Lonely Planet: Irland „freundlichste Destination“ – mit Kratzern

In der 8. Edition des Reiseführers Lonely Planet muss sich Irland Kritik gefallen lassen, macht aber auch Punkte gut. Irlands berühmte 40 Schattierungen von Grün, so eröffnet der gerade erschienene Guide, würden nicht genügend ökologisches Grün beinhalten. Ein kleiner Warnschuss, der sich auf das boomende Wirtschaftswachstum und Irlands relativ hohe Kohlenmonoxidemissionen bezieht.

Andererseits hebt der Dubliner Autor Fionn Davenport hervor, welch‘ interessanten Angebote die grüne Insel gerade im Ökobereich bietet. Ideal für Outdoor-Aktivitäten, Tauchen, Surfen, Angeln, Rad- und Wanderferien sei sie und, trotz mancher ausstehenden ökologischen Verbesserung, gehöre sie gewiss nicht zu den führenden Umweltsündern der Welt. So ist der allumfassende Guide zu einer überraschungsreichen Greenbox der Pandora geraten.

Nach Tadel nämlich kommt viel Lob. Die Einführung der Steuer für Plastiktüten („plastax“) habe zu einer 40%igen Reduktion dieser notorischen Umweltverschmutzer geführt. So kann sich der Reiseführer mit seinem erstmals eingeführten System des Greendex rühmen, einer umfassenden Sammlung aller Orte und Aktivitäten, die das Ökobanner in den Vordergrund ihrer Programme stellen. Dieser Greendex ist auch Davenports und Irlands Trumpf in der Box: www.lonelyplanet.de , www.amazon.de.

In der Bluelist 2008 rückt Irland als Land mit dem besonderen Pfiff an erste Stelle. Seit 30 Jahren gelten die von Reisejournalisten recherchierten Führer der Lonely Planet Reihe als verlässlichste Quelle für individuell Reisende. Die nun in der dritten Edition erscheinende Bluelist 2008 des Verlages bewertet die Qualität und Besonderheit der Reiseländer rund um den Globus und nimmt sich besonderer Trends in der Reisewelt an. Und dies tut der kleine Band mit Spaß- und Humorfaktor.

Irland wurde in der neuen Ausgabe als freundlichste Nation der Welt an erste Stelle gerückt. Die „Smaragdinsel“, wie Irland auch genannt wird, heißt es in der Bewertung, führt die Liste „wegen ihres köstlichen Sinnes für schwarzen Humor und die besondere Eigenschaft an, den craic, den Spaß in der Gemeinschaft, weder in schlechten noch boomenden Zeiten aus den Augen zu verlieren.“ Besonders nachdem die „Troubles“ genannten Auseinandersetzungen in Nordirland beigelegt sind, „regiert ein ansteckender Optimismus das Land“, heißt es weiter, „der einmal mehr den humorvollen irischen Charakter betont, mit dem alles möglich wird.“ Info: www.lonelyplanet.com/bluelist

Print Friendly, PDF & Email
Follow me: