Eurotours: Passagier-Million mit Aldi- und Hofer-Reisen geknackt

Eurotours Hans-Dieter TothTrotz Wirtschaftskrise und Rückgängen im klassischen Incoming konnte Eurotours 2009 seinen Erfolgskurs der letzten Jahre weiter fortsetzen. Mit fast 1,1 Millionen abgewickelten Passagieren und knapp 199 Millionen Euro Umsatz erreichte das in Kitzbühel beheimatete Touristikunternehmen einmal mehr neue, noch nie da gewesene Rekordzahlen und stößt damit in europäische Dimensionen vor. Allein über Hofer Reisen, den österreichischen Ableger von Aldi-Reisen, haben im vergangenen Jahr mehr als 417.000 Gäste bei Eurotours gebucht.

„Eurotours lässt sich durch die Wirtschaftskrise nicht beirren“, erklärt Eurotours-Geschäftsführer Hans-Dieter Toth, und die Zahlen für 2009 geben ihm recht. So konnte Zentraleuropas größte Incomingagentur und Österreichs größter Direkt-Reiseveranstalter die Passagierzahl trotz schwierigster Rahmenbedingungen erneut um 11,4 Prozent auf 1.099.653 steigern und damit erstmals in der Firmengeschichte innerhalb eines Jahres mehr als eine Million Gäste abwickeln. Der Umsatz legte im gleichen Zeitraum um 3,0 Prozent auf das neue Allzeitrekordhoch von 198,8 Millionen Euro zu. Bemerkenswertes Detail am Rande: In Deutschland, der Heimat der größten Reiseunternehmen Europas, würde sich Eurotours damit nach Passagieren gerechnet bereits an der beachtenswerten 7. Stelle, vom Umsatz her an der 13. Stelle einreihen.

[ad]

Eurotours LogoBesonders erfreulich war wiederum die Entwicklung im Veranstaltergeschäft. Mit 553.218 gereisten Gästen hat Eurotours das Ergebnis von 2008 um 164.463 oder 42,3 Prozent übertroffen und damit seine Position als Österreichs größter Direkt-Reiseveranstalter weiter ausgebaut. Toth führt den großen Erfolg vor allem darauf zurück, dass „wir mit unseren Selbstfahrer- und Kurzurlaub-Produkten am Puls der Zeit sind und dank unserer vielfältigen Vertriebsmöglichkeiten sehr kurzfristig auf neue Trends und Entwicklungen reagieren können“.

Auch Hofer-Reisen, die exklusiv von Eurotours betreut werden, verzeichneten 2009 einen neuen Rekord. 417.862 gebuchte Passagiere bedeuten einen Zuwachs von 29,0 Prozent gegenüber dem Ergebnis des Vorjahrs. Aldi Suisse Tours, die von Eurotours erst 2007 gestartet wurden, erreichten 86.807 gebuchte Passagiere, was sogar einer Steigerung von 54,3 Prozent entspricht. Nachdem von den Hofer-Reisen-Kunden mittlerweile knapp 52 Prozent Urlaub in Österreich machen und von den Aldi Suisse Tours-Kunden ebenfalls über 50 Prozent, hat nicht zuletzt die heimische Nächtigungsstatistik 2009 kräftig vom Eurotours-Engagement in diesen beiden Märkten profitiert.

Seit 1. Juli 2009 wird auch Aldi Deutschland (Aldi Reisen Süd und Nord) mit attraktiven Reiseprodukten beliefert. Nach einem mehr als erfolgreichen ersten Halbjahr, in dem durchschnittlich 10.000 Gäste pro Monat über Eurotours gebucht haben, erwartet sich Toth für 2010 „zumindest 150.000 Passagiere“. Hofer Potovanja, das von Eurotours am 1. Oktober 2009 gestartet wurde, befindet sich zwar momentan noch in der Start-up-Phase, ist aber sehr vielversprechend angelaufen und verfolgt 2010 das Ziel, sich weiter am slowenischen Markt zu etablieren. In den ersten drei Monaten haben sich bei Hofer Potovanja vor allem Winter- und Skiangebote in Österreich gut verkauft.

Auch wenn das Veranstaltergeschäft im abgelaufenen Jahr sehr erfolgreich war, so hat das klassische Incoming (Individualreisen, Städtereisen, Gruppen und Special Tours) mit 546.435 Gästen bzw. 49,7 Prozent Anteil am Gesamt-Passagieraufkommen nach wie vor einen maßgeblichen Anteil am Gesamtgeschäft. In Summe hat Eurotours 2009 über seine Incoming- und Veranstalteraktivitäten für rund 3,2 Millionen Nächtigungen von knapp 730.000 Urlaubern in Österreich gesorgt (das entspricht 2,5 Prozent vom gesamten Nächtigungsaufkommen in Österreich im Rekordjahr 2008).

Für das Jahr 2010 geht es Eurotours in erster Linie darum, die 2009 im Veranstalterbereich neu eröffneten Märkte Deutschland, Italien, Polen und Slowenien zu konsolidieren und die Präsenz vor Ort kontinuierlich auszubauen. „Wir wollen in diesen Ländern weiter Marktanteile gewinnen und so das Eurotours-Netzwerk Schritt für Schritt über ganz Europa ausdehnen“, gibt der Eurotours-Chef den Kurs für 2010 vor.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: