Île de Ré: Das französische Sylt ist mehr als Sandstrände, Dünen und Seeluft

Insel Re La FlotteWeite Sandstrände, weiße Dünen, raue Brandung, würzige Seeluft, steile Klippen, Glamour, Stille… Sylt? Nein, Ré! An der französischen Atlantikküste, zwischen Saint-Nazaire und Bordeaux, gegenüber von La Rochelle liegt die 85 km² große Insel. Sie bietet wie ihre deutsche Schwester glamourösen Lifestyle und herrliche Ruhe. Im Sommer begegnet man hier unter anderem Caroline von Monaco und Sonia Rykiel.

Insel Re AusternHier kann man frische Austern genießen – am besten mit einem Glas Weißwein oder Rosé, der auf der Insel angebaut und gekeltert wird. Weiß getünchte Steinhäuser mit bunten Fensterläden und pittoreske Häfen mit schaukelnden Booten zieren die idyllischen Ortschaften, die durch über 100 Kilometer Radwege miteinander verbunden sind. In den vielen Restaurants und Cafés an den Yachthäfen tobt das pralle Leben.

Ihren Beinamen „Ré la Blanche“ – Ré, die Weiße – verdankt die Insel wahrscheinlich ihren weißen Sandstränden. Wenn man hier die Füße in den feinen Sand steckt und dem Kreischen der Möwen lauscht, scheint der Alltagsstress ganz weit weg. Das gesamte Eiland ist als Naturschutzgebiet klassifiziert und ideal für Sommerfrischler auf der Suche nach Sonne, guter Luft, Ruhe und zugleich einer Spur Glamour.

[ad name=“Google Adsense“]

Insel Re Saint MartinDer Golfstrom sorgt ganzjährig für ein besonders mildes Klima und dank der ca. 2.600 Sonnenstunden im Jahr kann man hier selbst im Herbst noch gut baden.

In den ersten beiden Septemberwochen ist die Wassertemperatur noch angenehm und die Strände sind wesentlich leerer. Und im Oktober herrscht auf der Île de Ré eine ganz besondere Stimmung. Bei Spaziergängen an den langen Sandstränden finden Städter die ersehnte Erholung.

Mehr Infos gibt’s bei Poitou-Charentes Vacances oder Atlantikküste Frankreich.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: