RumChata: Der trendige Rum-Sahne-Drink

RumChata
Wenn Vanille und Zimt, umhüllt von Sahne sanft den Gaumen umschmeicheln, diese Kombination ausserdem noch nach edlem karibischem Rum schmeckt, dann hast Du höchstwahrscheinlich gerade einen guten Schluck vom neuesten Trendgetränk aus den USA zu Dir genommen: RumChata. Dieser Sahnelikör ist jetzt auf dem deutschen Markt.

RumChata ist vor allem eins: Er ist nicht wie Bailey’s. Und doch ist dieser Likör nur damit zu vergleichen. Doch während der Oldie mittlerweile out und reichlich uncool ist, so ist RumChata eine genialer Drink, entweder pur, auf Eis oder als cremige Basis für Rumcocktails. Ob als geschmeidiger Aperitif, als Digestif oder ganz entspannt in einem Cocktail zu später Stunde. Barmixer, aufgepasst! (mehr…)

Dooleys White Chocolate: Weiße Wodka-Winterwonne

Dooleys White Chocolate Cream CortiinaBar Dez_2014_008

Schokolade kann man nicht nur essen, als Kakao gilt Schokolade nicht umsonst schon seit Jahrhunderten zu den Aphrodisiaka. Ja, Schokolade macht uns glücklich. Da sie aus den Früchten des Kakaobaumes gewonnen wird, zählen die Liebhaber sie auch gern zum Obst und integrieren sie in ihren Diätplan. Ok, das mag eventuell weniger zielführend sein. Auch Schokoladenlikör ist dem einen oder anderen geläufig. Relativ unbekannt ist bisher weisser Schokoladenlikör. Dooley’s White Chocolate schliesst jetzt diese Lücke. Liebhaber von Schokolade und Alkohol kommen bei dieser Kreation voll auf ihre Kosten.

Dooleys White Chocolate Cream CortiinaBar Dez_2014_005

Dooley’s White Chocolate aus feinster Sahne, weißer Schokolade und Waldbeeren ist die perfekte Creme für die Winterzeit. Sechs Mal „Gold“ und zweimal „Double Gold“ seit 2006 – der Toffee-Klassiker der Marke Dooley’s ist bereits international renommiert. Inspiriert vom Erfolg des bekannten Creamlikörs präsentiert die Firma Waldemar Behn zur kalten Jahreszeit eine weitere Komposition. Mit ausgesuchter weißer Schweizer Schokolade, Dutch Cream, Premium Vodka und einem Hauch von roten Wildbeeren eignet sich der Dooley´s White Chocolate Cream Liqueur perfekt für gemütliche Winterabende in luxuriöser Atmosphäre. Ob vor dem Kamin oder in netter Gesellschaft, der neue Geschmack lässt sich pur oder on the rocks genießen.

(mehr…)

Martell Cognac Cocktail Wettbewerb: Starke Frauen, fatale Cocktails

Martell_Cognac_Cocktail_Competition_Muenchen_Mar_2015_707
Martell_Cognac_Cocktail_Competition_Muenchen_Mar_2015_297 Ramona Stenglein strahlt. Sie setzte sich durch gegen ihre Kollegen und mixte den besten Cocktail. Fatalerweise (?) nannte sie ihn „Femme fatale“. Sie gewann das Finale des Martell Cognac Cocktail Wettbewerbes im Hotel Leonardo Royal München. In Kooperation mit dem Spirituosen-Haus Pernod Ricard Deutschland und der Barschule München wurden kürzlich die Cocktail-Kreationen der neun Finalistinnen und Finalisten der Öffentlichkeit präsentiert. In drei Flights traten jeweils drei Barkeeper gegeneinander an und fochten einen Wettbewerb auf sehr hohem Niveau aus.

Unter den gespannten Blicken der 300 Gäste wurden ausgefallene Cocktails kreiert und anschließend durch eine Fachjury beurteilt: Die Siegerin des Abends war Ramona Stenglein, The Westin Grand München, mit ihrem „Femme Fatale“. Über den zweiten Platz freute sich Daniele Aresu, Hotel Victory Therme Erding, mit der Kreation “Arenada”. Den dritten Platz belegte Tobias Wismeyer, Pacific Times, mit seinem Cocktail “Avaler”. (mehr…)

Ausschiffung am Hamburger Hafen – Ein MS Deutschland Kurztrip #8

Ankerball
Auch Traumreisen finden mal ein Ende. Ein traumhaftes Ende gibt es selten, eher ist es traumatisch. Unserer Gastautorin Stephanie Freienstein geht es zwar nicht ganz so schlimm, doch zum Schluss wird es nochmal etwas nervig: Abschied ist das Gebot der Stunde. Bereits am Vorabend haben wir die Koffer gepackt, damit sie rechtzeitig in der Nacht eingesammelt und von Bord gebracht werden konnten, schön sortiert, damit keine Zeit mit lästigem Koffersuchen vergeht und man womöglich Bus, Taxi oder Bahn verpasst. Letzter Teil der achtteiligen Kurzserie.

Dass die Abreise dann doch nicht so glatt verläuft, wie wir hoffen, hat letztlich andere Gründe.
Doch noch bleiben wenige Stunden an Bord. Nachdem wir die letzten Tage immer im zwangloseren Lido Gourmet gefrühstückt haben, testen wir heute doch noch den Frühstücksservice vom Restaurant Berlin. Es ist nicht die reine Neugier, das auch noch zu erleben, vielmehr sind es die großen Tische, an denen wir mitsamt unseres Handgepäcks Platz finden und auch noch bequem essen können. Mit der Aussicht, gleich das Schiff verlassen zu müssen, ist es allerdings nicht mehr das gleiche Vergnügen wie in den vergangenen Tagen. (mehr…)

Traumhafte Hamburg Cruise Days – Ein MS Deutschland Kurztrip #7

Technische Schiffsaufbauten1Hamburg Cruise Days Deilmann-LogoNach dem perfekten Ausklang des vergangenen Tages, freut sich unsere Gastautorin Stephanie Freienstein auf einen herrlich entspannten Bordtag auf der MS Deutschland, dem ZDF-Traumschiff: Nachts hat Kapitän Jungblut die MS Deutschland an ihren vorläufigen Liegeplatz zum O‘Swaldkai im Hamburger Hafen gesteuert. Hier werden wir den Abend abwarten, uns in die Parade der Kreuzfahrtschiffe einreihen und anschließend für eine letzte Nacht an Bord zurückkehren. Doch soweit ist es noch nicht.

Hamburg Cruise Days Lidodeck Pool2
Lidodeck5

Der Tag verspricht herrlich zu werden: Die Sonne scheint, die Temperaturen klettern schon am frühen Morgen in erfreuliche Höhen. Mit seinen 32° C ist der Pool nun wirklich keine Erfrischung mehr. Zum Frühstück, das wir eigentlich gerne auf dem Lido Deck im Freien genossen hätten, flüchten wir uns jedoch schnell ins Lido Gourmet Restaurant. Allerdings es ist nicht die Wärme, die uns hineintreibt. Wir haben wieder Land um uns herum und damit die lästigen Wespen, die auf See so erfreulich abwesend waren. Und da direkt unter uns auch noch Obst und Gemüse in den Schiffsbauch verladen werden, fühlen sich die Tierchen zahlreich und herzlich eingeladen.

Hamburg Cruise Days Parade1
Wir kennen Hamburg gut und haben auch keine besondere Lust auf den Trubel des großen Hafenfestes. Deshalb ist schon vor Antritt der Reise die Entscheidung gefallen, auf einen Ausflug zu verzichten und den Tag an Bord zu verbringen.

Hamburg Cruise Days Lidodeck
So ziehe ich den Badeanzug an, packe Sonnencreme und Sonnenbrille ein, sowie das gute Buch, das zu lesen ich mir schon die ganze Zeit vergeblich vorgenommen habe. Und dann geht es ab zum zum Pool. Die Temperaturen klettern auf ein Rekordhoch. Später wird es heißen, es sei das heißeste Wochenende des Jahres gewesen. Allmählich bedauern wir, nicht mehr auf See zu sein. Kein Lüftchen, das sich bewegt, keine leichte Brise, die es sonst so angenehm macht, auf einem Schiff zu sein. Irgendwann ist es auf den Liegen vor Hitze kaum noch auszuhalten. Da hilft nur ablenken. Und womit könnte man sich auf einer Kreuzfahrt besser ablenken, als mit Essen? Im Lido Gourmet füllen sich bereits wieder die Plätze: auch andere Gäste suchen Abwechslung von der Hitze oder wollen einfach nur die Köstlichkeiten des Mittagsbuffets ein letztes Mal genießen. Todesmutig wollen wir uns sogar den Wespen stellen, doch ein anderes Problem tut sich auf, das uns letztlich wieder zum Rückzug nach drinnen zwingt:

Hamburg Cruise Days BordsonnenschirmeSo hervorragend der Service im Restaurant Berlin war, so nachlässig ist er an Deck. Bereits an den ersten Tagen waren wir enttäuscht von mitunter mangelnder Freundlichkeit, langen Wartezeiten oder gar patzigen Vertröstungen und Ausreden. Heute ist es dem Deckpersonal schlicht unmöglich, die Sonnenschirme aufzuspannen mit der Begründung, es sei zu windig. Der Hinweis, dass subjektiv nicht ein Hauch spürbar sei und so gesehen Sonnenschirme auf einem Schiff wohl unnötiger Ballast seien, ist kein Argument und führt nicht zum gewünschten Erfolg, zumindest nicht mehr für uns. Kurze Zeit später sind die Schirme doch aufgespannt. Aber da sind wir schon fertig.

Geburtstagsfeier1Erfreulich hilfsbereit war die Traumschiff-Crew indessen bei unserer kleinen Geburtstagsfeier. Bereits zu Beginn der Reise hatten wir angefragt, ob wir einen Raum mit Klavier für eine persönliche musikalische Darbietung mit privater Kaffeetafel für ca. 1 ½ Stunden nutzen können. Wir durften: Die Bar Lili Marleen steht uns an diesem Nachmittag zur Verfügung, mit persönlichem Service, einer mit den besten Empfehlungen des Schiffes überreichten Flasche Sekt sowie einer phantastischen Schokoladentorte.

Cruise Days Parade3
Irgendwann neigt sich auch dieser heiße Tag einem lauen Abend entgegen und damit einem der Höhepunkte der Reise: Auf uns wartet die Hamburg Cruise Days Parade der Kreuzfahrtschiffe. Den ganzen Tag über häuften sich die Zeichen, dass hier heute etwas passiert. Bereits seit den frühen Morgenstunden ist die Deutschland eine der Attraktionen für Ausflugsschiffe. In immer dichterer Abfolge, paradieren die Boote am Traumschiff vorbei. Und es sind spürbar mehr als die üblichen Hamburger Ausflugsboote. Sogar Gäste aus dem Ausland haben sich zu den Hamburg Cruise Days mit ihren Booten eingefunden. Gegenseitig beäugen wir uns, winken, grüßen, rufen. Die Stimmung steigt im Laufe des Tages immer mehr.

Aufzug mit Kreuzfahrtdirektor Frank
Nun am Abend trudeln auch Gäste auf unserem Schiff ein: ein NDR-Team aus Reportern und Bild- und Tontechnik, das die Parade auf dem Traumschiff begleiten will und in einer Liveschaltung im Fernsehen von der Brücke berichtet. Nicht pünktlich wieder an Bord zurück kommt allerdings Kreuzfahrtdirektor Wolfgang Frank, der zum Talk auf dem Roten Sofa der NDR-Sendung DAS! eingeladen war. Als er die Deutschland wieder erreicht, ist die Gangway bereits eingeholt. Mit einem etwas abenteuerlichen Kran-Aufzug wird Frank an Bord gehievt. Die Gäste amüsiert es.

Cruise Days Parade2
Im Hafen kommen im Laufe des Tages weitere Kreuzfahrtschiffe an. Mit von der Partie werden sein MS Aida Mar, MS Astor, MSC Lirica, MS Columbus2 und natürlich die MS Deutschland. Das Treiben auf dem Wasser zu den Hamburg Cruise Days wird immer bunter. Mit einsetzender Dämmerung glimmen auch die blauen Lichter der Hamburg Blue Port Installation wieder auf und immer mehr Lichter gesellen sich dazu. Der Hafen ist ein einziges Meer aus blau, grün und rot funkelnden Schiffen, Bötchen, Barkassen, Seglern, Ausflugsdampfern, Jollen. Was schwimmen kann, ist auf dem Wasser unterwegs.

Das Traumschiff
Es ist überwältigend, als wir uns in die Parade der Hamburg Cruise Days einreihen. Die Kais und Ufer sind voll von Menschen. Wie ein Märchen zieht alles vorbei – ziehen wir an allem vorbei. Es ist ein einziges Gejohle, Gerufe, Gewinke. Musik schallt zu uns herüber, manchmal erklingt bei uns oder vom Land her James Lasts bekannte Traumschiffmelodie. Andere Schiffe grüßen, die MS Deutschland grüßt zurück. In der Luft liegt ein Klang von Schiffshörnern, mit dem sich in den Kreuzfahrtluxus ein ganz ursprünglicher Hauch maritimen Fernwehs mischt, wie es wohl schon immer Seeleute empfunden haben, wenn die scheidenden Schiffe ihren Gruß in die Nacht tuten.

Cruise Days Parade4
Auf Höhe des Stage Theaters wird jedes Kreuzfahrtschiff persönlich mit Leuchtschriftbändern begrüßt. Das Feuerwerk, in den Farben des jeweiligen Schiffes abgefeuert, ist gigantisch und steigert die Hochstimmung nur noch. Vom Ufer her immer wieder jubelnde, winkende Menschen, weiter draußen, in Blankenese noch kleine Feuerwerke; die Terrassen, die Stege, die Anleger, die Strände – alles ist immer noch voller Menschen. Es will kein Ende nehmen. Und auf dem Wasser schaukeln tausende kleiner, bunter Glühwürmchen.
In Höhe der Airbuswerke muss die Deutschland wenden. Unsere Reise geht leider nicht weiter hinaus in die Welt, sondern führt uns heimwärts, zur letzten Nacht auf unserem Traumschiff, diesmal am Kreuzfahrtterminal am Grasbrookkai. Aber welch ein Abschied! Unvergessen werden die Bilder der Hamburg Cruise Days bleiben, die Lichter, die Stimmung dieser besonderen Nacht!

Captain’s Cocktail und Gala Dinner – Ein MS Deutschland Kurztrip #6

Auslaufen Sylt1
Auch wenn die Zeit auf Sylt etwas kurz war, Gelegenheit zur Melancholie bleibt für Gastautorin Stephanie Freienstein kaum. Mit Kurs auf Hamburg begibt sich die MS Deutschland zwar schon wieder auf den Rückweg zu unserem Ausgangshafen zurück. Aber welch ein Panorama begleitet uns dabei: ganz nah an der Küste mit Blick auf die herrlichen Dünen und Strände nimmt das Traumschiff von List aus um den Sylter Ellenbogen Fahrt auf. Überall an den Stränden stehen Menschen und winken und rufen. Wir sind so nah, dass wir es hören können. Vom Schiff wird reichlich zurückgewunken. Auch am Weststrand ziehen wir noch einmal vorbei. Ach, denke ich, gerade noch im Wasser und am Strand, jetzt wieder hier. Abwechslungsreich ist eine Kreuzfahrt in jedem Falle.

Auslaufen Sylt3
Für ein zusätzliches Spektakel sorgt außerdem der Seenotrettungskreuzer „Minden“, der uns lange mit seinen Wasserspielen begleitet, vom immer wieder erklingenden Signalhorn der MS Deutschland beantwortet. (mehr…)

Traumhaftes Sylt – Ein MS Deutschland Kurztrip #5

Lidodeck Pool2
Kaisersaal1
Man gewöhnt sich schnell an den Luxus einer Kreuzfahrt. Und das Traumschiff MS Deutschland macht seinem Namen alle dabei alle Ehre. Gastautorin Stephanie Freienstein sucht die gelungene Mischung zwischen Kulinarik und Kultur auf dem Kreuzer und Bewegung auf der Insel: Nach dem wundervollen Helgolandbesuch erwartet uns abends wieder ein 7- Gang Menü von hervorragender Qualität, gefolgt von einem Kulturprogramm mit einem kleinen Salonensemble auf hohem Niveau, im stilvollem Ambiente des Kaisersaals und anschließend eine angeregte Unterhaltung in der Bar Zum Alten Fritz. Es ist wirklich ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Entspannung, Erleben und Genießen, zwischen anregender Gesellschaft, ansprechendem Kulturprogramm und dem einsamen Blick über die unendliche Weite des Meeres. Viel mehr kann man von einem gelungenen Urlaub kaum erwarten.

Mit der MS Deutschland vor den Toren Hamburgs - Sylt
Lidodeck Pool1Der nächste Tag beginnt mit herrlichstem Sonnenschein. Wir liegen bereits vor Anker und vor uns liegt Sylt. Doch bevor ein neuer Landgang ansteht, will die schnell zur Normalität werdende Bordroutine absolviert werden. Für mich gehört ein frühes Bad im Swimmingpool auf dem Lidodeck unbedingt dazu, natürlich in netter Gesellschaft. Wir sind bereits verabredet. Die Suche nach dem Frühstückstisch für sechs Personen gestaltet sich etwas einfacher. Wir kennen die Gegebenheiten nun schon besser und wissen, wo wir uns passend setzen können. Außerdem haben wir eine Vorhut geschickt, die rechtzeitig Platz nimmt und sich einen ersten Tee genehmigt und das geschäftige Urlaubstreiben der Gäste in sich aufnimmt.

(mehr…)

Traumhaftes Helgoland – Ein MS Deutschland Kurztrip #4

Helgoland6
Für einen Kreuzfahrtneuling ist ja alles das erste Mal. So auch das Tendern. Gastautorin Stephanie Freienstein berichtet von ihrer Traumreise mit der MS Deutschland: Nachdem wir nun schon eine ganze Weile den Blick von unserem Traumschiff auf Helgoland werfen konnten, drängt nun doch die Neugier auf die von der Geschichte gebeutelte Insel. Wenig charmant liegt sie da, felsig, platt, aus der Ferne wirkt sie fast wie ein riesiges Tankschiff. Ich bin gespannt. Das bisschen, das ich weiß, ist eigentlich gar nicht so verlockend: Helgoland lebt überwiegend vom Tagestourismus. Von vielen Häfen der deutschen Nordsee und aus Hamburg fahren täglich Schiffe, spucken ihre Gäste aus, die einen Tag lang über die Insel herfallen, dort zollfrei Alkohol und überflüssige Souvenirs einkaufen, schlecht essen und sie abends wieder verlassen.

Helgoland10
Doch bevor ich das persönlich in Augenschein nehmen kann, kommt, wie gesagt, das Tendern. Die Tenderboote sind geschlossene Boote, die im Ernstfall der Rettung dienen, aber auch eingesetzt werden, wenn das Schiff auf Reede liegt, weil es nicht in den Hafen einfahren kann. Über einen etwas wackeligen Ausstieg betritt man das Boot. Helgoland und damit auch die MS Deutschland liegen auf dem offenen Meer. Was auf dem Traumschiff kaum zu spüren war, macht sich jetzt umso deutlicher bemerkbar: Seegang. Das kleine orangefarbene Boot schaukelt kräftig auf und ab und während der eigentlich nicht sehr langen Überfahrt wird doch das ein oder andere Gesicht etwas grün.

Tender1
Doch dann ist das kleine Hafenbecken von Helgoland erreicht und nach einem Tag auf dem Traumschiff haben wir wieder festen Boden unter den Füßen.
Mein erster Eindruck ist vor allem Erstaunen: Zunächst ist so gar nichts von der Kargheit aus der Ferne zu spüren. Das Unterland ist viel lieblicher, als erwartet, doch es ist nicht groß. Die eigentliche Inselfläche befindet sich auf den typischen roten Felsen, die steil in die Höhe ragen und die es zu erklimmen gilt. Aber wer nicht nur nach oben schaut, sondern sich gelegentlich umdreht, wird belohnt mit einem Panorama, das seinesgleichen sucht: Mit jedem Höhenmeter weitet sich der Blick zum Unterland, zur Düne, Helgolands Badeinsel, über das Meer und erinnert – zumal bei den sommerlichen Temperaturen – an deutlich südlichere Gefilde, etwa Madeira.

(mehr…)

Vom Hamburger Hafen nach Helgoland – Ein MS Deutschland Kurztrip #3

Hafencity2
Es ist Abend. Die MS Deutschland bereitet sich langsam zum Auslaufen vor. Gastautorin Stephanie Freienstein freut sich auf einen traumhaften Abend im Hamburger Hafen. Auf den Außendecks sind bald die besten Plätze belegt. Sie garantieren eine einmalige Aussicht mit einem phantastischen Rundumblick.  Der Hamburger Hafen mit Hafencity und Speicherstadt, dem Containerterminal und den Landungsbrücken ist allemal einen Besuch wert und zieht viele Gäste, Touristen und Einheimische immer wieder magisch an. Schiffe beobachten, Shipspotting  ist ein beliebtes Hobby und nicht nur mancher Hamburger hat seinen Stammplatz, um zu fotografieren oder auch einfach nur zu schauen: die überwältigende Größe der Schiffe lässt den Gast am Kai ehrfürchtig aufsehen zu den gigantischen Ozeanriesen.

Schiffsaufbauten1
An Deck eines solchen Schiffes ändert sich indessen die Perspektive. Die Welt außen wird klein. Man blickt man auf das ameisengleiche Treiben herunter: Die Arbeiter am Kai, die Menschen, die Autos, alles schrumpft. Geschäftig schippern die Kähne der Hafenrundfahrten um die Deutschland. Ganz klar ist das ZDF-Taumschiff eine Attraktion für Hafentouristen zu Wasser und zu Lande. Immer mehr Menschen sammeln sich an den Kais, um die Ausfahrt der Deutschland zu beobachten. Die Stimmung steigt, sowohl an Bord als auch an Land. (mehr…)

Ein Morgen an Bord des Traumschiffs – Ein MS Deutschland Kurztrip #2

Die Deutschland vor Helogland auf Reede
Eine traumhafte Traumreise auf dem Traumschiff: Gastautorin Stephanie Freienstein war auf der MS Deutschland unterwegs. In einer kleinen Serie berichtet sie von ihrer Reise: Ich habe meine erste Nacht auf der Deutschland verbracht! Und in der Tat hat sie sich als wahres Traumschiff erwiesen, denn ich habe geschlafen wie in Morpheus Armen. Das sanfte Brummen der Motoren, der Klimaanlage und ein leichtes Schaukeln haben dabei das Ihre getan. Ich brauche dann auch einen Moment, ehe ich wieder weiß, wo ich eigentlich bin. Richtig: Kreuzfahrt, Traumschiff, die MS Deutschland und vor dem Kabinenfenster liegt Helgoland. Ich bin begeistert.

Helgoland1
Lidodeck Pool1Einzig der graue Himmel wirft einen kleinen Schatten auf meine unbedingte Urlaubsstimmung. Das Kabinentelefon klingelt: Meine Verabredung zum morgendlichen Bad auf dem Lido Deck. Also ziehe ich schnell meinen Badeanzug an, werfe den Bademantel über und begebe mich nach draußen. Es ist wärmer, als der Himmel vermuten lässt und am Horizont zeigt sich schon ein blauer Streifen. Das verheißt ja doch noch einen schönen Tag.

Der Swimmingpool wird mit gereinigtem Meerwasser betrieben, also ist es salzig. Das mag ich gerne. Die Temperatur ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Mit 32° C könnte ich ebenso gut ein Bad in der Wanne nehmen. Trotzdem macht es Spaß, auch wenn der Pool mit drei Personen schon gut gefüllt ist und somit eher zum Planschen, als zum Schwimmen geeignet ist. Allerdings verirren sich auch nicht allzu viele Gäste um 8.00 Uhr an und in den Pool.

(mehr…)

Eine Traumreise mit dem Traumschiff: Erste Eindrücke an Bord – Ein MS Deutschland Kurztrip #1

Das Traumschiff
Kreuzfahrten werden immer beliebter. Die AIDA führt den deutschen Markt an, die TUI versucht mit „Mein Schiff“ zu folgen und auch die anderen Veranstalter wie MSC bzw. die Schwestermarken der AIDA wie Costa wollen ein Stück vom deutschen Marktkuchen abbekommen. Doch wie ist es an Bord des deutschen Traumschiffes schlechthin? Für Le Gourmand – Das Geniesser-Magazin ging Gastautorin Stefanie Freienstein für eine Kurzreise durch die deutsche Nordsee auf die MS Deutschland. Von Hamburg über Helgoland und Sylt führt die Reise wieder zurück nach Hamburg, rechtzeitig zu den Hamburg Cruise Days. Allein das Wetter garantiert eine Traumreise. Schöner konnte es gar nicht sein. Auftakt zu einer achtteiligen Kurzserie.

Die Marvin Jones Band
Ist erst einmal die Herausforderung der Straßenführung in der Dauerbaustelle Hamburger Hafencity genommen, beginnt am Kreuzfahrtterminal sofort der Urlaub: Das Gepäck wird von dienstbaren Geistern schon aus dem Kofferraum geholt, um direkt auf die Kabinen verteilt zu werden.
Das Bordorchester Marvin Jones mit einem schier endlosen Potpourri aus Seemannsliedern und ein Glas Sekt zur Begrüßung tun das ihre für eine gelungene Einstimmung. (mehr…)

Averna: Bittersüße Kräuter-Cocktails bringen sizilianisches Dolce Vita in die Bars

Amaro_Averna_Cocktail_Tasting_Jan2013_02
Hustensaft ist mein erster Gedanke. Der kleine Schluck vom Cocktail, der gerade meine Zunge entlang, vorbei am Gaumen, hinunter in den Magen fliesst, erinnert mich stark an Hustensaft. Kein Wunder, ist doch das Kraut, das als Stengel im Glase steckt, der Hauptbestandteil dieses Drinks: Thymian. Der andere Hauptbestandteil ist Averna. Das sympathische kleine Familienunternehmen aus Sizilien hat zur Probierstunde gebeten. Eine kleine Journalisten-Runde hat sich im jiddischen Restaurant Schmock in München zusammengefunden und probiert insgesamt fünf Cocktails durch, die alle auf Averna basieren.

Amaro_Averna_Cocktail_Tasting_Jan2013_58
Averna – in den Augen von Otto Normalverbraucher ist das ein Digestif. Ein Kräuterlikör, der gern nach dem Essen getrunken wird. Dabei spielt diese dunkelbraune Essenz in der gleichen Liga wie Ramazotti und Jägermeister. Ich erinnere mich an eine Blindverkostung vor fünf Jahren im Hause Averna in Caltanissetta auf Sizilien. Das kann ich Euch auch nur wärmstens ans Herz legen, das mal nachzumachen. Je ein Glas mit einem der drei Kräuterliköre. Und ohne zu wissen, was wo drin ist, erst nur riechen, dann auch schmecken. Seitdem ist meine erste und einzige Wahl: Averna. Meinen Bericht könnt Ihr hier gerne nachlesen. (mehr…)

Restaurants in München: Mayers Bar & Restaurant: Wegweisend im Westend

Mayers_Bar_Restaurant_2008_0021Manuel Mayer kann sich Vorreiter rühmen. Er war einer der ersten, die es wagten, im Münchner Westend mit seinem Mayers Bar & Restaurant eine stylische Location zu eröffnen. In München existierte immer schon das eine oder andere Glasscherbenviertel. Doch welcher Bezirk diese nicht gerade rühmliche Bezeichnung trägt, das ändert sich fliessend. Das Münchner Westend, insbesondere die Gegend um die Schwanthalerhöhe, gehörte lange dazu. Doch ebenso wie das Glockenbachviertel schon längst ein Yuppieviertel ist, so wandelt sich langsam die Schwanthalerhöhe. Das alte Messegelände beherbergt mittlerweile hochmoderne Depencancen großer Konzerne und Unternehmensberatungen. Doch das Umfeld ist gastronomisch noch relativ unterversorgt.

Mayers_Bar_Restaurant_2008_0012Manuel Mayer wollte das ändern, er gehört zu den Urgewächsen aus dem Westend. Schon sein Vater war hier Wirt. Der 31jährige Junior eröffnete also daraufhin vor nunmehr zweieinhalb Jahren mit Mayers Bar & Restaurant einen kleinen kulinarischen Geheimtipp. Hier soll sich jeder wohl fühlen können: vom schnellen Business-Lunch über den kleinen Cocktail zwischendurch bis hin zum ausgiebigen Mehrgänge-Menü.

Mayers_Bar_Restaurant_2008_0014In einem Eckhaus in der Gollierstraße präsentiert der Küchenchef abwechslungsreiche Interpretationen der modernen bayerischen, mediterranen und asiatischen Küche. Dabei legt Manuel Mayer Wert auf frische und regionale Produkte. Das Restaurant selbst ist frisch und stylish eingerichtet, die Farben Cremeweiß, Braun und Magenta dominieren dabei vom Logo über die Inneneinrichtung bis hin zu den Blumen. Obwohl das Restaurant selbst nicht groß ist, so sind doch deutlich drei Bereiche voneinander getrennt. Die kommunikative Bar mit ein paar Hockern für den Aperitif, das Restaurant zum dezenten dinieren und die kleine Lounge mit Sofa und Hockern zum chillen nach dem Essen oder einfach nur für den Cocktail. (mehr…)

Bartender aufgepasst: Maker’s Mark sucht den perfekten Mint Julep

Maker's Mark Mint Julep Derby Aktionslogo2
Wie würde DEIN perfekter Mint Julep schmecken? Mit einem deutschlandweiten Aufruf an alle Bartender startet die Bourbon Whisky-Marke Maker’s Mark das erste Mint Julep Derby. Gesucht wird das perfekte Mint Julep-Rezept, welches die Kreativität der Barszene auf eine harte Probe stellt. Bis zum 15. Juli 2010 können Rezeptvorschläge eingereicht werden, die von einer fachkundigen Jury bewertet werden. Der Gewinner wird auf dem Bar Convent Berlin gekürt und reist zudem als deutsche Maker’s Mark Mint Julep-Delegation nach Kentucky, um im internationalen Umfeld seinen Maker’s Mark Cocktail vorzustellen. Das Derby startet ab sofort.

Lange als Geheimtipp von und für Bourbon-Fans gehandelt, erlebt der Cocktail Mint Julep in diesem Sommer sein Revival. Um die Vielfältigkeit des Rezeptes sowie die Mischbarkeit von Maker’s Mark unter Beweis zu stellen, können Bartender ihre Interpretation des Originalrezeptes vorstellen. Ob zusätzlich zu Maker’s Mark mit Absinth oder Champagner verfeinert – dem Geschmack und der schöpferischen Freiheit sind keine Grenzen gesetzt. Nur eines sollte der Cocktail erreichen: Außer der Jury müssen auch die eigenen Gäste der Teilnehmer von der Eigenkreation überzeugt werden. (mehr…)

Botswanas Tierparadies mit Karawane Reisen erkunden

Suedafrika_Dez2007_01_JacisLodge_0813Afrikas Wildtiere lassen sich hautnah in Botswana erleben. Das tierreiche Moremi Wildreservat, Teil des weltberühmten Okavango Deltas, und der Chobe National Park mit den Savuti Savannen und dem Chobe Fluss sind Geheimtipps für jeden Safari- und Afrika-Fan. Es gibt nur wenige Regionen in Afrika, wo Tierhege und Tierpflege von staatlicher Seite so ernst genommen werden wie in Botswana. Mehr als ein Drittel des Landes, flächenmäßig ungefähr so groß wie Frankreich, wurden der Behörde Wildlife Conservation and Management unterstellt.

Dem Gast, der von Westen, Süden oder Osten nach Maun in Botswana fliegt, erscheint das unter ihm liegende Land wie eine große Schüssel; eine Schüssel gefüllt mit nichts als Sand. Tatsächlich wird der überwiegende Teil Botswanas von der größten zusammenhängenden Sandmasse der Erde bedeckt. Kommt der Gast aber von Norden, wo die Flüsse Okavango, Kwando, Linyanti und Chobe ihre Wassermassen in das Land ergießen, explodiert die Natur in unvorstellbarer Weise. (mehr…)

Gewinnspiel mit Averna: 3 signierte Flaschen zu gewinnen – z.B. für Santa Amaro

Averna Santa AmaroZur Vorweihnachtszeit gibt es wieder ein kleines Gewinnspiel auf Le Gourmand – dem Genießer-Magazin. Ich freue mich, dass mir Averna diesmal drei Flaschen zur Verfügung stellt. Und das sind ganz besondere Flaschen: sie sind signiert von Francesco-Rosario Averna persönlich! Um eine dieser drei Flaschen zu gewinnen, braucht Ihr mir nur eine kleine Frage beantworten. Außerdem möchte ich Euch auf das Gewinnspiel meines Blog-Nachbarn Jan Theofel aufmerksam machen: in Jans Küchenleben gibt es ebenfalls ab heute etwas zu gewinnen.

Vor mittlerweile schon einem Jahr war ich auf Sizilien und habe die Familie Averna besucht. Die sehr herzliche und nette Inhaberfamilie aus Caltanisetta hat uns durch ihr allerheiligstes, die Fabrikräume geführt. Wir haben erfahren, wie Averna entsteht und was alles drin ist. Nungut, nein, das Geheimrezept haben wir nicht erhalten. Das kennen eh nur vier Familienmitglieder. Meine Geschichte steht hier. Besonders interessant war auch, dass Averna nicht immer nur pur oder auf Eis getrunken werden muß.

Und damit hat meine heutige Gewinnspiel-Frage zu tun:
Verratet mir Euer Lieblings-Rezept mit Averna! Mit was würdet Ihr Averna mischen? Cocktail? Longdrink? Sour? Habt Ihr eine Lieblingskreation? Eine selbst erfundene Mischung? Die besten Rezepte werde ich hier auch veröffentlichen.
Als Anregung habe ich hier noch eine Anregung von Averna selbst: den Santo Amaro. (mehr…)

Westin München: Azubitausch bringt Hektik auf der Wallstreet oder Cocktail auf Hawaii

Westin Azubi AustauschDas Westin Grand München Arabellapark und die HypoVereinsbank bieten Auszubildenden im zweiten Lehrjahr ein Cross-Training an. Am 26. Oktober 2009 startete das Pilotprojekt „Azubi-Austausch“ zwischen dem Westin Grand München Arabellapark und der Unicredit Tochter HypoVereinsbank. Ziel ist es, den Auszubildenden die Möglichkeit zu bieten, über den jeweiligen Arbeitsbereich und die gewählte Branche hinauszublicken, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, Netzwerke frühzeitig aufzubauen und eine andere Unternehmens- und Dienstleistungskultur eines deutsch-amerikanischen Hotelkonzerns sowie eines italienisch-deutschen Bankinstitutes kennen zu lernen.

Der Austausch ist ein Pilotprojekt und entstand in einer Kooperation der Personalabteilung des Westin Grand München Arabellapark und dem Talent Center der HypoVereinsbank. Jeder Azubi bekommt einen Paten-Azubi für den Austausch und wird in der Abteilung des Paten eingesetzt. So erlebten in der ersten Novemberwoche die angehenden Hotelfachfrauen Jessika Kießlich, Sabine Metzger und Nora Wolf eine spannende Woche bei der HypoVereinsbank. Die erfolgreiche Teilnahme wird natürlich auch zertifiziert und jeder Azubi schreibt einen Erlebnisbericht. (mehr…)

Yeni Raki: Der Cocktail des Imam

Yeni Raki CocktailYeni Raki klassisch kennt ja jeder. Pur oder mit Wasser mischen. Aber haben wir uns nicht immer schon gefragt, wie wir dies leckere türkische Getränk mischen können? Unsere muslimischen Freunde wollen doch auch nicht immer nur die gleiche Plörre saufen. Die möchten doch auch gern mal Hochgenuß haben, mal etwas anderes, lecker gemischtes, weg vom Alltäglichen. Der Hamburger Tee-Anbieter Samova hat jetzt ein Tee-Raki-Mischgetränk entwickelt. Das besondere Highlight unter den glamourösen Mischgetränken tauften die Tee-Shaker „Yeni Istanbul“. Ein verführerischer Name, der nach orientalischem Sommer und rauschenden Nächten im Szeneviertel Beyoglu klingt. Ich hab’s noch nicht probiert. Aber wenn ich eine Münchner Cocktailbar auftreibe, die das anbietet, dann werde ich es für Euch mal testen.

Doch was ist drin in diesem islamischen Cocktail? Was würde selbst Mohamed als Pflichtgetränk in der Moschee eintragen? Was mixt sich der Imam oder die Mourchida, die weibliche „Imamin“, vor dem Gebet? Was den Christen der Wein zum Abendmahl, das ist den Türken der Raki. Und dieser Cocktail könnte ein Pendant zum Pharisäer sein. (mehr…)

Averna: Nachhilfe für Spaghetti-Liebhaber

Averna Spaghetti MaßMein liebster italienischer Kräuterlikör hilft uns beim Kochen. Er weiß schon im voraus, was ich meist nach Tageslaune und Hunger entscheide. Wieviel Spaghetti möchte ich essen? Oder darf ich nur soviel essen, wie mir Averna vorschreibt? Nun denn… Die Sizilianer statten derzeit in limitierter Auflage ihre Flaschen mit einem Spaghetti-Maß und mit Pasta Rezepten aus. Den Angaben nach soll jede zweite 0,7 Liter Flasche so ein Spaghetti-Maß haben. Habt Ihr es schon beim einkaufen gefunden? Das Averna Spaghetti-Maß gibt nach Unternehmensangaben also immer die „richtige Menge“ Nudeln vor – für den kleinen Hunger zwischendurch, ein romantisches Candlelight Dinner zu zweit oder einen Spaghettiabend mit Freunden. Und das soll so funktionieren: Einfach die Schablone nehmen und Spaghetti anhand der jeweiligen Mengenangabe abmessen. Kochen. Genießen!

