Fairmont Hotels: Green Cuisine streicht bedrohte Fischarten von der Speisekarte

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Konsequente Umsetzung des Artenschutzes: Die Gäste der Fairmont Hotels & Resorts in aller Welt werden auf den Speisekarten in den Gourmet-Restaurants der Luxushotels künftig vergeblich nach Gerichten Ausschau halten, bei denen vom Aussterben bedrohte Fischarten verwendet werden. Mit der neuen Initiative startet die Hotelgruppe ganz konkrete Schritte gegen die Überfischung der Meere. In der Hoffnung, damit möglichst viele Nachahmer zu finden, will die Gesellschaft ihr Green Cuisine-Programm weltweit umsetzen.

Viele Hotels der Gesellschaft haben auf die neue Initiative bereits reagiert: So nahm das Hamburger Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten alle Gerichte mit Blauflossen-Thunfisch umgehend von den Menükarten.
Außerdem bezieht das Haus Fisch, aber auch Fleisch und andere Frischeprodukte seit langem möglichst von vertrauten Lieferanten aus der direkten Umgebung.

Ab sofort kooperiert Fairmont mit renommierten Meeresschutz-Organisationen, um den Gästen eine reiche Auswahl an Seafood aus nachhaltigem Fischfang bieten zu können. So soll der Einkauf bereits ab dem Frühjahr unter Beratung dieser Experten sowie lokaler Anbieter erfolgen. In einem ersten Schritt benannte das Unternehmen bereits zwei Arten, die nun nicht mehr in den Häusern der weltweit vertretenen Luxushotelgesellschaft serviert werden: der Chilenische Wolfsbarsch, dessen Bestände durch illegale und aggressive Fischerei dramatisch reduziert wurden, sowie der Blauflossen-Thunfisch. Er zählt zu den am meisten bedrohten Tierarten überhaupt, sein Vorkommen schrumpfte in den vergangenen Jahrzehnten um 97 Prozent. Mit dieser Entscheidung will Fairmont auch zu mehr Bewusstsein für das Problem der Überfischung bei Gästen und Lieferanten beitragen.

Weitere Informationen hier.

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: