Interview mit Mark Zimmermann: Bayern Online als regionale Gastro-Plattform

Das dritte Interview beim Blogger- und Twittertreffen des Social Media Club München führte ich mit Mark Zimmermann. Er betreibt das regionale Portal Bayern Online. Wir hatten uns erst wenige Stunden zuvor schon in Eichstätt auf dem TourismusCamp kennengelernt – und trafen uns nun am Abend hier im Nam Nam in München wieder. Ausgerüstet mit einer Flip Kamera ließ ich es mir nicht nehmen, ihn zu interviewen und ihm die Gelegenheit sein regionales Portal für Hotellerie und Gastronomie vorzustellen.

Mir war dies Portal bisher nicht bekannt. Doch, wie ich im Interview erfuhr, liegt der bisherige Schwerpunkt auf dem Frankenland. Nun erfolgt also die Ausweitung des Angebotes über ganz Bayern.

(mehr…)


GAP

Interview mit Meike Leopold: Corporate Blogging als Erfolgsfaktor

Als zweites meiner drei Interviews auf dem Blogger- und Twittertreffen des Social Media Club München befragte ich Meike Leopold. Die PR Managerin des IT-Beratungsunternehmens Cirquent ist verantwortlich für den Corporate Blog des Unternehmens. Ich befragte sie zu ihren Social Media Aktivitäten, insbesondere dem Cirquent-Blog. Mich interessierte insbesondere der Aufwand, den sie investiert, um das Blog regelmäßig zu füttern, sowie ihre Tipps und Erfahrungen für Unternehmen, die Interesse haben, ein Corporate Blog aufzusetzen. Natürlich ließ ich es mir nicht nehmen, sie danach zu fragen, ob und unter welchen Prämissen sie ein touristisches Unternehmensblog lesen würde.

Die Anregungen und Tipps möchte ich gerne allen Hoteliers, Destinationsmanagern und Reiseveranstaltern mit auf den Weg geben.
Das Cirquent-Blog ist gerde vom PRmacher-Blog zu einem von drei Gewinnern in einem Test deutscher IT-Corporate Blogs gewählt worden.
(mehr…)


GAP

Interview mit Michael Praetorius: Social Media für Hotellerie und Touristik

Vergangenen Sonntag stand mir beim Blogger- und Twittertreffen des Social Media Club München Michael Praetorius Rede und Antwort. Der Leiter der Online-Redaktion von Antenne Bayern ist ausserdem Begründer der Isarrunde und einer der profiliertesten und bekanntesten deutschen Podcaster. Sein Beruf bringt es mit sich, dass er viel reist. Ich fragte ihn nach seinen neuesten Erlebnissen, den Vorteilen von Twitter und Geotagging sowie weiteren Social Media Tipps wie etwa Facebook-Seiten für Hotellerie und Touristik. Insbesondere auf den derzeitigen Hype Foursquare bin ich dabei eingegangen.

Fazit: Hoteliers sollten die Möglichkeiten, die Facebook und Twitter bestmöglich nutzen. Ein Monitoring relevanter Suchbegriffe auf Twitter mit den diversen Tools und die entsprechend passende Ansprache der User ermöglicht neue Gäste zu gewinnen. (mehr…)


GAP

Social Media Club München: 3 Interviews zum Tourismus

Social Media Club Muenchen LogoWie immer: Wenn der PR Blogger Klaus Eck zu einem Social Media Club Treffen in München die Blogger- und Twitterszene der Stadt einlädt, dann ist das Lokal schnell ausgebucht. So war es auch in diesem Jahr wieder, als wir uns am 24. Januar im Thai-Restaurant Nam Nam trafen. Eine Nachlese zu dem Treffen steht hier. Bei dieser Gelegenheit liess es sich der Video-Kamerahersteller Flip als Sponsor nicht nehmen, den Teilnehmern für den Abend eine Flip-Kamera zur Verfügung zu stellen. Ich ergriff die Gelegenheit und habe drei Teilnehmer interviewt – insbesondere mit einem Fokus auf Anwendungen und Best Practice Tipps für die Tourismus-Industrie.

Meine drei Filme stehen bereits auf Youtube im Social Media Club Kanal. Ich stelle sie jetzt nacheinander hier ein. Meine Gesprächspartner waren:

(mehr…)

Restaurants in München: Wirtshaus Zur Brezn: Frische und moderne bayerische Gastlichkeit

Wirtshaus_ZurBrezn_Jan2010_03Münchens bayerischstes Wirtshaus an der Leopoldstrasse hat sich aufgebretzelt. Das Wirtshaus Zur Brezn hatte die vergangenen zwei Wochen geschlossen. Und eröffnet jetzt leichter, frischer, heller und offener. Kurz: Moderner. Und doch bayerisch. Dabei gelang es dem Innenarchitekten mehr Platz für mehr Gäste zu schaffen. Rund 500.000 Euro investierte die ZKV Zimerer Kolonko Verwaltungs GbR, um auf drei Etagen Geschäftsleute, Touristen, Szenegänger und Nachtschwärmer zu verwöhnen.

Wirtshaus_ZurBrezn_Jan2010_12Die Brezn ist wieder ein Treffpunkt an der Münchner Freiheit. Dem Innenarchitekten Gundram Hoffmann gelang es, im Rahmen der Neugestaltung, Tradition und Moderne harmonisch miteinander zu vereinen. So kommt frischer, jugendlicher Wind in das bayerische Lokal. Helles Ahornholz gepaart mit dunklen Stühlen, mit Leder überzogene Sitzbänke, Adneter Marmor Kalkstein sowie Glas und Stahl-Elemente und die passende Beleuchtung verleihen dem Restaurant einen modernen Wirtshaus-Look. Die Neugestaltung steht für bayerisch Tradition, die harmonisch in die moderne Zeit geführt wird. Ein neues fortwährendes Highlight der Brezn wir die Kombination aus Restaurant und Ausstellungsraum sein: Das Wirtshaus wird zur Plattform für wechselnde ausgewählte Künstler. Die Ausstellung es Fotografen Stefan Braun steht ganz im Zeichen des bayerischen Lebensgefühls. Aber auch der Brezn. (mehr…)

Gastronomie 2009: Umsatzverlust von bis zu -10 Prozent in Deutschland

Gastro Dynamik 2009Runter mit der Mehrwertsteuer auch für die Gastronomie! Der reduzierte Mehrwertsteuersatz, der hoffentlich bald für die Hotellerie gilt, sollte auch für die Gastronomie gelten. Zu diesem Fazit kommt jeder, angesichts dieser Zahlen, die das Marktforschungs-unternehmens CHD Expert, Scheeßel bei Hamburg, jetzt veröffentlichte. Denn die Wirtschaftskrise gefährdet nachhaltig den gesamten Tourismussektor in Deutschland. Hotellerie und Gastronomie sitzen in einem Boot. Und die Umsätze sind bei Hotel- und Restaurantleistungen zumeist auch schlecht auseinanderzurechnen. Hier sollte die schwarz-gelbe Koalition Nägel mit Köpfen machen und die deutsche Gastronomie wettbewerbsfähig zu unseren europäischen Nachbarn, insbesondere Österreich und Frankreich, machen. Denn die Mehrerlöse der Wirte fließen entweder in Kostensenkungen zugunsten von uns Konsumenten oder aber in längst fällige Investitionen zugunsten des Handwerks.

Das vergangene Jahr war von anhaltenden Umsatzrückgängen geprägt. Die Verluste in Hotellerie und bei Top-Restaurants in Deutschland betrugen bis zu zehn Prozent. Der Abwärtstrend begann bereits im Herbst 2008 und entwickelte sich stetig weiter. Eine Erholung der Konjunktur im führenden Gastgewerbe ist erst gegen Ende dieses Jahres zu erwarten. Dies ist Ergebnis der aktuellen Analyse „Gastrodynamik 2009“ des auf den Außer-Markt-Markt spezialisierten Marktforschungsunternehmens CHD Expert. (mehr…)

Chivas Whisky: Christian Lacroix kreiert Magnum-Flasche

CHIVAS 12 year old Koop LacroixChristian Lacroix kreiert für den exklusiven schottischen Premium-Whisky Chivas das Design-Monument: eine Magnum-Flasche Chivas 12 year old in Spiegeloptik mit bernsteinfarbenen Ornamenten. Die Kooperation zwischen dem Blended Scotch Whisky und dem Mode-Genie ist weltweit in einer limitierten Auflage erhältlich.

Chivas klingt für Christian Lacroix nach „Stil, Schlössern, Königlichem und Überschwang“. In diesem Sinne hat sich der Modedesigner an der Geschichte und den Werten von Chivas orientiert und für die bekannte Flaschenform eine luxuriöse Hülle geschaffen. Unter dem Motto „überschwänglicher Luxus“ zeichnete Christian Lacroix auf seine extravagante Art die Wappenzeichen der Häuser Chivas und Lacroix auf die glänzende Chrom-Oberfläche. (mehr…)

Resorts World Sentosa: Urlaubsressort mit kulinarischer Extraklasse

Sentosa Resort Hotel Michael & Crockfords TowerVergangene Woche haben erste Teile von Resorts World Sentosa ihre Tore geöffnet. Neben vier Hotels und fünf Einzelhändlern haben bereits zehn Restaurants den Betrieb aufgenommen. Organisiert wird der Restaurant-Bereich von insgesamt 2.700 Mitgliedern des Resorts World Sentosa F&B Teams. Das Angebot ist vielseitig und reicht von authentischen Hawker-Spezialitäten bis hin zu zeitgenössischen Menü-Kreationen.

Darüber hinaus gibt es eine große Auswahl an Cafés, Patisserien, Bars und Clubs. Zudem wird es thematische Restaurants in den Universal Studios Singapore geben. Das Resorts World Sentosa F&B Team wird vom Schweizer Roger Lienhard und dem Neuseeländer John Sloane geführt. Das Team wird bis zu 40.000 Gerichte und 350 verschiedene Menus für ca. 12 bis13 Millionen Gäste pro Jahr zubereiten. Eine besondere Herausforderung werden Catering-Jobs für bis zu 5.000 Gäste im Resort’s Compass Ballrom, einer der größten Ballsäle Asiens, sein. (mehr…)

AlpinPark Matrei: Luxusferienpark für Osttirol

AlpinPark MatreiNicht daheim und doch zuhause: Wer sich gern das etwas besondere Ferien-häuschen zulegen möchte, der sollte sich jetzt den Namen AlpinPark Matrei merken. Der Nationalpark Hohe Tauern ist eine idyllische Naturland-schaft: 241 Dreitausender – darunter die mächtigsten Berge Österreichs wie der Großglockner – warten ganzjährig auf Sportbegeisterte. Natur und Tradition spielen hier die Hauptrolle. Das lebhafte Zentrum dieser Region ist Matrei in Osttirol, das knapp 200 km südlich von München liegt. Im Ortskern mit Gastronomie und Geschäften entsteht eine exklusive Ferienanlage mit 36 Luxusapartments.

Im AlpinPark Matrei sind jene richtig, die auch im Urlaub gerne großzügig wohnen, ohne auf Komfort zu verzichten. Familien schätzen die Gemütlichkeit, Individualisten die Freiheit, immer nur das zu tun, wozu man Lust hat und Sportbegeisterte die Lage zum Nationalpark bzw. zum Skigebiet Großglockner-Resort Kals/Matrei. Die Luxuslodges – in Größen von 75 bis 147 m2 – liegen auf sieben Häuser aufgeteilt in einer parkähnlichen Gartenanlage. Zum „Dorf-im-Dorf“-Ambiente trägt die landestypische Architektur mit Holz- und Steinfassaden bei. Die Ausstattung ist nur vom Feinsten: Markenküchen, Komfortbäder, Internet, Sat-TV etc. Ein Schwimmbad mit Sonnendeck, Tiefgarage, beheizte Ski- und Schuhräume sowie ein Fahrradraum machen das „Luxuspackage“ komplett.

(mehr…)

Landhotel Stern: Erster umweltgeprüfter Gastronomiebetrieb Tirols

landhotel SternIm Rahmen der Wiener Ferienmesse überreichte der österreichische Bundes-minister Nikolaus Berlakovich dem jungen Mieminger Gastronom René Föger vom Familien-Landhotel Stern das Österreichische Umweltzeichen für besondere umwelttechnische Anstrengungen. Der Erhalt des Umweltzeichens für Tourismusbetriebe ist Belohnung für die konsequente Umsetzung einer Fülle von umwelttechnischen Maßnahmen sowie umweltbewusstes Management und soziales Handeln in der Republik Österreich.

landhotel Stern umweltzeichen„Als traditionsreiches Tiroler Wirtshaus war uns das Arbeiten im Einklang mit der Natur und der Region schon immer ein besonderes Anliegen. Die Auszeichnung bestätigt unseren eingeschlagenen Weg, weshalb wir unseren Gästen auch in Zukunft regionale Produkte und eine schöne, gesunde Landschaft bieten möchten. Und all das eben mit schonendem Einsatz unserer kostbaren Ressourcen“, beschreibt der junge Stern-Wirt René Föger seine Motivation für den Umweltschutz. (mehr…)

Weinromantikhotel Richtershof: Private Spa Night für ganz besondere Nächte

Weinromantikhotel Richtershof SPAWenn die Hüllen fallen und die Nacht den Mantel des Schweigens über die kleinen und großen Geheimnisse legt, wenn die Kerzen und die Herzen brennen, dann kommt die Zeit der großen Gefühle. Für romantische Seelen und alle, die gerne einmal ein ganz besonderes Betthupferl erleben möchten, öffnet das Weinromantikhotel Richtershof in Mülheim an der Mosel sein Römisches Spa zu einer „Private Spa Night“. Zwei volle Stunden lang gehört die kleine exklusive Spa Anlage dann ganz allein zwei Private Spa Gästen.

Eingeschlossen ins Verwöhnprogramm sind auch eine eisgekühlte Flasche des prämierten Richtershof Sekts „Exclusiv“ sowie eine kleine Auswahl feiner Häppchen, die am Kamin bereitgestellt werden. Das Richtershof-Team taucht die Szenerie in sanftes Kerzenlicht und lässt duftende Rosenblätter schwimmen. Zwei Zeitzonen stehen zur Auswahl: (mehr…)

Riesling-Legende Geheimrat „J“: Eine deutsche Erfolgsgeschichte

Flaschentrio Geheimrat JZu Ehren des Firmenbegründers Julius Wegeler stellte Norbert Holderrieth eine große trockene Spätlese aus den besten Riesling-Parzellen der Rheingauer Rebhänge zusammen. Das war die Geburtsstunde des legendären Geheimrat „J“. Was war der Auslöser? 1983 rangierten liebliche Weine ganz vorne auf der Beliebtheitsskala rangierten und deutsche Weine zählten zu den billigsten der Welt. Da wagte Norbert Holderrieth, der heute im Ruhestand lebende Gutsverwalter der Weingüter Wegeler, ein Experiment: Er setzte kompromisslos auf trocken – und das im ultra premium Segment.

Es dauerte nicht allzu lange, da mussten nicht nur berühmte Weinnasen bekennen, dass den Weingütern Wegeler mit dem Geheimrat „J“ ein großer Wurf gelungen war. (mehr…)

Delikatours: Perlentauchkurs in der Champagne

Delikatours enseigne cielEcht Prickelnd: Ob Reise in die Champagne, Champagner Seminar privé oder Einkaufstipps rund um das Kult-Getränk mit den kleinen Perlen drin, Delikatours kennt sich aus. Das genussverrückte Team rollt den Teppich aus und lädt zu kulinarischen Erkundungstouren in die Champagne ein. Allerdings: Festgeschriebene Programme gibt es nicht.

Alles wird individuell nach den Wünschen der Reisenden komponiert und arrangiert. Ob Besuch in einem der berühmten Chamagnerhäuser mit großer Probe, oder lieber auf Entdeckungsreise gehen im Keller bei einem kleinen Winzer, Delikatours macht’s möglich. Geht nicht, gibt’s nicht. Wer keine Zeit hat zu reisen, für den bringt Delikatours die Champagne und ihre flüssigen Delikatessen gerne auch ins Haus. (mehr…)

Sarova Hotels: Umweltschutz-Engagement in Kenia

Sarova Flamingos Lake NakuruIn den Hotels der in Kenia führenden unabhängigen Hotelkette Sarova Hotels, Resorts and Game Lodges wird das Thema Nachhaltigkeit, Umweltschutz und soziale Verantwortung vorangetrieben. Im Rahmen des aktualisierten Corporate Social Investment Programms entwickelt und unterstützt Sarova zunehmend Umwelt-Projekte und Nachhaltigkeits-Systeme, die speziell auf den ökologischen und gemeinschaftlichen Naturschutz im jeweiligen Hotelumfeld ausgerichtet sind. Dabei umfasst das Umwelt-Engagement von Sarova Initiativen wie Wasser- und Energie-Sparprogramme, Aufforstungs-Projekte, Schutz von Ökosystemen und Wildtierbeständen sowie Reservatpflege.

Da in den letzten Jahren das Wasserlevel im See des Lake Nakuru Park in Kenia aufgrund landwirtschaftlicher Maßnahmen und Besiedlung drastisch gesunken ist, hat die Sarova Lion Hill Game Lodge ein Baumpflanzungsprojekt ins Leben gerufen. Bis heute wurden aufgrund der Sarova-Initative bereits über 11.000 Bäume gepflanzt, um das Ufer abzusichern, den See zu schützen und so für die Erhaltung des ornithologischen Paradieses als Lebensraum von rund 100 Vogelarten zu sorgen. (mehr…)

Consorzio Vini & Sapori del Piemonte: Zu Gast im Adlon

Zehn Winzer und ein Feinkostproduzent des Consorzio Vini & Sapori del Piemonte aus Italien präsentieren am Montag, den 22. Februar 2010 von 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr ihre Spitzenweine und kulinarische Spezialitäten im Hotel Adlon Kempinski in Berlin dem Fachpublikum.

Es sind durchweg traditionsreiche Familienbetriebe mit einer zum Teil jahrhundertealten Weingeschichte, die sich im Jahr 2006 zu dem Consorzio Vini & Sapori del Piemonte mit Sitz in Alba zusammengeschlossen haben. Sie stammen aus den berühmten Weinregionen Monferrato, Roero und Langhe im Piemont. Ihre gemeinsame Philosophie ist es, Weine von hoher Qualität zu keltern, die das Terroir widerspiegeln, einen unverfälschten Charakter besitzen und die Persönlichkeit des Winzers erkennen lassen. (mehr…)

Jamaika: Website des Tourist Board jetzt auf Deutsch

Jamaika Tourist Board german screenshotSeit kurzem umfasst die Website des Jamaica Tourist Board auch einen deutschsprachigen Infobereich. Die bereits im Vorjahr vollkommen neu gestaltete Internetseite des Visit Jamaica stellt vor allem die Vielfalt der Heimatinsel von Usain Bolt und Bob Marley in eindrucksvoller Weise dar. Neben landesspezifischen Informationen findet man Tipps zu Attraktionen und Unterkünften, zahlreiche Destinationsfilme, Kontaktadressen und vieles mehr.

Die deutschsprachige Sektion ist hier zugänglich, kann aber auch von der Startseite per Sprachauswahl angesteuert werden. (mehr…)

Kenia: Frisches Grün in Nationalparks

Kenia elefantNachdem die Tierwelt in einigen Nationalparks des ostafrikanischen Safariparadieses Kenia im letzten Jahr mit einer schweren Dürreperiode zu kämpfen hatte, sprießt nach den Regenfällen im November und Dezember wieder frisches Grün. Während in einigen Schutzgebieten wie der Masai Mara von der Trockenperiode kaum etwas zu spüren war, versiegten in der Amboseli-Region am Fuße des Kilimanjaro viele Wasserstellen. Auch die Weidegründe der Huftiere wurden knapp. Mittlerweile hat sich die Situation komplett gewandelt:

Selbst in Amboseli bieten die Sümpfe den großen Elefantenherden wieder die Gelegenheit zu ausgedehnten Schlammbädern. Wasserstellen und Bäche sind gefüllt, so dass die vielfältige Tierwelt des Reservates wieder regelmäßig ihren Durst stillen kann. Auch das Gras und das Laubwerk auf den Büschen und Bäumen hat sich rasch regeneriert. Pflanzenfresser wie Büffel, Zebras, Antilopen und Gazellen finden genug Nahrung und ihre Bestände können sich regenerieren. Dennoch müssen sie auf der Hut sein: Auch die zahlreichen Löwen, Leoparden und Geparden von Amboseli freuen sich über das üppige Nahrungsangebot. (mehr…)

Glenlivet: Special Edition mit Nosing-Glas

Glenlivet Special EditionThe Glenlivet, weltweite Nr. 2 unter den Single Malt Whiskys, ist ein eleganter Premium Whisky von feiner Komplexität. Damit ihn Whisky-Liebhaber noch besser genießen können, gibt es den The Glenlivet 12 year old jetzt als Special Edition zusammen mit einem hochwertigen Nosing-Glas in einer limitierten Geschenkpackung.

Der 12-jährige The Glenlivet mit Anklängen von Vanille und tropischen Früchten begeistert mit seinem fruchtigen Bouquet nicht nur Whisky-Kenner, sondern ist aufgrund seiner Leichtigkeit auch bei Single Malt Whisky-Einsteigern sehr beliebt. Der Genuss im Nosing-Glas lässt die Vorzüge und den Charakter von The Glenlivet 12 year old in allen Nuancen zur Geltung kommen. Whisky-Experten wissen: Nosing-Gläser mit enger Glasöffnung eignen sich bestens für anspruchsvollen Whisky-Genuss, da die Aromen im Glas eingefangen und Geruchs- und Geschmackssinn gleichermaßen angesprochen werden. (mehr…)

Eichstätt: Braugasthof Trompete und TourismusCamp 2010

Tourismuscamp Eichstaett Maerz 2008_1554Soeben bin ich hier angekommen. Nun schon zum dritten Mal bin ich im Braugasthof Trompete zu Eichstätt. Es kann sein, dass dies hübsche Barock-Städtchen noch ein paar andere Hotels und Gaststätten hat. Doch kaum eine liegt näher an der Universität. Und dort möchte ich morgen zum TourismusCamp 2010 gehen. Und irgendwie gehört das für mich schon zusammen: das TourismusCamp und die Trompete.

Und bevor ich gleich zu unserem Get-together am Vorabend aufbreche, möchte ich gleich diesen Gasthof loben. Im Restaurant erhält der Gast anständige Portionen zu vernünftigen Preisen. Das Frühstücksbuffet ist reichhaltig. Die Zimmer sind sauber, freundlich und zweckmäßig eingerichtet. Es gibt zwar keine Telefone auf dem Zimmer – aber wozu auch? Jeder hat heute ein Mobiltelefon. Dafür ist das WLAN kostenfrei. Und ein Flat-Screen steht auch hier. (mehr…)

f.re.e 2010 – Münchens Freizeit- und Erlebnismesse mit Partnerland Tunesien

free logo 2010Nach ihrem erfolgreichen Einstand im Frühjahr 2009 steht vom 18. bis 22. Februar 2010 auf dem Münchner Messegelände eine Neuauflage der f.re.e – Die neue C-B-R an. Sie setzt konsequent auf einen weiteren Ausbau des Angebots zur aktiven Freizeitgestaltung für die ganze Familie und spricht so den Großteil der Bevölkerung an. Mit acht Schwerpunktthemen wie Caravaning & Mobile Freizeit, Reisen, Sport & Outdoor, Gesundheit & Wellness, Boote, Wassersport und Pferd bietet die Dachmarke f.re.e in sieben Hallen ein umfassendes Portfolio und lässt Raum für jeden Freizeit- und Urlaubswunsch. Zum ersten Mal in der Geschichte des Partnerlandes der f.re.e ist eine außereuropäische Destination im Zentrum des Messegeschehens: Tunesien, Nordafrikas beliebtes Ferienziel, wird die Münchner Messe in orientalisches Flair tauchen.

Tunesien ist bei den meisten Deutschen die Verkörperung von Sandstränden und Palmen. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Denn Tunesien hat viel mehr zu bieten. Nahezu jede Freizeitaktivität kann man in dem Land, das nur 2,5 Stunden Flugzeit von München entfernt ist, durchführen. Ob Wandern, Reiten, Segeln, Surfen, Trekken – für alle Hobbys gibt es in Tunesien den richtigen Ort, und somit ist der sonnenverwöhnte Mittelmeerstaat der ideale Partner für die f.re.e als eine der beliebtesten Freizeitmessen Süddeutschlands. Reich an kulturellem Erbe und archäologischen Sehenswürdigkeiten hat es sich Tunesien zum Ziel gemacht, auch auf andere Schwerpunkte zu setzen. Legendär ist die Kinderfreundlichkeit der Tunesier, nicht umsonst hat sich das Land daher zu einem der beliebtesten Familienferienziele entwickelt. (mehr…)

BioFach 2010: Erster Internationaler Bio-Weinpreis MUNDUSvini BioFach

Logo Biofach 2010Biofach 1 International Wine Award 2009_030Vom 17. bis 20. Februar 2010 versammelt sich die Bio-Branche in ihrer ganzen Vielfalt – wie jedes Jahr – zur Weltleitmesse für Bio-Produkte, BioFach, und der parallel stattfindenden Vivaness, internationale Plattform für Naturkosmetik und Wellness, im Messezentrum Nürnberg. 2010 erwartet der Veranstalter, die NürnbergMesse, 2.400 – 2.500 Aussteller. Die reine B-to-B-Messe dient den Akteuren seit mehr als 20 Jahren als weltweit größtes Forum für die Marken-Positionierung sowie als Lobbyveranstaltung für den öko-modernen Markt der Zukunft.

2010 wird das Angebotssegment Wein der Weltleitmesse für Bio-Produkte um ein Highlight erweitert: BioFach und MUNDUSvini/Meininger Verlag führen erstmals den Internationalen Bio-Weinpreis MUNDUSvini BioFach durch. Mit 622 Bio-Weinen aus 19 Ländern weltweit ging die Erstauflage am 8. Dezember 2009 in Neustadt/Weinstraße an den Start. Damit hat der von MUNDUSvini und der Weltleitmesse für Bio-Produkte BioFach gemeinsam initiierte Weinwettbewerb die gesetzte Zielmarke erreicht. (mehr…)

ispo 2010: Die Welt des nachhaltig ökologischen Wintersports 7.-10.02.2010

logo ispo winter 2010Tourismus hat viel mit Sport zu tun. Die neuesten Freizeittrends sind oft sportliche Aktivitäten. Gerade im Winter sind die Sportarten so technikdominiert wie schon lange nicht mehr. Ski, Snowboard, Schneeschuhe, Skischuhe, Winterwanderschuhe, die Kleidung von der warmen Unterwäsche bis hin zum topmodernen Skianzug – Funktionswäsche macht uns den Sport im Winter deutlich leichter. Daher hier mein kleiner Ausblick auf die wichtigste Wintersportmesse, die ispo 2010. Künftig möchte ich hier auch etwas mehr über Sportartikel berichten, sofern es sich um touristisch relevante Freizeitaktivitäten handelt. Ich freue mich, wenn dies Euer Interesse trifft.

2010 ist das Jahr der ispo Jubiläen. Die weltgrößte Sportartikelmesse öffnet vom 7. bis 10. Februar 2010 nicht nur zum 70. Mal ihre Tore, sie feiert auch ihr 40-jähriges Bestehen. In München fand 1970 die erste internationale Sportmesse auf insgesamt 45.000 m² statt. 11.000 Facheinkäufer aus 34 Ländern fanden damals bereits ihren Weg in die Alpenmetropole München und legten den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft der ispo. Auch 2010 darf die Messe München GmbH sich erneut über eine gut gebuchte ispo freuen, die sich mit 175.000m² und rund 2000 Ausstellern als fest etablierte Plattform für Trends und Innovationen der Sportartikelbranche präsentiert.

„Grün“ ist nicht nur die Hoffnung, sondern hoffentlich auch die Zukunft. Um das Bewusstsein für dieses wichtige Thema auch in der Sportartikelbranche weiter zu fördern, ist „Grün“ ein inhaltliches Schwerpunktthema der ispo 2010. Widerspiegeln wird es sich in verschiedenen Projekten und Plattformen. (mehr…)

Barkultour 2010: Gastro-Fachmesse in Stuttgart am 25./26. Januar 2010

Barkultour 2010 StuttgartAm 25. und 26. Januar feiert die Gastronomie-Fachmesse Barkultour in Stuttgart ihre Premiere. Auf 1.500 qm werden Produktinnovationen vorgestellt, Tastings und Shows veranstaltet sowie Fachvorträge gehalten. Location: das Römerkastell in Bad Cannstadt.

Die neue Fachmesse versteht sich als Begegnungsstätte für Gastronomen aus allen Teilbranchen und will im Besonderen die regionalen Köpfe der Branche aus dem Raum Stuttgart/Süddeutschland miteinander vernetzen. Im Fokus steht “Flüssiges” mit der Vorstellung neuer Spirituosen an den Ständen der Industrievertreter, Tastings und Fachvorträgen zu Getränkethemen. (mehr…)


GAP

Tourismuscamp 2010: Was tun wir da eigentlich? Die ultimative Antwort…

Logo TourismusCamp 2010An diesem Wochenende, genauer am 23. und 24. Januar 2010, findet nun schon schon zum dritten Mal das TourismusCamp in Eichstätt statt. Was tun wir da eigentlich? Uwe Frers von Tripsbytips ist dieser bohrenden Frage nachgegangen. Er befragte diverse Passanten in Berlin, was wir für Menschen sind. Was wir tun. Womit wir unsere Zeit verbringen. Und da unsere Teilnehmerzahl mittlerweile auf ca. 120 Personen angewachsen ist, fragen sich sicherlich auch unsere Eltern und Freunde, warum wir seit drei Jahren in dieses KU-Kaff zwischen München und Nürnberg fahren und uns ein ganzes Wochenende dort beschäftigen. Nun haben wir die Antwort, die wir alle unseren Freunden und Familien geben können:

Das TourismusCamp in Eichstätt ist für mich der Auftakt des Social Media Jahres 2010. Nachdem vor drei Jahren Blogs mehr und mehr in die Aufmerksamkeit kamen, vor zwei Jahren noch von MySpace und Facebook geredet wurde und seit letztem Jahr sich alles um Twitter dreht, so steht jetzt wohl im Zentrum, wie die Unternehmen dies alles sinnvoll integrieren können. Oder kommt schon bald der nächste Hype? Ein neues Tool? Ich vermute allerdings, dass es erstmal darum geht, soviel Applikationen wie möglich auf SmartPhones wie iPhone & Co zu bekommen. Die Kommunikation wird mobil. Ok, dieser Trend ist auch nicht neu. Aber das Jahr fängt ja auch erst an. Und die DLD 2010 ist erst in der kommenden Woche. Einen Überblick über die wichtigsten PR- und Social Media Events 2010 gibt PR Blogger Klaus Eck hier. (mehr…)

Four Roses Yellow Label: Premium Bourbon – Premium Look

Four Roses Tin BoxFour Roses, der „Geheimtipp“ unter den Bourbons, gehört zu den führenden Whiskeys in Europa. Noch unwiderstehlicher ist der Premium Bourbon jetzt in strahlend gelber Geschenkverpackung, in der die Variante Yellow Label im deutschen Lebensmitteleinzelhandel erhältlich ist. Auffälliges Design, kunstvolle Prägung – die neue, limitierte Tin Box beeindruckt durch ein stimmungsvolles Rosenmotiv, welches das Markenzeichen der vier roten Rosen perfekt inszeniert. Durch das Doppelfacing ergibt sich dabei ein attraktives Bild im Verkaufsregal, das für zusätzliche Kaufimpulse sorgen und die konstant hohen Wachstumsraten* weiter stärken soll.

„Die neue Tin Box signalisiert viel von dem, was auch unseren Bourbon ausmacht: Tradition, Stil sowie Premium-Qualität“, erklärt François Cambier, Marketing Manager Pernod Ricard Deutschland. In der hochwertigen Tin Box wird der Four Roses Kentucky Straight Bourbon Yellow Label nicht nur zum idealen Geschenk – der Premium Whiskey lässt sich auch zuhause oder in der Bar repräsentativ aufbewahren. (mehr…)

VinoMobile: Das Wichtigste zum Wein direkt aufs iPhone

iPhone VinoMobile DeguKurt Gibels Bestseller Weine degustieren – leicht und spielend, 2008 in der 10. Auflage erschienen, ist jetzt auch als iPhone-Applikation im iTunes Store erhältlich. Der Inhalt seines zweiten Buches Die Weinsteckbriefe steht den iPhone-Aficionados ebenfalls zum Download bereit.

Welche Weine riechen nach Himbeeren? Woher stammen die Düfte von Vanille oder exotischen Früchten? Was hat es mit den Gerbstoffen auf sich? Weine degustieren – leicht und spielend führt den Weinliebhaber systematisch durch alle Verkostungsschritte und gibt zusätzliche Tipps fürs richtige Degustieren. Die 120 wichtigsten Verkostungsbegriffe und über 120 Aromen werden erläutert. Der Leser erhält Hinweise, in welchen Weinen diese Merkmale oder Aromen häufig vorkommen. (mehr…)

Mandarin Oriental München: Der perfekte Luxus-Valentinstag

Mandarin Oriental ValentinstagMit dem ultimativen Valentinstag Luxus-Arrangement des Mandarin Oriental München lässt es sich romantisch in Luxus schwelgen. Das exklusive Angebot umfasst neben Dom Pérignon Jahrgangschampagner, einem aphrodisierendes Menü vom Michelin Stern gekrönten Küchenchef Tobias Jochim und der Übernachtung in der Luxussuite sogar einen einkarätigen Diamantring von H. Stern.

Wer nur zum Essen ins Mandarin Oriental München kommen möchte, dem sei das aphrodisierende Valentinstagsmenü im Restaurant Mark’s ans Herz gelegt. Und wer seine Münchner Wohnung nicht verlassen möchte, dem bringt das Mandarin Oriental Hotel ein Arrangement ans private Bett: das „Valentinstag-Arrangement“ für zu Hause. (mehr…)

British Airways: Prognose über Top-Reiseziele für 2010

Suedafrika_Dez2007_08_Kapstadt_0020Die Tourismus-Experten der Fluggesellschaft British Airways haben eine Rangliste mit Top-Destinationen aufgestellt, die im Jahr 2010 weltweit besonders viele Reisende anziehen dürften. Angeführt wird diese Liste unter anderem von Zielen, die internationale Sportveran-staltungen wie die Fußballweltmeister-schaft 2010, die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2010 ausrichten. Die Rangliste von British Airways enthält folgende Reiseziele:

1. Kapstadt, Südafrika
Südafrika erwartet zur Fußballweltmeisterschaft im Juni 2010 rund eine halbe Million Besucher. Mit seinem spektakulären Fußballstadion direkt am Meer sowie traumhaften Stränden, Berglandschaften und Weinanbaugebieten dürfte Kapstadt der lokale Publikumsmagnet werden. (mehr…)

Gasteiner Schneezauber: Mentalist Manuel Horeth entführt in Welt der Magie

Gasteiner Zauberer„Bezaubern“ will das Gasteinertal seine Gäste in diesem Winter nicht nur durch seine märchenhafte Winterlandschaft und das vielfältige Urlaubsangebot. Unter dem Titel „Gasteiner Schneezauber“ bieten in der Woche vom 31. Januar bis zum 5. Februar 2010 Gasteiner Skihütten, Skischulen, Hotels und Thermen österreichische Top Zauberkünstler zum Anfassen. Den krönenden Abschluss der zauberhaften Woche bildet ein Showabend mit dem bekannten Mentalisten Manuel Horeth, bei dem auch der „Gasteiner Schneezaubermeister“ gekürt wird. Sein Können bewies Horeth 2009 als Finalist der ProSieben-Show „The next Uri Geller“.

Eine Woche lang werden Österreichs beste Zauberkünstler Gasteiner Gäste in die Welt der Magie entführen und mit Close-up-Magie beeindrucken: Das bedeutet Zauberkunst aus der Nähe, also ohne Bühne, ohne großen Abstand direkt vor den Augen und in den Händen der Zuschauer. Unerklärliche Experimente und paranormale Phänomene erwarten die Zuschauer aber auch bei dem großen Mentalmagie-Showabend von Mentalist Manuel Horeth. Sein Auftritt in Bad Hofgastein, am Freitag, dem 5. Februar 2010, ist der Abschluss-Höhepunkt der Gasteiner Schneezauberwoche. (mehr…)

Petra: Jordaniens Weltwunder bleibt exklusiv

Jordan Petra TreasuryDas Tourismus-ministerium in Jordanien sowie die Petra Authority haben die Eintrittspreise in Petra erhöht. Ziel ist es, Besuchern weiterhin ein einmaliges Erlebnis zu bieten und zu verhindern, dass Petra zum Massenanlaufpunkt wird. Mit den zusätzlichen Einnahmen sind Investitionen geplant, die den Gästen und letztlich der lokalen Bevölkerung zu gute kommen.

Ab sofort können Individualtouristen zwischen 7 und 15 Uhr halbstündlich kostenlos geführte Touren in Englisch und Arabisch nutzen und sich vom Pferd bis zum Eingang des Siq tragen lassen. Ab November 2010 stehen ein Rücktransport mit Elektrofahrzeugen vom Basin Restaurant, Öko-Toiletten, Übersetzungsservices und Informationsstationen im Areal zur Verfügung. Zusätzlich werden geführte Touren zum Opferplatz oder dem sogenannten Kloster angeboten. (mehr…)