Ich stelle mir das nicht so einfach vor. Denn zum einen gibt es unzählige Versionen von Spaghetti. Dicke, dünne, ganz lange. Es gibt ja auch noch Maccheroni. Die sind so dick, davon darf ich also nicht so viel essen? Und hab ich viel oder wenig Hunger? Bin ich dick oder dünn? Mann oder Frau? Will ich abnehmen oder mich vollfressen? Will ich pro Person 100g oder 200g berechnen? Es gibt Restaurants, die berechnen pro Person nur 80g. Davon würde ich nie satt werden… (Ok, das wollen die Gastronomen ja auch nicht, ich soll ja noch ein dolce geniessen.)
Diese Fragen, die wir uns täglich beim Spaghetti-Kochen stellen, nimmt uns Averna also nun ab. Und damit wir dann auch unsere Verdauung in Gang bringen, genießen wir noch einen Averna als Digestif. (mehr…)

Sausalitos: Spezielle Cocktails für Lokalisten

Sausalitos Lokalist OnLineDeutschlands erster Community-Cocktail: Seit dem 1. März stehen deutschlandweit in allen Sausalitos-Filialen zwei neue Cocktails auf der Cocktailkarte. Unter der Rubrik „Für Freunde und Freundes-Freunde“ findet der Gast den „Lokalist On Line“ und den „Lokalist Off Line“.

Mitglieder des Freundesnetzwerks Lokalisten genießen bei Sausalitos einen besonderen Status: Jeden Sonntag dürfen sie zum Happy-Hour-Preis bei Vorlage des Community- Ausweises die Lokalisten- Cocktails bestellen – und gewinnen dabei mit etwas Glück eine all inclusive Party! (mehr…)

Holidaycheck.de: Wo flirten Urlauber am liebsten?

Holidaycheck Logo sloganBei einer Umfrage des Online-Reiseportals www.holidaycheck.de haben über 2.000 Internetnutzer ihr Flirtverhalten im Urlaub verraten. Das Ergebnis sind fünf Locations, wo das Flirtpotenzial besonders hoch ist.

Im Urlaub, weit weg vom Alltagsstress, zwischen Hotelpool, Strand und Meer lernt man bei ausgelassener Stimmung viel leichter neue Leute kennen als zu Hause. Da gehören Blickkontakte, nette Gespräche und kleine Flirts dazu. Wo am liebsten und meisten geflirtet wird, zeigt das Ergebnis einer großen Umfrage des Reiseportals HolidayCheck. Über 2.000 Urlauber haben abgestimmt und ihre Lieblings-Flirtecken im Urlaub verraten: (mehr…)

Sausalitos: Imagewandel durch Sympathie für Underdogs und Verlierer?

Sausalitos LogoDer Verein steht derzeit auf dem 18., dem letzten Platz der 2. Bundesliga, Spiel nach Spiel geht verloren, der Trainer steht in der Diskussion, die paar wenigen verbliebenen Fans des Giesinger Arbeitervereins sind sauer. Doch Sausalitos, die spaßorientierte und selbst ernannte Freizeit- und Systemgastronomiemarke, geht eine Partnerschaft mit dem TSV 1860 München für die aktuelle Fußballbundesligasaison ein. Schmerzbefreit? Oder nur Sympathie für Underdogs und ewige Verlierer?

Im Mittelpunkt steht das Cocktail-Catering durch eine Sausalitos-Bar im Business Club der Allianz Arena. An allen Abendspielen erwartet Sausalitos durchschnittlich 1.200 Besucher im Business Club als Genießer und Konsumenten für seine Cocktails. Die Cocktailbar soll vor, in der Halbzeitpause und nach dem Spiel der Meeting-Point im Business Club sein. Somit steht die Bar offenbar nicht den typischen Löwen-Fans in der Kurve zur Verfügung, die sich wahrscheinlich nach den weiteren, noch kommenden verlorenen Spielen in der immer noch ungeliebten Arrogllianz-Arena am liebsten sinnlos betrinken möchten. Die können/dürfen/müssen beim Bier bleiben. Das Geld darf Caipi schlürfen. (mehr…)

Barkarte Piano Lounge

Ich hab heute eine interessante, und dennoch kryptische E-Mail erhalten. Sie sieht nicht nach Spam aus. Auch nicht nach Virus-Anhang, denn ein Virus ist nicht dran, kein einziger Anhang. Sie sieht auch nicht nach Fehlläufer aus, denn ich stehe namentlich im cc-Feld. Dennoch hab ich das Gefühl, dass diese E-Mail bestimmt nicht für mich gedacht ist. Doch für wen soll das sein? Und wer versteckt sich hinter diesen kryptischen Abkürzungen?

Unter dem Titel: Barkarte Piano Lounge schreibt mir ein Nightauditor: (mehr…)

Mandarin Oriental München: Perfekt Cocktails mixen lernen

Mandarin Oriental Muenchen Shaker gesucht! Das Barteam des Mandarin Oriental Hotels München zeigt die richtige Zubereitung klassischer und moderner Cocktails. Unter Anleitung von José Hernandez und Hannes Altenburg erfahren die Wissbegierigen die kleinen Tipps und Tricks, auf die es bei der Zubereitung von Caipirinha, Mojito und Co. ankommt und mit denen jede geschmackvolle Cocktailkreation gelingt.

Das interessante Erlebnis mit dem tollen Barteam durfte ich bereits in dieser Woche testen. Ich kann diesen lehrreichen Kurs, in dem etwa sieben Cocktails nicht nur gemixt, sondern auch getrunken werden können (natürlich je nach persönlichem Stehvermögen) sehr empfehlen. Die Teilnehmer können anschließend Freunde und Gäste beim nächsten Anlass mit perfekt gemixten Cocktails überraschen. (mehr…)