Sausalitos: Imagewandel durch Sympathie für Underdogs und Verlierer?

Last Updated on

Sausalitos LogoDer Verein steht derzeit auf dem 18., dem letzten Platz der 2. Bundesliga, Spiel nach Spiel geht verloren, der Trainer steht in der Diskussion, die paar wenigen verbliebenen Fans des Giesinger Arbeitervereins sind sauer. Doch Sausalitos, die spaßorientierte und selbst ernannte Freizeit- und Systemgastronomiemarke, geht eine Partnerschaft mit dem TSV 1860 München für die aktuelle Fußballbundesligasaison ein. Schmerzbefreit? Oder nur Sympathie für Underdogs und ewige Verlierer?

Im Mittelpunkt steht das Cocktail-Catering durch eine Sausalitos-Bar im Business Club der Allianz Arena. An allen Abendspielen erwartet Sausalitos durchschnittlich 1.200 Besucher im Business Club als Genießer und Konsumenten für seine Cocktails. Die Cocktailbar soll vor, in der Halbzeitpause und nach dem Spiel der Meeting-Point im Business Club sein. Somit steht die Bar offenbar nicht den typischen Löwen-Fans in der Kurve zur Verfügung, die sich wahrscheinlich nach den weiteren, noch kommenden verlorenen Spielen in der immer noch ungeliebten Arrogllianz-Arena am liebsten sinnlos betrinken möchten. Die können/dürfen/müssen beim Bier bleiben. Das Geld darf Caipi schlürfen.
[ad]
Am Montag, den 15.09.2008 findet gegen den MSV Duisburg das erste Bar-Catering in dieser Saison statt. Das Engagement beinhaltet außerdem die klassischen Sponsoring-Präsentation für die 23 Sausalitos-Filialen in Deutschland.

Laut Pressemeldung von Sausalitos sagte der Noch-Geschäftsführer des TSV 1860 München Stefan Reuter:

„Mit Sausalitos hat der TSV 1860 München einen weiteren klangvollen Sponsor hinzugewonnen. Die Einbindung wird hier mit gezielten Aktionen erlebbar gemacht.“

Gut gebüllt, Löwe.

Na, dann bin ich ja mal gespannt, ob die Spieler sich vor, während und nach der Spiele mit leckeren Sausalitos-Cocktails dopen dürfen. Vielleicht spielen die Jungs dann mal befreiter, lockerer?
Löwen-Fans: wie findet Ihr das denn?

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:


Comments
  1. Moinoin lieber Götz und alle Blogger,

    als langjähriger getreuer Anhänger des Vereins von Giesings Höhen wundert mich da gar nichts mehr. Das die Situation derzeit allerding Endzeitstimmung erzeugt, ist typisch für die Löwen. Da gibt es, zumindest im basisnahen Umfeld“ nur Himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt; sprich Aufstieg oder Abstieg. Dennoch sollte man sich erst einmal vor Augen führen, dass die Tabellenspitze lediglich 7 Punkte entfernt ist…
    Dies werden sich auch die Verantwortlichen bei Sausalitos gedacht haben, als sie den Vertrag mit 60 geschlossen haben. Schließlich ist Publicity und überregionale Aufmerksamkeit, in welcher Form auch immer, mit 60 jederzeit gegeben. Erst vor kurzem wurde ein schöner Satz eines Ex-Löwenbändigers veröffentlicht: 60 bedeutet auch, in der 2. Liga zu spielen aber Aufmerksamkeit zu bekommen als ob du Champions-League spieltst…

    Von daher bin ich mir sicher, dass bald wieder andere, zwangläufig bessere Zeiten anbrechen werden – unter der Ägide welches Trainers und Managers auch immer.

    Beste Grüße

    POSTED BY: Oliver 3. September 2008 at 16:0726

Leave a comment