Vini d’Italia 2010: Drei-Gläser-Degustation zum neuen Gambero Rosso

Gambero Rosso Vini d'Italia 2010Gambero Rosso hat wieder die besten Weine Italiens ausgezeichnet: In der Ausgabe 2010 des „Vini d´Italia“ wurden diesmal 391 Drei-Gläser-Prämierungen vergeben. Erfolgreichste Weinregion ist einmal mehr das Piemont mit 84 Spitzenweinen. Platz zwei belegt die Toskana mit 60 Top-Weinen.

Dies ist auch diesmal wieder eine einmalige Gelegenheit zur Verkostung eines Großteils dieser italienischen Top-Weine sowie zum informativen Gespräch mit den anwesenden Winzern, Önologen und Experten für Fachhändler, Gastronome und alle Weininteressierten.

(mehr …)

Hotel Therme Meran: Michael Fuchs kehrt zurück nach Südtirol

Hotel Therme MeranEr kann es einfach nicht lassen: Eigentlich wollte sich Hoteldirektor Michael Fuchs zur Ruhe setzen – eigentlich! Denn statt gemütlich Golf zu spielen, die Welt zu bereisen und einfach nur das Leben zu genießen, hat er sich wieder nach Südtirol holen lassen und in ein neues Projekt gestürzt: das Hotel Therme Meran.

Michael Fuchs ist in der Branche seit vielen Jahren dafür bekannt, dass Hotels unter seiner Führung zu neuem Glanz erstrahlen. Schon als Chef des Grand Hotel Palace in Meran oder des Londoner Ritz Carlton zeigte er, dass er den Award für „exzellentes Management“ verdient hat und will jetzt an der neuen Wirkungsstätte sein außergewöhnliches Können unter Beweis stellen. Das Hotel mit seinen 139 Zimmern, das bis vor kurzem von Steigenberger Hotels & Resorts geführt wurde, liegt im Herzen Merans, sanft eingebettet in das wunderschöne Weiß der Berge Südtirols. Doch liegt es nicht direkt in der Altstadt, sondern genau gegenüber – allerdings direkt neben der Therme Meran, mit der es durch einen unterirdischen Bademantelgang verbunden ist. (mehr …)

Alta Badia: Unterstützung für die SOS Kinderdörfer mit Götz Otto und dem BMW Kunst-Adventskalender

BMW Kunstadventskalender Dez2008_062Alta Badia in Südtirol ist vor allem als Skiort bekannt. Heute präsentierte die Urlaubsdestination in den Dolomiten mit einem Bild von Robert Zielasco ihre Beteiligung am BMW Kunst-Adventskalender. Im Rahmen der deutschlandweiten Veranstaltung unterstützt der Tourismusverband Alta Badia die SOS Kinderdörfer. Schauspieler Götz Otto begleitete als Pate die Aktion.

BMW Kunstadventskalender Dez2008_016Ein Adventskalender der besonderen Art stand im Mittelpunkt einer Vernissage im vorweihnachtlichen München . Der Tourismusverband Alta Badia ist einer der Partner bei der deutschlandweiten Aktion des BMW Kunst-Adventskalenders. BMW als Hauptsponsor und dazu verschiedene Partner aus der Wirtschaft beteiligen sich an dieser stimmungsvollen Benefizaktion, bei der jeweils Arbeiten der modernen Kunst als Teile dieses ungewöhnlichen Kalenders präsentiert werden. Für den Beitrag von Alta Badia wurde der international renommierte Wiener Kunstmaler Robert Zielasco gewonnen. „Bilder von großer Ausstrahlungskraft, spannungsreich und voller Bewegung“, so werden Zielascos Arbeiten von Kritikern beschrieben. (mehr …)

Lefay Resort: Neueröffnung am Gardasee – Auftakt einer Luxus-Hotelgruppe

LeFay Gardasee
Münchens Sonnenanbeter und Wellnessfans haben ein neues Ziel: am 8. August eröffnete das Lefay Resort & SPA Lago di Garda. Das Fünf-Sterne-Resort befindet sich auf einem Hügel in Gargnano, im Herzen der Riviera dei Limoni an der Westküste des Gardasees. So erhält die im Süden Deutschlands beliebte Wochenend-Destination eine Hotelperle, die Auftakt einer ganzen Reihe von italienischen Luxushotels sein soll. Auf der ITB Berlin Anfang des Jahres traf ich die verantwortlichen Manager und konnte mir schon einen Eindruck über dieses Resort verschaffen.

Der Baustil des Resorts erinnert an die großen und vornehmen Herrschaftsvillen mit angeschlossener „Limonaia“ – einen für die nördliche Gardaseelandschaft typischen Wintergarten für Zitronenbäume. Im Hauptgebäude befindet sich der Empfang, eine geräumige Lobby, eine Bar und das Restaurant „La Grande Limonaia“. Inmitten eines duftenden Zitronenwintergartens werden bei Kerzenlicht köstliche Abendessen serviert. An warmen Sommertagen genießen Feinschmecker leichte mediterrane Küche im Schatten der Weinlauben. (mehr …)

Südtiroler Sekt: Schon jetzt an Silvester denken

Schaumweine sind ein Garant für festliche Stimmung mit Stil und Atmosphäre. Zahlreiche Anlässe, sie zu genießen, bieten mit Familientreffen, gemütlichen Stunden im Advent, Weihnachtsfeiern und Silvesterpartys insbesondere die letzen Wochen des Jahres. Zu diesen Gelegenheiten muss es nicht immer Champagner oder Winzersekt sein, wenn man das Außergewöhnliche sucht. Eine qualitativ hochwertige Alternative bietet Südtiroler Sekt. Nur etwa 200.000 Flaschen werden im nördlichsten Weinanbaugebiet Italiens jährlich produziert. „Klasse statt Masse“ könnte die Devise der sechs Mitglieder der „Vereinigung Südtiroler Sekterzeuger“ lauten. In der Region fließt Erfahrung aus über 100 Jahren in die Sektkelterei ein. Zur Anwendung kommt dabei die traditionelle Flaschengärung „metodo classico“.

Für die Grundweine verwenden die Südtiroler Sekterzeuger ausschließlich ausgewähltes Traubenmaterial der Rebsorten Chardonnay, Weißburgunder und Blauburgunder mit kontrollierter Ursprungsbezeichnung (D.O.C.). Strenge Vorschriften regeln den Anbau. (mehr …)

Seiser Alm Hotels: welltain als Wellnesskonzept

Die drei Seiser Alm Hotels – Seiser Alm Urthaler, Seiser Alm Plaza und Seiser Alm Compatsch – bieten jetzt das Aktiv- und Sport-Konzept Welltain von Univ.-Prof. Dr. Egon Humpeler an. Es soll ein besonderes Urlaubsprogramm mit nachhaltiger und positiver Wirkung auf die Gesundheit beinhalten. Die Seiser Alm liegt oberhalb des Grödner Tals in Südtirol.

Welltain steht für „wellbeing in the mountain“ und ist eine Urlaubsform, bei der Bewegung und Entspannung in Höhenlage verbunden wird. Grundlagen für die Entwicklung waren die Forschungsergebnisse unter der Leitung von Egon Humpeler. Mehr als 100 Probanden unternahmen über einen Zeitraum von 3 Wochen, unterschiedlich lange Bergwanderungen in mittleren Höhenlagen. (mehr …)

Schenna: Après-Ski mit Schnee oder Palmen

Schenna SüdtirolMorgens auf die Piste, nachmittags an den Pool oder zwischen Palmen die Sonne des Südens auf der Haut spüren – so exotisch das klingt, in Schenna ist es möglich. Der Südtiroler Ferienort ist ein ideales Winterdomizil, sowohl für Skifans wie auch für Genießer mit Lust auf Entspannung bei mediterraner Milde. Winter total, hoch oben auf den Bergen oder Winter light mit permanenten Frühlingsgefühlen im Tal. Schennas Vielfalt ist auch in der kalten Jahreszeit ein Erlebnis.

Nur vier Kilometer vom Zentrum entfernt entführt die Gondel der Ifinger Seilbahn die Besucher in den ultimativen Schneespaß. Meran 2000 ist das Skigebiet direkt vor Schennas Haustür. 40 Kilometer Pisten, sieben Aufstiegsmöglichkeiten, 18 Kilometer Langlaufloipen, 25 Kilometer geräumte Winterwanderwege sowie eine Rodelbahn sorgen für einen Abenteuerspielplatz ganz in Weiß. Meran 2000 gehört zum Verbund der Ortler-Skiarena. Mit nur einem Skipass können so 16 kleine und große Skigebiete im westlichen Südtirol befahren werden, darunter auch das Schnalstal und Sulden.

(mehr …)

Fackeln im Herbstwind im Wellnesshotel Erika

Wellnesshotel ErikaMartinifest und Gartendinner: Der Herbst ist Vorbote für die gemütliche Jahreszeit. Während die klare Luft und noch milde Temperaturen tagsüber zu Wanderungen einladen, können Gäste des Wellnesshotels Erika den Abend beim „Törggelen“ genießen: In Südtiroler Manier wird ab Oktober in den alten Weinkellern des Ortes zünftig gefeiert – mit Kastanien, Speck und Stubenmusik. Einen Höhepunkt bildet das Martinifest am 11. November.

Eine romantische Fackelwanderung führt zu einem Konzert in die Riffianer Wallfahrtskirche, auf dem Weg dorthin reicht das Hotel Glühwein und den ersten Stollen des Jahres. Der kulinarische Festtag beginnt im romantisch beleuchteten Hotelgarten, wo Küche und Service die Gäste beim Martinimarkt unter freiem Himmel auf das Martinigans-Galadiner einstimmen.

(mehr …)


GAP

Südtirol mit dem Rad erobern!

Eine Radtour am Karersee / Lago die Carezza entlang ist traumhaft. Hier, am Fusse des Latemargebirges, wird der See aus diversen unterirdischen Quellen gespeist. Ein beeindruckendes Farbspiel in den unterschiedlichsten Grün- und Blautönen fasziniert viele Touristen. Der Parkplatz an der vorbeigehenden Staatsstraße 241 (Eggentalerstaatsstraße – auch Dolomitenstraße genannt) ist immer gut gefüllt. Doch auch als Radler findet man leicht hierher.

Radln am Karersee ist leider nur eingeschränkt möglich.

Ursprünglich hochgeladen von GAP089

(mehr …)