Moët & Chandon: #moetmomente mit unbekannten Champagner-Schwestern

Moet Chandon #MoetMomente Imperial Kochevent Nov 2013_001
Moet & Chandon kennt jeder. Auch wenn noch nicht jeder diesen Champagner getrunken haben mag, so ist doch die Markenbekanntheit weltweit sicherlich enorm hoch. Doch wer kennt schon die Schwester des Moët Imperial, den Moët Grand Vintage? Es ist schon etwas sehr besonderes, wenn die Marke des LVMH-Konzerns zu einem Dinner einlädt. Wir genossen ein paar sehr besondere #moetmomente in Holger Strombergs Kutchiin in München.

Gestern Abend hatte ich erst wieder einen kleinen #moetmoment: Ich schaute Midnight in Paris von Woody Allen auf Amazon Prime und stellte in einer Einstellung fest, dass in einer Einstellung Owen Wilson von seiner Filmpartnerin Rachel McAdams ein Glas Moët & Chandon eingeschenkt bekommt. Product Placement? Mit Sicherheit, doch ist dies nichts neues in französischen Filmen. Und dass in Frankreich viel Champagner getrunken wird, ist auch nichts neues. Warum also nicht den weltweit bekanntesten Champagner für diese Szene nehmen? Mit Sicherheit wird auch Woody Allen diesen guten Tropfen genossen haben.

Moët & Chandon Impérial, Moët & Chandon Grand Vintage 2004 #moetmomente
Eine Reihe ganz besonderer #moetmomente erlebte ich, als Moët & Chandon zum Dinner einlud. Es gab nicht nur den allseits bekannten Moët Impérial zu trinken, nein, ich hatte das Vergnügen erstmals den Moët Grand Vintage 2004 verkosten, geniessen, trinken zu dürfen. Im Kochstudio Kutchiin von Holger Stromberg schauten wir neugierig zu, wie ein Koch extra für uns ein perfekt abgestimmtes Champagner-Diner zubereitete. Leider konnten wir diesmal nicht selbst Hand mit anlegen. Ich liebe ja Kochkurse, bei denen ich noch etwas für daheim mitnehmen und selbst umsetzen kann. Das war leider bei diesem Mal nicht gegeben. Aber das stand ja auch nicht im Vordergrund des Abends.

[ad name=“Google Adsense“]

Moet Chandon #MoetMomente Imperial Kochevent Nov 2013_013
Blick hinter die Kulissen: Auf dem Pass stehen die Teller für die geladenen Food- und Weinjournalisten und Blogger sowie ein paar Lifestyle-Blogger bereits parat und warten auf den letzten Pfiff.

Moët Impérial: Das Flaggschiff
Moët Impérial ist immer eine Vermählung aus Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay und spiegelt die Vielfalt der Weinberge der Champagne wider. Struktur, Vollmundigkeit und Frische verbinden sich in perfekter Harmonie. Er soll ein Wein sein, der nie verfehlt zu bezaubern und zu entzücken. Seit 1869 ist er das Flaggschiff des Hauses Moët & Chandon und ist ein legendärer Ausdruck des typischen Stils des Hauses. Er besteht aus einer Assemblage von 100 Weinen, die auf perfekte Weise die Vielfalt der Champagne ausdrücken. Seine Reifezeit beträgt 24 Monate. Seine Aromen sind fruchtig, mineralisch mit einer reifen Brioche-Note.

Moët Grand Vintage 2004: Ein Akt der Freiheit
Der Moët Grand Vintage 2004 ist einzigartig und ein Original. Er ist des Kellermeisters persönliche freie Interpretation der Trauben eines ganz speziellen Jahres. Er wird nur in wenigen Jahren und in limitierter Zahl hergestellt. Der Vintage ist allzu die exklusive Interpretation eines herausragenden Jahres. Der Jahrgangs-Champagner ist immer die Ausnahme in der Champagne. Der erste Moët & Chandon Grand Vintage wurde im Jahr 1842 von Pierre-Gabriel Chandon kreiert. Jeder Jahrgang ist somit ein Original und basiert auf den drei essentiellen Werten: Freiheit der Interpretation, Auswahl der bemerkenswertesten Weine, Individualität des Jahrganges. Mindestens sieben Jahre beträgt seine Reifezeit im Keller. Nach dem Dégorgieren liegt er nochmals mindestens 6 Monate im Keller. Der Moët Grand Vintage 2004 erinnert in seinen Aromen an Pfirsich, Birne und schwarzen Pfeffer.

Moet Chandon #MoetMomente Imperial Kochevent Nov 2013_022
Jakobsmuscheln und Garnelen sind ein extrem perfekter Einstieg in ein Champagnermenü mit Moët Impérial und Moët Grand Vintage 2004.

Moet_Chandon_MoetMomente_Imperial_Kochevent_Nov_2013_023
Ein persönlicher #moetmoment an dem Abend: La pure gourmandise in Form von Jakobsmuscheln und Garnelen, dazu zwei wunderschöne Champagner auf einem wunderschön eingedeckten Tisch. Mit der Aktion #moetmomente will Moët & Chandon auf Instagram, Tumblr oder Twitter seine Kunden, Freunde und Follower auffordern, ganz besondere Momente aus dem Leben zu posten. Was macht einen Moment besonders? Welche Rolle spielt Erfolg? Und gibt es DEN Erfolgsmoment? Sind es die weichen Knie auf dem Siegertreppchen? Das Jawort vor dem Traualtar? Oder der kleine, individuelle Moment – wo keiner hinsieht, Du aber gerade Großes erreicht hast? Die schönsten Bilder postet das Unternehmen dann auf seiner Facebook-Fanpage.

Moet_Chandon_MoetMomente_Imperial_Kochevent_Nov_2013_029
Für eine perfekte Champagnersauce braucht es auch den richtigen Champagner. Der Moët Impérial ist dafür ein optimaler Begleiter, bringt er doch genügend Säure und auch ausreichend Aromen mit, um eine dezente, leichte Sauce zu kreieren.

Moët & Chandon behauptet von sich, der „beliebteste Champagner der Welt“ zu sein. Ich möchte dem gern etwas widersprechen, doch bin ich mir sicher, dass es der bekannteste Champagner der Welt sein könnte. Die Marke des globalen Luxusgüterkonzerns LVMH beeindruckt durch seine schiere Größe. Moët & Chandon besitzt nach Unternehmensangaben die größten und prestigeträchtigsten Weinberge und mit 28 km Länge die größten Weinkeller weltweit. Je grösser die Weinberge, desto größer ist die Vielfalt, welche für die konstante Qualität notwenig ist. Das Unternehmen besitzt ganze 1.150 Hektar verteilt auf 61 Crus. Mit Weinbergen in Montagne de Reims, Côte des Blancs, Vallée de la Marne, Aube und Sézanne hat Moët & Chandon Zugang zu etwa 200 der 323 Crus in der Region, darunter insgesamt 17 Grands Crus und 32 der 44 Premiers Crus.

Moet_Chandon_MoetMomente_Imperial_Kochevent_Nov_2013_042
Zweierlei Saibling in zweierlei Champagnersauce: einmal mit einer Karottencremesauce und einmal mit einer leichten Chicoréesauce und Kaviar.

Moet_Chandon_MoetMomente_Imperial_Kochevent_Nov_2013_044
Das Dessert. Sorry, da hatten wir schon alle reichlich dem guten Champagner zugesagt, so dass ich es vergessen habe, was wir an köstlichem Dessert vorgesetzt bekamen.

Ja, der Moët Impérial hat noch einige andere Schwestern, wie etwa den Moët Ice und den Moët Nectar, doch standen diese an dem Abend nicht zur Degustation parat.

Service:

Moet & Chandon bei Amazon kaufen (mit diesen Links zahlt Ihr keinen Cent mehr, wir erhalten aber ein paar Cent zur Finanzierung dieser Seite):

Disclosure:
Wir danken Moët & Chandon für die Einladung zu diesem Event.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: