Moskau: Genuss und Glamour für Ausgeschlafene

Moskau Genuss Glamour fuer Ausgeschlafene Doerte Behrmann energa RitzCarlton Moskau 2011
Kann man in Moskau schlafen? Diese Frage stellt Gastautorin Dörte Behrmann für Le Gourmand auf einer Reise auf Einladung von “Moscow Tourismus and Hotel Industry”. Und sie kommt zu dem Ergebnis: Super sogar! Mein Hotelbett hat Spielplatz-Größe, die Kissen sind voluminös und zahlreich und die Zimmergröße macht jede russische Großfamilie glücklich. Ja, in Moskau habe ich sehr gut geschlafen. Doch die Zeit in der russischen Metropole ist zum Schlummern viel zu schade. Zuviel ist zu sehen und zu erleben. Folgerichtig ist das Programm der drei Tage straff gefüllt. Unter anderem gilt es, Luxus zu bestaunen und richtig gut zu essen!

Moskau Genuss Glamour fuer Ausgeschlafene Doerte Behrmann energa RitzCarlton Moskau lobby 2011
Wer es richtig glamourös mag, der lässt sich, wie überall auf der Welt so auch in Moskau, vor das Hotel Ritz-Carlton fahren. Die 5-Sterne Luxus-Herberge gibt schon in der Lobby unmissverständlich zu verstehen, dass sie zu den klassisches Grand Hotels gehört. Eröffnet wurde sie erst 2007 – doch die verschnörkelte Außenarchitektur gibt keinen Hinweis auf diese junge Geschichte. (mehr …)