Lidl: Schimmelbrötchen täglich billig auf den Tisch

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Weinzheimer Logo Ganz unten. Da kennt sich Günter Wallraff aus. Auch diesmal: er klettert unter Förderbänder, verbrennt sich an Backblechen, versucht Schimmel aus Fugen herauszuputzen, der bald darauf wiederkommt. Wallraff war bei Lidls Brötchenbäcker, dem Unternehmen Weinzheimer im 3200-Einwohner-Städtchen Stromberg, Rheinland-Pfalz. Die komplette Reportage aus dem Zeit-Magazin steht jetzt hier online. Wer das liest, dem könnte künftig schon beim Anblick des Lidl-Logos schlecht werden. Doch die prekäre Lidl-Kundschaft liest leider nur zu selten die Zeit.

Wallraff kommt zu dem Fazit:

"Lidl diktiert Weinzheimer die Preise und trägt damit Verantwortung dafür, wie Menschen dort arbeiten müssen. Solange die Arbeiterrechte dort systematisch verletzt werden, sollten die Kunden Lidl und seine dürftigen Brötchen boykottieren."

Ich persönlich denke, dass es hier nicht nur um die Arbeiterrechte geht, sondern auch um die Gesundheit der Konsumenten, wenn offensichtlich Brötchen, die Schimmelpilze enthalten könnten, in den Umlauf gelangen.

Sehr interessant: die Brotfabrik macht Krisen-PR erster Güte: auf der Webseite, die sonst auf dem Layout-Stand von 1996 ist, sind zwei aktuelle Pressemitteilungen zu lesen, in der die Vorwürfe zurückgewiesen werden.
Doch mal im Ernst: nach all‘ den Erfolgen und Aufdecker-Recherchen von Wallraff, die sich oft genug bewahrheiteten: wem glaubt die Öffentlichkeit mehr: Wallraff oder Weinzheimer?

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: