Piper-Heidsieck, Monsieur Claude und der Winterchampagner

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Piper-Heidsieck Monsieur Claude und seine Töchter © Neue Visionen Filmverleih
Piper-Heidsieck
Champagner im Winter: Das passt hervorragend. Weihnachten, Silvester und auch der Valentinstag fallen in die kalte Jahreszeit. Champagner passt auch hervorragend zum Film, ins Kino, zu Filmfestivals. Das Champagner-Haus Piper-Heidsieck unterstützt schon seit mehr als 30 Jahren die Filmfestspiele von Cannes. In so manchem Film, wie etwa Monsieur Claude und seine Töchter, wird oft und gern dem Piper-Heidsieck zugesprochen. Und passend zum Winter enthüllte Piper-Heidsieck seine Winteredition: eine Cuvée Brut im roten Ice Jacket. Doch was führt diese drei Themen zusammen?

Champagne_Piper_Heidsieck_Degustation_Okt_2015 _002Ein Abend im Oktober, Treffpunkt Falks Bar im Bayerischen Hof in München: eine kleine Runde von Champagner-Freunden trifft sich auf Einladung von Piper-Heidsieck zum Filmabend. Ein Gläschen Champagner zur Einstimmung und ein paar kleine Happen für den abendlichen Appetit serviert. Zum klassischen Brut gab es Tatar, Sardinenröllchen und Fetakäse.

Und dann ging es ins Kino. Moment: Bayerischer Hof und Kino? Ja, gleich neben Falks Bar versteckt sich hinter einer kleinen Tür ein wunderschöner Kinosaal. Es ist die Astor Cinema Lounge. Diese Sessel! Dieser Platz zwischen den Sitzreihen! Diese kleine, intime Atmosphäre! Piper-Heidsieck präsentierte uns den Film Monsieur Claude und seine Töchter.


[ad name=“Google Adsense“]


Monsieur Claude und der Piper-Heidsieck

Piper-Heidsieck - Monsieur Claude und seine Töchter © Neue Visionen Filmverleih

Der Film „Monsieur Claude und seine Töchter“ mit Christian Clavier aus dem Jahr 2014 ist eine wunderschöne Komödie um ein Ehepaar, das vier Töchter im heiratsfähigen Alter hat. Und eine nach der anderen findet den passenden Mann und heiratet. Der Gag: die ersten drei sind alle nicht christlich, sondern jüdisch, muslimisch und buddhistisch. Erst der vierte Schwiegersohn ist endlich ordentlich katholisch. Aber…! Der Film ist köstlich, lustig, dezent hintergründig und eine wunderbare leichte Unterhaltung. Und selbstverständlich gibt es in diesem Film diverse Gründe Champagner zu trinken. Rein zufällig stehen permanent Flaschen mit dem typischen roten Etikett von Piper-Heidsieck rum…

Champagne Piper Heidsieck Degustation Okt_2015 _001
In den Kinosaal begleitete uns der kräftigere „Vintage Brut 2006“, in der Pause kam zu Lammkotelett und Fisch „Rosé Sauvage“ ins Glas, das Dessert „Essentiel Cuvée Brut“ und „Cuvée Sublime Demi-Sec“.

Und was hat Cannes damit zu tun?
Seit 33 Jahren ist Piper-Heidsieck der offizielle Champagner des Cannes Film Festival und ist auch bei der Oscar-Verleihung vertreten. Auf der offiziellen Post-Oscar Party, dem Governors Ball 2015, wurde unter anderem der kräftige „Cuvée Rosé Sauvage“ ausgeschenkt.

Die Piper-Heidsieck Winter Cuvée Brut

Piper-Heidsieck
Piper-HeidsieckUnd die Winter-Cuvée?
Piper-Heidsieck hüllt seine winterliche Sonderedition in einen Mantel, damit der Champagner nicht zu warm wird. Das traditionsreiche Champagnerhaus aus Reims schneidert der Cuvée Brut ein hochwertiges, rotes Ice Jacket auf den Leib, das bereits gekühlte Flaschen länger kalt hält und mit einer dekorativen roten Schleife verschlossen ist. Wer also diesen Winter bei Einladungen oder Feiern Stil zeigen möchte, greift zur Piper-Heidsieck Ice Jacket Sonderedition. Die vielfach ausgezeichnete Cuvée Brut gehört bereits seit 1785 zu den beliebtesten Champagnern des Hauses und vereint Aromen von Apfel, Birne und frischen Zitrusfrüchten. Besonders gut eignet sich die Sonderedition zum Verschenken und als Präsent bei Einladungen, denn sie hat gleich zwei Vorteile: Der Champagner ist bereits gekühlt und kann direkt getrunken werden, und der edle Mantel mit hübscher Schleife macht jede weitere Verpackung überflüssig.

Übrigens: Vom Piper-Heidsieck Vintage Brut 2006 könnte ich durchaus noch etwas mehr vertragen… Das ist wirklich ein sehr besonderer Tropfen!
Ein paar schöne Fotos hat übrigens Petra dort drüben geschossen.


[ad name=“Google Adsense“]


Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: