Dukatz: Trüffelmenü zum Auftakt der Trüffelsaison – Ein Trüffel für 480 Gramm

Dukatz_Truffel_480g.jpgMit neuem Chefkoch und einem regelrechten Trüffel-Festival startet das Dukatz im Schäfflerhof in Münchens Innenstadt in den Herbst. „Raffinierte Trüffel-Kreationen zu vernünftigen Preisen“ lautet dabei das Motto. Event-Tipp: Am 12. November lädt das Dukatz zum 4-Gang-Trüffel-Spezial-Menü.
Bis vor drei Jahren gastierte das Restaurant Dukatz noch im Literaturhaus. Doch seit dem Umzug in den Schäfflerhof der 5 Höfe in Münchens Altstadt kommt mehr und mehr frischer Wind und hohes Niveau in das zweigeschossige Restaurant. Mein Tipp: Das Dukatz ist ein Kandidat für Michelin-Sterne. Drum heisst’s jetzt noch hingehen, denn die Preise sind noch vernünftig, die Qualität ist absolute spitze.

Dukatz-Mimmo-Michel-Johann-4kg_2.jpgStolze 480 Gramm bringt der größte Trüffel auf die Waage, den Trüffelhändler Mimmo aus Bari bei seiner München-Visite im Gepäck hatte. Wert? Gut und gerne 2.160 Euro. Angesichts der Billardkugel-großen aromatischen Knolle staunte der neue Dukatz-Chefkoch Johann Rappenglück, der bei keinem Geringeren als 3-Sterne-Koch Heinz Winkler gelernt hat, nicht schlecht – und schlug zu. „Trotzdem muss Trüffel nicht die Welt kosten,“ erklärte Rappenglück, der seit drei Monaten im Dukatz den Kochlöffel schwingt. Davor hat der 28-Jährige als Chef-de-Cuisine die 3-Sterne-Küche von Winklers Residenz in Aschau geschmissen. „Ab heute gibt es täglich wechselnde Trüffelgerichte auf der Dukatz-Karte,“ kündigte Rappenglück an. „Zu vernünftigen Preisen.“

[ad name=“Google Adsense“]
4-Gang-Trüffel-Spezial-Menü am 12. November

Dukatz-Mimmo_Johann-Michel_1.jpgWährend der Trüffelsaison, die bis Dezember geht, dürfen sich die Dukatz-Gäste auf kreative Trüffelvariationen freuen. So bereitet Johann Rappenglück beispielsweise täglich eine Trüffel Tagliatelle zu. Weitere Trüffel-Kreationen gibt es auf der wechselnden Tageskarte und in dem 4-Gang-Menü der Abendkarte.

Tipp: Zum Frühstück nach Rührei mit frischem Trüffel fragen. „Das steht zwar nicht auf der Karte, wird aber selbstverständlich auf Nachfrage zubereitet,“ so Johann Rappenglück. Trüffel-Aficionados sollten sich zudem den 12. November vormerken – da lädt das Dukatz zum großen Truffe Spéciale ein: „Ich habe ein 4-Gang-Menü kreiert, das Trüffel-Fans begeistern wird!“ – Kein Zweifel: Auf das obligatorische Amuse-Gueule folgen ein Kohlrabimousse mit Krebsen und Weißem Trüffel sowie Ravioli von der Entenstopfleber auf Cremespinat und Weißem Trüffel, Mille-Feuille von der Taubenbrust mit Schwarzem Trüffel und als Dessert Schokoladenkuchen mit flüssigem Trüffelkern und Tonkabohneneis. Bon Appetit!

Weitere Informationen und Reservierungen hier.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: