Best of Riesling: Gewinner stehen fest

best of riesling Sieger Kategorie 1Bei der wahrscheinlich größten Riesling-Probe der Welt best of riesling auf dem Gelände des Landesgartenschau in Bingen hat eine fachkundige Jury die besten Rieslinge ermittelt. „Der Riesling ist der König der Weißweine und hat den Weltruf deutscher Weine maßgeblich mitbegründet. Riesling zählt zu den großen deutschen Rebsorten und steht für feine, rassige Weine, die je nach Standort und Kleinklima einzigartige Aromen ausbilden“, erklärte der rheinland-pfälzische Weinbauminister Hendrik Hering bei der Bekanntgabe der Sieger des Wettbewerbs.

Die knapp 2.000 Weine wurden von 160 international anerkannten Juroren verkostet, darunter 70 renommierte Masterjuroren u.a. aus Kanada, Großbritannien, Dubai, Österreich und den USA. Mit 1.937 Weinen wurde ein neuer Anstellungsrekord beim diesjährigen Wettbewerb erreicht. „Noch nie wurden seit Bestehen des Wettbewerbs so viele Weine angestellt“, zeigte sich Weinbauminister Hering erfreut.

Neben Deutschland, das die meisten Rieslinge ins Rennen schickte, gehörten Österreich, Australien, Kanada, Luxemburg, Frankreich sowie die USA und Neuseeland zu den teilnehmenden Ländern. Erstmalig dabei waren Südafrika und Tschechien.

best of riesling findet seit dem Jahr 2000 im zweijährigen Turnus statt. Zum Wettbewerb können weltweit nur Weine der Rebsorte Rheinriesling angestellt werden, die einer der Kategorien trocken, halbtrocken, fruchtig & süß oder edelsüß zuzuordnen sind. Beurteilt werden die Weine von einer internationalen Fach-Jury nach dem Prüfschema des internationalen Weinamtes OIV.

Zusätzlich begleiten die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung, best-of-wine.com und Wein-Plus.de sowie wein.pur „best of riesling 2008“ als Medienpartner.

Die diesjährigen Gewinner:
Kategorie 1 – Trockene Rieslinge

  1. Platz 1 Weingut W. J. Schäfer, Hochheim – 2007 Hochheimer Kirchenstück Spätlese (Rheingau)
  2. Platz 2 Weingut Frank Brohl, Pünderich – 2007 Pündericher Nonnengarten Spätlese (Mosel-Saar-Ruwer)
  3. Platz 2 Weingut Emil Zimmermann, Wachenheim – 2007 Wachenheimer Königswingert Spätlese (Pfalz)

Kategorie 2 – Halbtrockene Rieslinge

  1. Platz 1 Weingut Seebrich, Nierstein – 2007 Niersteiner Heiligenbaum Spätlese (Rheinhessen)
  2. Platz 2 Staffelter Hof Jan Matthias Klein, Kröv – 2007 Kröv Letterlay Spätlese (Mosel-Saar-Ruwer)
  3. Platz 3 Weingut Carl Adelseck, Münster-Sarmsheim – 2007 Laubenheimer Vogelsang Qualitätswein b.A. (Nahe)

Kategorie 3 – Fruchtig-süße Rieslinge

  1. Platz 1 Weingut Heribert Boch, Trittenheim – 2007 – Trittenheimer Apotheke Spätlese (Mosel-Saar-Ruwer)
  2. Platz 1 Weingut Max Ferd. Richter, Mülheim – 2007 Brauneberger Juffer-Sonnenuhr Auslese (Mosel-Saar-Ruwer)
  3. Platz 3 Weingut Lersch, Langenlonsheim – 2007 Langenlonsheimer Rothenberg
    Auslese (Nahe)

Kategorie 4 – Edelsüße Rieslinge

  1. Platz 1 Weingut Kees-Kieren, Graach – 2003 Graacher Himmelreich Trockenbeerenauslese (Mosel-Saar-Ruwer)
  2. Platz 2 Weingut Horst Sauer, Escherndorf – 2007 Escherndorfer Lump Trockenbeerenauslese (Franken)
  3. Platz 3 Weingut der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Inh. Manz, Weinolsheim – 2007 Weinolsheimer Kehr Trockenbeerenauslese (Rheinhessen)

Bester Riesling aus der Neuen Welt:
Chateau Ste. Michelle & Dr. Loosen, Woodinville, WA 98072, USA – 2007 Chateau Ste. Michelle Dry Riesling
(Washington)

Bester europäischer Riesling:
Winzerhof Stift, Röschitz – 2007 Riesling vom Urgestein Qualitätswein (Niederösterreich)

Beste Kollektion:
Weingut Neef-Emmich, Dirk Emmich, Bermersheim

  • 2007 Albiger Hundskopf Spätlese (Rheinhessen)
  • 2007 Riesling Qualitätswein b.A. (Rheinhessen)
  • 2007 Riesling Auslese (Rheinhessen)

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me:

  • Schön, dass auch einige der vielen neuseeländischen Weine dabei waren.

  • Schön, dass auch einige der vielen neuseeländischen Weine dabei waren.