Ruhpolding: 14,4 Millionen Euro für neues Biathlon-Stadion

Biathlon_WC_Antholz_2006_01_Film2_PursuitWomen_24Das freut bestimmt auch Magdalena Neuner: Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat bei seinem heutigen Besuch des Biathlon-Weltcups in Ruhpolding einen Förderbescheid über 14,4 Millionen Euro zur Rerweiterung und Modernisierung des Bundesstützpunktes Biathlon an Ruhpoldings Bürgermeister Claus Pichler übergeben.

Seehofer führte dazu aus: „Biathlon in Ruhpolding ist ein legendäres Markenzeichen des Wintersports in Bayern. In einem gemeinsamen Kraftakt engagieren sich jetzt der Frestaat Bayern, der Bund und die Gemeinde Ruhpolding, um die Chiemgau-Arena im Vorfeld der Biathlon-Weltmeisterschaften 2012 in eines der modernsten Biathlon-Stadien zu verwandeln.“ Die Mittel werden dazu aus dem Konjunkturpaket II zur Verfügung gestellt.

[ad]

Biathlon World Cup Ruhpolding 2005  Film 3_20Nach Abschluss der gegenwärtigen Wintersportsaison beginnen in Ruhpolding die Umbaumaßnahmen in der Chiemgau-Arena, an der Langlaufstrecke und an den Schießständen. Die Gemeinde wird 2012 bereits zum vierten Mal die Biathlon-Weltmeisterschaften ausrichten.

Eigentlich könnte dann gleich ein zweistöckiger Festbau dort noch entstehen. Dann müssten die VIPs und Athlethen, wie hier Frank Luck, nicht nur in einem Luxus-Bierzelt das leckere Essen von Heiko Götz und Karlheinz Haase geniessen. Während das normale Volk an Strecke und Stadion steht und dort nur von kleinen Imbißbuden durchschnittliche Qualität an Essen und hektoliterweise Glühwein bekommt.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:


Leave a comment