Hotel Adlon Kempinski im Namen der Rose: Adlon-Rose arosiert das Hotel

Hotel Adlon Kempinski - Adlon Rose und Moet Chandon Champagner v.l.n.r.: Leif Tobaben, Rosenzüchter Rosen Jensen, Felix Adlon, Ur-Ur-Enkel von Hotelgründer Lorenz Adlon, Oliver Eller, Geschäftsführender Direktor Hotel Adlon KempinskiAls erstes Hotel in Deutschland bekommt das Hotel Adlon Kempinski eine eigene Blume: die Adlon-Rose. Taufpate Felix Adlon, Filmemacher und Ur-Ur-Enkel von Hotelgründer Lorenz Adlon, hat die neue Rosenzüchtung gestern, am 4. Juli 2011, im Garten des Hotels feierlich getauft. Die Gäste und Besucher des Luxushotel können die Adlon-Rose ab sofort im gesamten Haus bewundern, denn neben Gärten und Innenhöfen ist sie auch in Kübeln am Eingang zu finden. In den Monaten Juli und August steht im Adlon alles im Zeichen der Rose, auch kulinarisch erwarten die Gäste „rosige Zeiten“.

Die Adlon-Rose ist eine Englische Strauchrose und wird bis zu 1,50 Meter groß. Gezüchtet wurde die reichblühende Rose 2010 von Rosen Jensen im Rosarium Lützow/Glücksburg. Die dicht gefüllten Blüten sind apricot bis rosafarben und duften leicht herb. Die neue Züchtung wurde bereits im Herbst 2010 im Innenhof des Hotel Adlon Kempinski von Rosenzüchter Leif Tobaben und Hotelflorist Mario Weidner zur Probe gepflanzt. Nachdem sich die Blume dort gut entwickelt hatte, wurde beschlossen, ab diesem Sommer alle Innenhöfe und Gärten sowie den Eingangsbereich mit der neuen Rose zu bepflanzen.

[ad name=“Google Adsense“]

Aber auch in den anderen Hotelbereichen wird die Rose in den Monaten Juli und August präsent sein. Barchef Franz Höckner hat eigens einen Rosen-Cocktail kreiert mit dem Namen „Rose Ice Impérial“ ( Dazu werden frische Himbeeren auf Eis in ein Glas gegeben, 1,5 cl Monin Rose Sirup hinzugefügt und mit 10 cl Moet Ice Impérial Champagner aufgegossen). Darüber hinaus wird in der Lobby des Hotels eine süße Rosen-Pfirsich-Torte mit Mandelbiskuit serviert.

Auch in den Gästezimmern und Suiten geht es „rosig“ zu: Neben duftendem Rosen-Badesalz kann sich der Gast für die Badewanne einen Aufsatz, den sogenannten „Badebutler“, bestellen: Dazu gehören eisgekühlter Champagner und Erdbeeren, alles mit Rosenblättern dekoriert. Als Willkommensgruß auf dem Zimmer erhalten die Hotelgäste in den Sommermonaten ein „Rosentreatment“ bestehend aus Pfirsich mit Schokolade und Rosenblüten. Auch in der Küche des Hotels findet man zukünftig Rosenprodukte: Salz mit Rosenblüten und Ingwer und zum Süßen: Gewürzzucker mit Rosenblüten.

Die Adlon-Rose kann im Hotel oder direkt beim Züchter Rosen Jensen bestellt werden. Sie kostet als Containerrose 20 Euro pro Stück, als Wurzelware 15 Euro zuzüglich Versand.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: