Baur au Lac: Lounge-Feeling am See

Baur au Lac fassadeKomplett im neuen Look präsentiert sich seit Juni 2009 die Sommerterrasse im Garten des 5-Sterne Hotels Baur au Lac mit trendigem Design. Damit knüpft die neue Terrasse an den Erfolg des Kultrestaurants Rive Gauche im Baur au Lac an. Für die Neugestaltung der Sommerterrasse konnte die Besitzerfamilie Kracht den Pariser Stararchitekten Pierre-Yves Rochon gewinnen. Unter seiner Ägide entstand ein völlig neues, stylisches Konzept mit einer äußert originellen Kombination von Vintage-Design der Jahrhundertwende wie die dominierenden strahlend weißen, mit Stuck verzierten Wandpanellen und zeitgenössischem Design wie die modernen Terrassenmöbel.

Grün, Weiss, Schwarz und Grau dominieren die neue Terrasse am 3.120 m2 großen Park mit bis zu 117 Jahre alten Bäumen. Die Tische aus schwarzem Chrom und Glas sind eine Sonderanfertigung aus Italien im Design von Pierre-Yves Rochon, dazu dunkelgraue Dedon Rattan-Sofas mit mintfarbenen Auflagen. Der in Italien speziell angefertigte 5 Meter lange Bartresen ist komplett aus schwarzem Granit mit kleinen Glasfenstern. Die Tische und Sitzecken werden gesäumt von prachtvollen Buchsbäumchen und Rosmarinsträuchern, deren Duft der Terrasse ein südländisches Flair verleiht. Lounge-Klänge und ein Lichtszenario mit wechselnden Farben vollenden das elegante, moderne Lounge-Feeling der Terrasse. Dazu serviert die Rive Gauche Bar auch auf der Terrasse ihre berühmten Martini-Coktails in 13 unterschiedlichen Varianten, die als die Besten in ganz Zürich gelten.

[ad]
An den Tischen im offenen Terrassen-Bereich oder an den Sofanischen im überdachten Bereich (dessen Decke Art Deco Stuckreliefs mit Blütenmustern zieren) werden ganztags leichte Gerichte offeriert. Die Speisekarte trägt die kreative Handschrift der beiden Baur au Lac-Chefköche Olivier Rais (Rive Gauche) und Laurent Eperon (Pavillon): Mittags servieren sie Rindertartar mit Kartoffelmousseline, Campagna-Mozzarella mit mediterranen Gemüsecoulis oder mediterrane Tapas. Am Abend locken geräucherter Lachs aus Schottland mit Meerrettichschaum oder sautiertes Swiss Prime Rinderfilet mit pikanter Tomatenjus.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: