GAP

Ski WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen: Rosi Mittermaier grüßt die Fans

Vor etwas über einem Jahr habe ich bei einer Veranstaltung die berühmte Rosi Mittermaier getroffen. Natürlich hat sie die Gelegenheit genutzt, mir einen kleinen Gruß in die Kamera zu sprechen. Und da ich Euch diesen Aufruf zur Ski WM 2011 nicht vorenthalten möchte, sende ich Euch diesen kleinen Videoschnippsel hier:

Der Film befindet sich allerdings schon längst in meinem Le Gourmand-Kanal bei Youtube. Ich war nur noch nicht dazu gekommen, es hier einzubinden. Dort findet Ihr noch mehr Filme, auch zu Artikeln, die ich in Vorbereitung habe.

Wer mal dort Urlaub machen möchte, wo Rosi Mittermaier herkommt, dem empfehle ich den Landgasthof Rosi Mittermaier in Reit im Winkl und tolle Abfahrten auf der Steinplatte, dem deutsch-österreichischen Skigebiet.

Maisel’s Weisse: Weissbierspezialitäten im Biergarten auf der Internorga

Maisels WeisseAuf eine frische Maisel’s Weisse dürfen sich die Besucher der Internorga vom 18. bis 23. März in Hamburg auch dieses Jahr freuen. In ihrem bayerischen Biergarten in den Hamburger Messehallen präsentiert die Brauerei Gebr. Maisel ihre beliebten Bierspezialitäten und sucht dabei den direkten Kontakt zu ihren Partnern und Freunden.

„Unsere Brauerei ist erleb- und anfassbar“, verspricht Inhaber Jeff Maisel, der das Unternehmen in vierter Generation führt. „Durch unsere Präsenz auf der Messe wollen wir dies deutlich unterstreichen.“ Maisel’s Weisse, die erfrischend andere Weissbierspezialität, stellt Geselligkeit und Lebensfreude in den Mittelpunkt ihres Messeauftritts. „Der Zuspruch für unsere Weissbierspezialitäten war in den letzten Jahren sehr groß. Wir freuen uns auch dieses Jahr wieder auf viele neue Kontakte und ein Wiedersehen mit unseren Partnern und Kunden“, betont Jeff Maisel, der selbst die ganze Messe über vor Ort sein wird. (mehr…)

JOI-Design: Hamburger Architektenpaar prägt internationales Hoteldesign

JOI Design Corinna Kretschmar-Joehnk Peter JoehnkHoteldesign „made in Germany“ ist international gefragt: Weltweit sind Peter Joehnk und Corinna Kretschmar-Joehnk beliebte Ansprechpartner für neue Gästezimmer-Typen, moderne Lobbys, zeitgemäße Restaurants und zukunftsträchtige Wellness-Bereiche. In den vergangenen Jahren haben sie mit ihrem Unternehmen JOI-Design und ihrem 40-köpfigen Team über 200 Hotels führender Konzerne wie Hilton, Starwood, Rezidor, InterContinental oder Swissôtel gestaltet. Jüngst war der Hamburger Hoteldesigner Joehnk nur einer von zwei europäischen Top-Referenten bei einem führenden Architekten-Kongress in Peking. Mit seinen regelmäßigen Features „Design Zeitgeists“ über Hoteldesign ist der 53-Jährige ein international beachteter Publizist.

Mit JOI-Design ist ein deutsches Unternehmen weltweit ganz vorne mit dabei, wenn es moderne Hotelprojekte geht. Das Hamburger Architekturbüro gestaltet auch große Hotels und Resorts in Italien, Rumänien und Russland, darunter der Robinson Club in Castelfalfi/Italien (Neubau, Fertigstellung 2012), Doubletree by Hilton in Oradea/Rumänien (Neubau, Fertigstellung 2011), Swissôtel in Odessa/Ukraine (Neubau, Fertigstellung 2013) und ein TUI Hotel in Kaluga/Russland (Neubau, Fertigstellung 2010). (mehr…)

5 goldene Tipps für Reisen mit der Generation 60+, Best Ager bzw. Senioren

Schloss_Muenichau_Kitzbuehel_Reith_008Keine Kundengruppe ist bei den Tourismuskonzernen in den letzten Jahren so angewachsen wie die der Senioren – sie gelten in der Reisebranche als Musterkunden. Die ältere Generation verreist öfter und länger, legt größeren Wert auf Qualität und gibt im Vergleich zur Gesamtbevölkerung mehr Geld aus. Diesem Trend ist sich die Branche bewusst und hat sich auf die Generation 60+, oder die Best Ager, wie sie auch genannt werden, eingestellt. Dementsprechend gibt es mittlerweile zahlreiche Urlaubsangebote, die speziell auf die Bedürfnisse der Senioren abgestimmt sind. Hier gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Das weiß auch Margarethe Rosenmüller, die im Auftrag von KWA Kuratorium Wohnen im Alter bereits seit mehr als 10 Jahren Urlaubsreisen für Senioren plant, organisiert und selbst begleitet. Ihre 5 „goldenen Tipps“ für eine gelungene Reise lauten: (mehr…)

Ferien im Baumhaus: Günstiger Abenteuerurlaub für Familien

Ferien im Baumhaus: Günstiger Abenteuerurlaug für Familien (Zeichnung Baumhaus Wipfelglueck)Ein Baumhaus – für Kinder bedeutet es pures Abenteuer, für Erwachsene eine willkommene Rückzugsmöglichkeit vom Alltag. Auf das Wesentliche beschränkt, in luftiger Höhe inmitten von Baumkronen, bietet es seinen Gästen Gelegenheiten zum Träumen, Durchatmen oder auch zum aktiven Naturerlebnis. Die Firma Wipfelglück macht es möglich. Ab April 2011 wird sie ihre ersten beiden Baumhaus-Hotelanlagen in Süddeutschland betreiben. Die erste entsteht in Rosenberg im Ellwanger Seenland, direkt am Schwäbisch-Fränkischen Jakobsweg. Die zweite Anlage wird im Luftkurort Markt Mönchberg im Naturpark Spessart errichtet. Familien, die mit den Kindern einen Abenteuerurlaub verbringen wollen, erhalten so eine günstige und abwechslungsreiche Alternative. Denn dies wird bestimmt ein Urlaub, von dem die Kinder noch lange erzählen.

Beide Anlagen werden über jeweils 7 Baumhäuser verfügen, in denen bis zu 4 Personen Platz finden können. Die Baumhäuser befinden sich in ca. 4-5 Metern Höhe und werden durch eine Holztreppe erreicht. Oben, vor den Häusern, befindet sich eine kleine Terrasse. (mehr…)

Naturhotel Lüsnerhof: Neumitglied bei den Belvita Leading Wellnesshotels Südtirol

Belvita LuesnerhofAls erstes Belvita Hotel im Eisacktal bereichert das Naturhotel Lüsnerhof die Belvita Leading Wellnesshotels Südtirol. Das Wellness- und Wanderhotel führt seine Gäste auf besondere Art und Weise „Zurück zur Natur“. Großzügig, geschmackvoll, heimelig, so präsentiert sich das Belvita Hotel Lüsnerhof inmitten der unberührten Natur von Lüsen, eingebettet in saftigen Wiesen am Waldrand, wo die Sonnenstunden bis spät in den Abend hineinreichen.

In einem der unberührtesten Täler der Alpen breitet sich die Hochebene der Lüsner Alm, welche im Sommer geradezu ideal ist für Wanderungen unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade, aber auch im Winter zu einem der schönsten und beliebtesten Schneeschuhwandergebiete zählt.
(mehr…)


GAP

Rasende Rentner: Wie gesund ist Abfahrt-Ski für die Generation 60+?

TouristischeRunde_Jan2011_01Immer mehr Skigebiete bemühen sich mittlerweile gezielt um Wiedereinsteiger im fortgeschrittenen Alter. Eigene Skikurse für Best Ager etwa bietet Michaela Gerg-Leitner in Lenggries an. Die ehemalige Rennläuferin, fünffache deutsche Meisterin und Gewinnerin der Bronze-Medaille 1989 in Vail, offeriert in ihrer Skischule Kurse für Wiedereinsteiger, in denen diese in drei Tagen im Skigebiet Brauneck die anfänglichen Ängste überwinden und neue Lust am Skifahren bekommen sollen. Eine Runde von Reisejournalisten, PR-Beratern und Wissenschaftlern beschäftigte sich im Januar mit der Frage, wie gesund skifahren für die Silver Surfer, Best Ager, Senioren, Rentner – kurz: alle über 60 Jahre – sein mag.

Eine neue wissenschaftliche Studie beschäftigt sich mit der positiven gesundheitlichen Auswirkung des Skisports auf ältere Menschen. Ein Forscherteam hat in Zusammenarbeit mit sieben Forschungseinrichtungen eine Saison lang Probanden der Generation 60 plus medizinische begleitet. Der Salzburger Prof. Erich Müller stellte die Studie vor. Mindestens genauso wichtig wie die richtige Bekleidung für Wiedereinsteiger ist das Sportgerät. Auch für Destinationen, wie etwa das Kleinwalsertal, sind Wiedereinsteiger ein großes Thema – und nicht nur die im sogenannten besten Alter. Es geht auch darum, jüngere Leute, die als Kinder Skifahren gelernt haben, nach möglicherweise mehrjähriger Abstinenz wieder fürs Skifahren zu begeistern. Wie das möglich ist, berichtete Augustin Kröll, Fellhornbahn/Kleinwalsertaler Bergbahn AG.

TouristischeRunde_Jan2011_02_Michaela_GergDie ehemalige deutsche Skirennläuferin Michaela Gerg-Leitner gewann in ihrer Karriere neben vier Weltcuprennen bei der Weltmeisterschaft 1989 in Vail die Bronzemedaille im Super-G. Ihre Stärken lagen vor allem in den schnellen Disziplinen wie der Abfahrt und dem Super-G. Sie gewann fünf deutsche Meistertitel gewinnen, 1982 in der Abfahrt, 1984 und 1986 im Slalom und 1987 und 1989 im Riesenslalom. Fünfmal war sie DM-Zweite und zweimal wurde ihr der „Goldene Ski“ verliehen. Es handelt sich dabei um die höchste Auszeichnung, die der Deutsche Skiverband jährlich vergibt. Mittlerweile bietet sie in ihrer Skischule Wiedereinsteigerkurse für Senioren an. Mit Konditionstraining für die Ungeübten. Und extra geschulten Skilehrern, die auf die ältere Generation eingehen. Denn je älter man wird, umso mehr steigt die Angst vor dem Wiedereinstieg, mehr noch: die Angst vor Verletzungen, schweren Brüchen. So stellte sich die Frage, ob auch Pisten gezielt für ältere Skifahrer ausgezeichnet werden sollten? Oder sollte es mehr einfache Pisten geben? Welche weiteren Angebote brauchen Destinationen und Skischulen für die ältere Zielgruppe? (mehr…)