Pillerseetal: 100.000 Euro für Schatzsucher auf der Steinplatte versteckt

Ruhpolding Steinplatte Sommer 2007 Bild 08GeoCaching? Nein: Schatzsuche nach alter Art und Weise! Das PillerseeTal, der selbst ernannte Schatz in den Kitzbüheler Alpen, macht auch diesen Herbst seinem Namen wieder alle Ehre und lädt am 1. Oktober zum zweiten Mal zur großen Schatzsuche auf die Steinplatte Waidring. Preise im Gesamtwert von 100.000,- Euro warten auf die zahlreichen abenteuerlustigen Teilnehmer, die sich diese einmalige Chance nicht entgehen lassen sollten.

Pillerseetal 2011 Schatzsuche KeyvisualMit der zweiten Auflage der „Großen Schatzsuche“ setzt der Tourismusverband Pillerseetal auch in diesem Jahr wieder auf eine perfekte Inszenierung seines Regionsmottos: „Pillerseetal, der Schatz in den Kitzbüheler Alpen“. Nach der Premiere mit rund 300 Teilnehmern, überglücklichen Gewinnern und einem gewaltigen medialen Erfolg im vergangenen Jahr wollen die Organisatoren heuer noch einmal eines drauf setzen. Jeder Teilnehmer darf nur eine Schatzkiste mit ins Ziel bringen. Wer den Hauptpreis, einen Peugeot 3008, oder die 10.000 Euro in bar gewonnen hat bleibt spannend bis zum Schluss! Denn erst bei der offiziellen Preisverteilung wird bekannt gegeben, in welcher Schatztruhe welcher Gewinn versteckt ist.

[ad name=“Google Adsense“]

Kinderleicht zu einem neuen Peugeot 3008 oder 10.000 Euro in bar

Pillerseetal 2011 Schatzsuche schaadDie Schatzsucher, egal ob Einheimische oder Gäste, werden sich auf der Steinplatte Waidring auf die Spur der wertvollen Schatzkisten begeben. Das Reglement wurde aufgrund der Erfahrungen im letzten Jahr verfeinert und angepasst. Wie bei Indiana Jones & Co. sind die Kisten dieses Mal besonders gut versteckt und wecken echte Schatzsucher-Stimmung. Erst am Start erhalten die Teilnehmer ihre Schatzkarte, auf der alle notwendigen und bis dato streng geheimen Informationen zu finden sind. Nur so viel sei verraten: das Gebiet, in dem die Schatzkisten versteckt sind, erstreckt sich entlang des vier Kilometer langen Triassic Trails und kann auch mit Kinderwagen leicht bewältigt werden. Auch wenn der Weg recht einfach erscheint, sind die wertvollen Kisten nicht so leicht zu entdecken.

Teamschatzsuche, Kinderschatzsuche & Co.

Natürlich kommen auch die kleinen Schatzsucher in 2011 wieder voll auf ihre Kosten: entweder bei der spannenden Kinderschatzsuche mit tollen Preisen oder beim Mal-Wettbewerb, wo die besten Bilder zum Thema „Schatzsuche im Pillerseetal“ im Anschluss sogar ausgestellt werden. Ebenfalls wieder am Programm: die Teamschatzsuche mit witzigen Herausforderungen für Vereine, Firmen und Freunde. Zum ersten Mal sind alle Teilnehmer darüber hinaus eingeladen, Fotos von der Schatzsuche zu schießen und beim Foto-Wettbewerb mitzumachen. Auch hier gibt es etwas zu gewinnen.

Das Programm im Detail:

  • ab 11 Uhr: Anmeldung bei der Talstation der Bergbahnen Steinplatte/Waidring
  • 13 – 16 Uhr: Schatzsuche innerhalb eines vorgegebenen Areals

Rahmenprogramm:

  • 11 – 16 Uhr: Kinderschatzsuche, Foto-Wettbewerb, Mal-Wettbewerb
  • 14 – 17 Uhr: Teamschatzsuche
  • ab 19 Uhr: Preisverteilung & Ö3-Party, Talstation Steinplatte/Waidring

Anmeldungen zur Schatzsuche direkt vor Ort ab 11 Uhr bei der Talstation der Bergbahnen Steinplatte/Waidring.
Teilnahmegebühr: € 19.- (inkl. Bergbahn, Erinnerungsgeschenk und Teilnehmerurkunde).

Weitere Infos gibt’s hier.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: