Münchens schönste Biergärten in einem Handbuch: Der Biergartenguide 2014 lockt zum Ausgehen

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Biergartenguide 2014 - #München und seine schönsten Biergärten. Mit über 40 Freibier-Gutscheinen und div. Wissenswertem über die Biergartenkultur der Stadt.
Münchner trinken nicht nur zur Wiesn. Sie trinken immer. Am liebsten draussen, im Biergarten. Ausgehen in München heisst auch oft sich im Biergarten zu verabreden. Die Münchner Biergartenkultur ist beliebt und bekannt. Wo sonst kann der Gast sein eigenes Essen mitbringen, sich an einen der langen Tische im Biergarten setzen und dann dazu seine Getränke vom Wirt holen? Wo sonst treffen sich Alt und Jung, Krawattenträger und Arbeiter nebeneinander, sind sofort per Du und geniessen schon bei den ersten Sonnenstrahlen ein Helles oder ein Weissbier? Wer nicht immer nur in die altbekannten Gärten gehen will, dem sei jetzt der aktuelle Biergartenguide 2014 empfohlen.

Auf 110 Seiten steht allerlei Wissenswertes zu den Biergärten, außerdem zu den einzelnen Münchner Brauereien. Schließlich erfährt der geneigte Leser noch so einiges zur Biergartenkultur, zum Weißbier, zum Reinheitsgebot, zu Obatzda und Weißwurst sowie zu Radtouren. Im Anschluss dann finden sich über 40 Gutscheine für die vielen Biergärten mit denen der Gast dann zwei Maß Helles zum Preis von einer erhält.

[ad name=“Google Adsense“]

Münchens beste Brauerei, Augustiner, verlor gerade erst einen ihrer besten Mitinhaber. Da ist sicherlich „tout Minga“ in Gedanken bei der Familie, schliesslich ist es das beliebteste Bier der Stadt. Das „August“ ist noch die letzte Brauerei, die nicht in Konzernhänden (Spaten-Franziskaner-Löwenbräu) bzw. mit Konzernbeteiligung (Schörghubers Paulaner-Hacker-Pschorr ist mit Heineken im Bett) oder in Staatshand (Hofbräuhaus) ist.

MR_Biergarten_muenchen_300250_4

Der Biergartenguide verrät auch ein paar kleinere, selbst mir noch unbekannte Biergärten, die am Stadtrand liegen und daher nicht von den Massen frequentiert werden, wie etwa Hirschgarten, Hirschau, Seehaus oder Chinesischer Turm. Wer von Euch kennt Leiberheim? Die haben noch ein eigenes Bier aus der Familienbrauerei Erharting. Die ehemalige Münchner Haupt heisst jetzt Augustiner Schützengarten und ist nach der Renovierung sicherlich wieder einen Besuch wert. Natürlich dürfen die Schwabinger Szene-Treffs Kaisergarten, Osterwaldgarten, Brunnwart und Wintergarten am Elisabethmarkt nicht fehlen. Auch mein Geheimtipp steht drin: der Prinzregent-Garten in Pasing, in dem ich gern zu Studentenzeiten war.

Lehrreich und auch abwechslungsreich ist der enthaltene Sprachführer Bayrisch für Zuagroaste. Doch sorry, liebe Autoren, unter einer „gmahten Wiesn“ versteht man eher was anderes… Und was „a Fotzn“ ist, steht leider nicht drin. Dabei sollte ein Fremder auf die Frage, ob er „a Fotzn“ haben wolle, niemals mit Ja antworten. Dies Missverständnis kann sehr schmerzhaft sein… Da fällt mir auf, dieser wichtige Hinweis fehlt auch in unserem Wiesn-Guide

Der Biergartenguide 2014 kostet 14,90 Euro und ist hier online erhältlich.

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: