BioFach 2010: Erster Internationaler Bio-Weinpreis MUNDUSvini BioFach

Logo Biofach 2010Biofach 1 International Wine Award 2009_030Vom 17. bis 20. Februar 2010 versammelt sich die Bio-Branche in ihrer ganzen Vielfalt – wie jedes Jahr – zur Weltleitmesse für Bio-Produkte, BioFach, und der parallel stattfindenden Vivaness, internationale Plattform für Naturkosmetik und Wellness, im Messezentrum Nürnberg. 2010 erwartet der Veranstalter, die NürnbergMesse, 2.400 – 2.500 Aussteller. Die reine B-to-B-Messe dient den Akteuren seit mehr als 20 Jahren als weltweit größtes Forum für die Marken-Positionierung sowie als Lobbyveranstaltung für den öko-modernen Markt der Zukunft.

2010 wird das Angebotssegment Wein der Weltleitmesse für Bio-Produkte um ein Highlight erweitert: BioFach und MUNDUSvini/Meininger Verlag führen erstmals den Internationalen Bio-Weinpreis MUNDUSvini BioFach durch. Mit 622 Bio-Weinen aus 19 Ländern weltweit ging die Erstauflage am 8. Dezember 2009 in Neustadt/Weinstraße an den Start. Damit hat der von MUNDUSvini und der Weltleitmesse für Bio-Produkte BioFach gemeinsam initiierte Weinwettbewerb die gesetzte Zielmarke erreicht.

[ad]

Biofach 5 Bionade Quitte 2009_010Italien mit der größten Anzahl angestellter Weine
Als Land mit der weltweit größten ökologisch bewirtschafteten Rebfläche führt Italien die Rangliste mit 163 angestellten Weinen an, gefolgt von Deutschland (116 Weine), Spanien (115 Weine) und Frankreich (95 Weine). Der Großteil der Proben mit 390 Flaschen (62,7 %) waren Rotweine. Der Anteil der Weißweine lag bei 213 Flaschen (34,2 %). Bei den Anstellungen aus Deutschland waren nahezu alle Anbaugebiete vertreten. Die meisten Proben kamen dabei aus den drei größten deutschen Anbaugebieten: Baden (21 Weine), Rheinhessen (19 Weine) und Pfalz (17 Weine).

Krise und Strukturwandel haben die Bio-Branche 2009 vor eine Vielzahl an Herausforderungen gestellt. Doch aktuelle Marktforschungsergebnisse stimmen optimistisch: Bio hat sich etabliert und wird längst als modernes Markenversprechen wahrgenommen, das mit übergeordneten Werten wie Gesundheit, Authentizität, Sinn und Verantwortung verbunden ist. Jeder dritte Deutsche ist laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens Boston Consulting Group gewillt, für Bio einen Aufpreis zu zahlen, 89 % der Konsumenten wollen in den nächsten 12 Monaten mehr „grüne Produkte“ kaufen.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: