Le Gourmand Gewinnspiel mit Rack & Rüther: 3 märchenhafte Wanderpakete zu gewinnen

Rack Ruether Selektion Wanderproviant mit Korb
Märchenhafte Genüsse versprechen nicht nur die Gebrüder Grimm. Sie regen mit ihren gesammelten Märchengeschichten unsere Phantasie an. Sie lassen Kinder träumen, sie lassen alte Sagengeschichten weiterleben, sie lassen sogar Hollywood-Studios eine abstruse Phantasy-Serie unter dem Namen „Grimm“ in unsere Wohnzimmer bringen. Auch die Hessischen Wurstwarenspezialisten Rack & Rüther werden immer wieder von Grimms Märchen angeregt. Egal ob Schneewittchen, Die Goldkinder, Zaunkönig, Hans im Glück oder Tischlein Deck Dich – viele Märchennamen stehen Pate für die Selektionen aus dem umfangreichen und echt superleckerem Programm dieser Metzgerei. In Hessen gibt es außerdem sehr viele Wanderwege. Auch hier finden wir die Spuren der Gebrüder Grimm. Le Gourmand – Das Geniesser-Magazin schnürt zusammen mit Rack & Rüther für Euch ein exklusives Wurstpaket als Begleiter für Eure nächste Wanderung. Also macht mit bei diesem Gewinnspiel, schnürt Eure Wanderstiefel, ergreift die Wanderstöcke und gewinnt eines von drei Wanderpaketen von Rack & Rüther für Euren Wanderrucksack! Dieses Wanderpaket gibt es exklusiv nur hier bei Le Gourmand! Es ist nicht im Online-Shop erhältlich. Alles was Ihr tun müsst: Bis spätestens Donnerstag, 04.07.2013, 14 Uhr, eine Frage beantworten.

Rack & Rüther schlägt Euch folgende Wanderroute vor: Nehmt die 4.Etappe des GrimmSteiges von Wickenrode nach Oberkaufungen. Ihr wandert direkt durch das Märchenland der Brüder Grimm. Diese Familienwanderung macht Euch und Euren Kindern sicherlich richtig Appetit auf das Rack & Rüther Wanderpaket. Und so findet Ihr den Weg:

[ad name=“Google Adsense“]

Rack Ruether Wanderproviant
Ihr beginnt die Wanderung an der Bushaltestelle Berliner Straße in Wickenrode (Infotafel über die Strecke in der Hirschbergstraße/ Raiffeisenstraße). Ihr geht 50 m in Bus-Fahrtrichtung und biegt mit der Markierung G nach links in den Torweg ein. Aufwärts wandernd passiert Ihr nach einer S-Kurve einige Wochenendhäuser. Nach Eintritt in den Wald kommt Ihr zu einer Weggabelung. Dort geht es nach links zunächst eben, dann leicht abwärts zum Helser Born (Rastplatz/Schutzhütte). Hier macht der Weg eine Spitzkehre nach rechts und führt gemeinsam mit dem Weg Markierung B aufwärts. Auf der Höhe wird der Weg Markierung M gequert. Ein schmaler Pfad leitet nun abwärts zum Jägerborn (Schutzhütte) und weiter am Schwarzbach entlang bis zur Mündung in die Nieste nach 1,8 km. Der GrimmSteig schwenkt hier in westlicher Richtung ab. Zunächst wandert Ihr links an der Nieste entlang und wechselt beim Naturschutzgebiet Oberes Niestetal auf die rechte Bachseite (Wendepunkt des Eco Pfads Gläsnertal). Auf schmalem Pfad geht es nun durch das Gläsnertal weiter. Ihr tangiert dabei auch die Grenze Hessen/Niedersachsen, erkennbar an den alten Grenzsteinen von 1838 (KFH Kurfürstentum Hessen/KH- Königreich Hannover). Beim ehemaligen Forsthaus BunteBock/ Wanderparkplatz Gläsnertal mit Infotafel GrimmSteig wird der Lauf der Nieste verlassen. Dann links halten, aufwärts wandern bis zum nächsten Wegabzweig. Hier nach rechts wenden, und gemeinsam mit X7 durch den Wald weiterwandern. Der Weg macht dabei eine Spitzkehre, quert einen Bachlauf und bietet wenig später rechts eine Aussicht auf den Ort Nieste. Auf befestigtem Weg wird die Königsalm passiert (offizieller Endpunkt der 4. Etappe des GrimmSteigs beim Wanderparkplatz). Vom Parkplatz aus leitet die Markierung nach links und bringt uns am Waldrand entlang (schöne Aussicht nach Westen) zur Straßenbahn-Haltestelle Bahnhof Oberkaufungen, wo die Tour endet.

Die Frage zum Gewinnspiel lautet:
Rack & Rüther benutzt für seine Wurstwaren einen besonderen Bio-Urwald-Pfeffer. Aus welchem Staat in welchem Land kommt der grüne, weisse und schwarze Bio-Urwald-Pfeffer?

„Jede Ernte des sortenreinen Bio Pfeffers ist einzigartig. Es verhält sich ähnlích wie beim guten Wein, jeder Jahrgang fällt ein wenig anders aus. Dieser Pfeffer ist eine kulinarische Köstlichkeit und ein Fest für verwöhnte Gaumen. Er schmeckt rein und frisch und ist besonders geschmacksintensiv. Die Pfefferbeeren verströmen einen warmen, holzigen Geruch, der scharf und aromatisch ist. So gibt der erlesene Bio Pfeffer – grün, weiß oder schwarz – unserer Rack & Rüther Wurst ihr auserwähltes Aroma. Der grüne Bio Pfeffer schmeckt fruchtig, hat eine milde Schärfe und peppt unsere Senatorenwurst auf. Würzig-aromatisch und etwas schärfer ist der schwarze Pfeffer für die Dürre Runde. Weniger aromatisch ist der weiße Pfeffer, er besitzt jedoch die volle Schärfe und gibt der Bio Mortadella das gewisse Etwas“, erklärt Manuel Mota, Produktionsleiter bei Rack & Rüther.

Mein Tipp: Bei den Gewürzen im Online-Shop von Rack & Rüther werdet Ihr bestimmt fündig.

Bitte sendet die Antwort auf diese E-Mail-Adresse. Bitte teilt mir dabei Eure Anschrift mit, sonst kann Euch das Wanderpaket nicht zugesandt werden. Als Fan meiner Facebook-Fanpage könnte sich Deine Gewinnchance erhöhen…

Und jetzt gilt: Viel Erfolg! Meine Glyxfee wird die 3 Gewinner aus allen Einsendungen ziehen.
Einsendeschluß ist Donnerstag, der 04.07.2013, 14 Uhr mittags. Rechts- und Linkswege sind ausgeschlossen.
Falls ihr dann leider nicht gewonnen habt, könnt Ihr viele andere Spezialitäten im Onlineshop von Rack & Rüther bestellen.

Rack & Rüther wünscht „Guten Appetit“!

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: