Zur Eurochocolate dreht sich in Perugia alles um Schokolade

Die Altstadt von Perugia verwandelt sich vom 13. bis 21.10.2007 bereits zum 14. Mal in eine riesige Freiluftkonditorei. Jedes Jahr pilgern im Oktober Schokolodenliebhaber aus allen Teilen der Welt zum Schokoladenfestival „Eurochocolate“. Perugia ist nicht umsonst Austragungsort dieser Veranstaltung: Als Produktionsstätte der berühmten Baci Perugina wird die umbrische Haupstadt auch als „Schokoladenhauptstadt“ Italiens bezeichnet und blickt sogar auf eine über 300jährige Tradition in diesem Bereich zurück – selbst Straßen sind nach Schokoladensorten benannt.

[ad name=“Google Adsense“]

Die diesjährige „Eurochocolate“ wartet wieder mit vielen Highlights auf. Neben Verkostungen, Ausstellungen, Workshops und Aufführungen ist ein Event besonders zu betonen: Am Sonntag, den 14.10., jeweils um 10.00 und 18.00 Uhr, werden vor den Augen vieler Zuschauer aus riesigen Schokoladenblöcken kunstvolle Skulpturen gehauen.

Für den Schokoladenfan gibt es auch eine praktische Chococard – eine Kombicard für die komplette Veranstaltung. Sie bietet viele Ermäßigungen und die freie Verkostung aller neuen
Schokoladenkreationen, wie zum Beispiel der Chocopirin-A, die erste Schokoladentablette.
Wer nach soviel Schlemmen eine Pause braucht, jedoch nicht auf Schokolade verzichten möchte, kann im Schokoladenspa entspannen und sich eine angenehme Schokoladenmassage
gönnen.

Weitere Infos und das genaue Programm zur Eurochocolate und Chococard im Internet unter www.eurochocolate.com oder beim Fremdenverkehrsamt von Perugia, Tel. 0039 – 075 – 5736458, Fax 0039 – 075 – 5739386, Email: info@iat.perugia.it, www.perugia.umbria2000.it

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: