisse und eine ausgesprochen rar.

(mehr…)

Gault Millau prämiert zehn österreichische Wellness-Hotels

Was nützt das schönste Spa, die beste Massage, das umfangreichste Angebot, wenn das Essen durchschnittlich ist? Daher prämiert der Gault Millau zehn österreichische Wellness-Hotels, in deren Restaurants die Gäste am meisten auf ihre Gourmet-Kosten kommen. Mit von der Partie: das Posthotel Achenkirch/Tirol, Reiters Burgenland Resort/Burgenland und das Gartenhotel Theresia/Salzburger Land. Aber auch schon bekannte Haubenträger, wie das Landhotel Hohenfels/Tirol, konnten ihre Bewertung in der Bibel für Feinschmecker steigern.

(mehr…)

Chikungunya-Fieber in Indien

Aus dem ostindischen Bundesstaat Orissa wurden in den vergangenen Wochen mehrere hundert Erkrankungsfälle des so genannten Chikungunya-Fiebers gemeldet, auch Tote soll es vereinzelt schon gegeben haben. Die Patienten klagten alle über hohes Fieber und starke Gelenkschmerzen.

Reisende in die betroffene Region sollten intensive Mückenschutz-Maßnahmen durchführen! Chikungunya wird durch Viren verursacht. Die Erkrankung tritt vorwiegend in Afrika, Indien und Südostasien auf.

(mehr…)

SwooDoo.de: Komplettpreise für Billigflüge

Nachdem die EU-Kommission diese Woche zahlreichen Fluggesellschaften Irreführung von Verbrauchern vorgeworfen hat, verstärkt sich die Forderung nach Transparenz auf dem Flugmarkt. SwooDoo.de bietet bereits jetzt die Lösung: Die schnellste Flugsuchmaschine der Welt zeigt ausschließlich die Komplettpreise aller Flüge in der neutralen Übersicht.

Auch wenn bereits 447 Airline- und Anbieter-Webseiten untersucht wurden, die Ermittlungen von Verbraucherschutz-Verbänden und der EU-Kommission sind noch lange nicht abgeschlossen. Wer sich jedoch schon jetzt die Endpreise für Flüge ansehen möchte, kann sich in Sekundenschnelle auf www.SwooDoo.de einen Überblick verschaffen.

(mehr…)

Steigenberger: ChannelRUSH aktualisiert Daten in Online-Reservierungskanälen

Die Steigenberger Ferienhotels nutzen seit Kurzem das Programm ChannelRUSH, das auf einen Klick die Daten in allen Online-Reservierungskanälen aktualisiert.

Gäste der Steigenberger Hotel Group profitieren von tagesaktuellen Bestpreisen. Damit diese ebenso wie Verfügbarkeiten in allen Kanälen zeitgleich angepasst werden, verwenden die etwa 20 Ferienhotels der Steigenberger Gruppe seit Kurzem die Software ChannelRUSH. Dabei überzeugte das Programm die First-Class- und Deluxe-Häuser vor allem durch seine Schnelligkeit und einfache Handhabung: So können mit einer Eingabe beliebig viele Buchungskanäle verändert werden. Mit der Zusammenarbeit wird der gewachsenen Bedeutung der Online-Buchungen Rechnung getragen.

(mehr…)

Allgäu: Frühstart für den Superschnee-Pass

Allgaeu SchneepassQuickstart in eine neue Ski-Dimension: Schon vier Wochen früher als geplant, beginnt an diesem Wochenende die Skisaison in den Allgäuer Superschnee-Gebieten. Ergiebige Schneefälle in den vergangenen Tagen haben für beste Pistenbedingungen gesorgt – jetzt steht dem grenzenlosen Skivergnügen nichts mehr im Weg. „Superschnee Allgäu-Tirol-Kleinwalsertal“, das ist der neue grenzüberschreitende Liftpass, der den Wintersportlern Deutschlands größtes Skigebiet eröffnet – mit mehr als 200 Liftanlagen und 500 Pistenkilometern in acht bekannten Skigebieten.

Mit der Fellhornbahn in Oberstdorf, den Skigebieten Grasgehren, Grünten und Oberjoch sowie der Skiregion Tannheimer Tal/Reutte nehmen bereits am Wochenende 65 Allgäuer Liftanlagen den Betrieb auf. Ebenfalls öffnen die Gebiete Tegelberg, Nesselwang, Jungholz, Ofterschwang, Bolsterlang und die Skiarena Steibis die Pforten – das heißt Skispaß auf 150 Pistenkilometern. Momentan liegen in den Allgäuer Skigebieten zwischen 20 und 200 Zentimeter Schnee.

(mehr…)

Columbia Hotels: Zwei Sterne, 48 Punkte für drei Hotels

Columbia Hotels Drei KoecheBrilliante Bilanz für die Küchenchefs der Columbia Hotels & Resorts: In den neuen Ausgaben der Gourmetführer Michelin und Gault Millau erreichen die drei deutschen Häuser der Gesellschaft hervorragende Bewertungen.

Kevin Fehling erkochte sich für das Columbia Hotel Casino Travemünde seinen ersten Stern und steigerte sich von 15 auf 16 Punkte im Gault Millau. Denis Feix aus dem Columbia Hotel Bad Griesbach – Gault Millau-„Entdeckung des Jahres 2007“ – erhielt erneut einen Stern und 16 Punkte. Als Senkrechtstarter erwies sich Volker Drkosch, der erst im Sommer die Leitung des Restaurants Navette im Columbia Hotel Rüsselsheim übernommen hatte: Der Gault Millau verlieh ihm auf Anhieb 16 Punkte, Michelin Deutschland führt ihn in der Liste der „Hoffnungsträger“ für das kommende Jahr.

(mehr…)

FORUM VINI bleibt Dauerbrenner

9.734 Besucher strömten allen Wetterwidrigkeiten zum Trotz einmal mehr am Wochenende vom 9. bis 11. November zu 317 Ausstellern aus dem In- und Ausland bei FORUM VINI in München. Auch in ihrer 23. Auflage unterstreicht diese internationale Ausstellung damit nachhaltig ihre Stellung als eine der erfolgreichsten Endverbrauchermessen für Wein in Deutschland.

Den erstmals veranstalteten Fachtag FORUM VINI Preview mit 81 Ausstellern am Messevortag nahmen 341 Besucher aus der Gastronomie – auch Vertreter der Spitzengastronomie – sowie Groß- und Einzelhandel wahr. Mit dem gelungenen Einstand wird dieser neue Fachtermin im nächsten Jahr deutlich ausgebaut werden.

(mehr…)