Qatar Airways treibt internationale Expansion weiter voran

Auf der heutigen Pressekonferenz am ersten Tag der ITB in Berlin kündigte Qatar Airways CEO Akbar Al Baker den Ausbau des weltumspannenden Netzwerks um drei weitere Ziele in der zweiten Jahreshälfte 2011 an. Die geplanten Aktivitäten sind Teil der Expansionsstrategie der Airline, zudem sind weitere Streckeneinführungen und Frequenzerhöhungen auf bestehenden Verbindungen vorgesehen.

Die neuen Ziele der Airline liegen in Indien, Norwegen und Bulgarien, sie bilden in der zweiten Jahreshälfte den Schwerpunkt der weltweiten Expansion der Airline, die sich sowohl auf die Bedienung nachfragestarker Strecken als auch den Ausbau unterversorgter Märkte in Europa, im Nahen Osten, Nordamerika und Asien konzentriert.

[ad name=“Google Adsense“]

Mit Einführung von täglichen Flügen in die ostindische Stadt Kalkutta am 27. Juli 2011 steigt die Zahl der wöchentlichen Verbindungen zu den zwölf indischen Zielen auf 95. Die bulgarische Hauptstadt Sofia wird ab 14. September 2011 viermal wöchentlich von Doha aus bedient. Damit ist nach der Einführung von Flügen nach Budapest, Bukarest und Brüssel im Januar 2011 die neue Sofia-Route ein weiterer Impuls im Rahmen der europäischen Expansion.

Ab dem 5. Oktober 2011 baut Qatar Airways auch ihre Präsenz in Skandinavien weiter aus. Mit fünf Flügen pro Woche startet die Airline eine neue Verbindung in die norwegische Hauptstadt Oslo. Die Metropole ist nach der schwedischen Hauptstadt Stockholm und der dänischen Hauptstadt Kopenhagen das dritte Ziel von Qatar Airways in Skandinavien.

Qatar Airways legt in diesem Jahr auch bei den Frequenzen auf bestehenden Strecken noch einmal kräftig zu: Die Ziele Singapur, Kuala Lumpur, Manchester und Dar es Salaam werden zukünftig zweimal täglich bedient. Die Verbindungen nach Genf, auf die Seychellen und nach Kopenhagen werden auf tägliche Flüge ausgeweitet.

Vor wenigen Tagen hatte Qatar Airways mit der Einführung von drei wöchentlichen Verbindungen zwischen Stuttgart und Doha eine Wachstumsphase auf dem deutschen Markt eingeleitet. Die Baden-Württembergische Hauptstadt ist das vierte Ziel der Airline in Deutschland und das 99. Ziel weltweit. Europa ist mit insgesamt 25 Destinationen im weltweiten Streckennetz vertreten und stellt für Qatar Airways mit einem Anteil von 25 Prozent einen Schlüsselmarkt dar.

Mit dem Ausbau der Kapazitäten ab München von täglichen Flügen auf elf Flüge pro Woche (ab 9. März) und der Frequenzerhöhung auf der Strecke Frankfurt – Doha, die ab 27. März die Zahl der Verbindungen von zehn auf 13 Flüge pro Woche bringt, steigert Qatar Airways die Kapazitäten in Deutschland innerhalb kürzester Zeit von 24 auf insgesamt 34 Flüge pro Woche. Die Strecke Berlin – Doha wird weiterhin täglich bedient.

Der 6. April 2011 wird ein bedeutendes Datum in der Unternehmensgeschichte von Qatar Airways, die an diesem Tag mit Einführung ihrer weltweit 100. Verbindung in die syrische Stadt Aleppo einen weiteren Meilenstein erreicht. Die Airline bereitet sich danach auf einen Sommer 2011 mit vielen neuen Aktivitäten vor: Drei neue Ziele werden allein im Juni in den Flugplan von Qatar Airways aufgenommen – die iranische Stadt Schiraz (am 5. Juni), Venedig (am 15. Juni) sowie Montreal (am 29. Juni), das von der Airline mit Sitz in Doha als erstes kanadisches Ziel angeflogen wird.

Vor einem großen Publikum auf der Pressekonferenz am Eröffnungstag der ITB in Berlin erklärte Akbar Al Baker, die Airline befinde sich weiterhin auf einem konsequenten Expansionskurs. „Erneut können wir unsere Wachstumsstrategie unter Beweis stellen, indem wir die Aktivitäten auf unseren Schlüsselmärkten verstärken und neue Ziele, denen bisher der Zugang zu einem leistungsfähigen Streckennetz fehlte, aufbauen.”

„Die Erschließung weiterer Ziele wie Kalkutta, Oslo und Sofia verdeutlicht unser Vorhaben, so viele internationale Metropolen wie möglich von unserem Drehkreuz in Doha aus zu bedienen. Kalkutta wird als zwölftes indisches Ziel in den Flugplan aufgenommen. Mit Sofia bedienen wir schließlich einen bis dato vernachlässigten Markt, während die Einführung von Flügen nach Oslo unsere Präsenz in Skandinavien weiter stärkt”, so der CEO von Qatar Airways.

Akbar Al Baker weiter: „Die Auslieferung neuer Flugzeuge ermöglicht es uns, unseren Fluggästen noch mehr Reiseoptionen und zusätzliche Flexibilität zu bieten.” Seit Anfang des Jahres 2010 hat Qatar Airways 22 neue Flugzeuge in Betrieb genommen, darunter Flugzeuge vom Typ Boeing 777, Airbus A320 sowie Jets von Bombardier, die die Flotte des Tochterunternehmens Qatar Executive ergänzen.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: