Alpenrose Lermoos: So geht Familienurlaub!

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_105
Das Kind verwöhnt, umsorgt und voll ausgelastet – die Eltern entspannt: besser als im Hotel Alpenrose Lermoos kann kaum ein Familienurlaub gestaltet sein. Sich um nichts kümmern müssen, sportlich aktiv sein oder ausgiebig ausspannen, köstlich speisen und herrlich schlafen: Alles das ist „Programm“ bei einem All-inclusive-Luxus-Familienurlaub im Leading Family Hotel & Resort Alpenrose****S in Lermoos/Tirol. Das erklärte Ziel der Familienhoteliers Andrea und Ernst Mayer ist es, auch ihren großen Gästen maximale Vielfalt zu bieten. Denn nur, wenn sich Kinder und Eltern wohlfühlen, ist ein Familienurlaub perfekt. Und so liegt das gesamte Angebot für Kinder und Eltern deutlich über den gewohnten Standards.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_037
Vorweg geben wir Euch gleich eine wichtige Information: Das ist ein Hotel nur für Familien mit Kindern bzw. Singles mit Kindern. Der Schwerpunkt liegt auf Kindern. Singles und Pärchen ohne Kinder haben keine Chance, in diesem Hotel ein Zimmer zu buchen. Es kommen immer wieder Diskussionen auf, ob Hotels, die „adults only“ als Konzept haben, kinderfeindlich seien. Dazu sagen wir ganz klar: Nein! Denn jedes Hotel hat seine Zielgruppe, seine besonders passende Klientel. Die Alpenrose Lermoos hat sich den Kindern verschrieben. Und wer ein Hotel nur für Erwachsene sucht, dem empfehlen wir ganz in der Nähe Das Kranzbach. So wie es Hotels gibt, die sich insbesondere dem MICE-Geschäft widmen, widmet sich die Alpenrose eben ausschliesslich den Familien. Und das machen sie absolut herzlich und perfekt.

Die Vorfahrt und der Eingangsbereich mit der Tiefgarage sind erst 2007 erbaut worden. So ist genügend Platz für gleich mehrere ankommende Gäste, bei Regen muss auch keiner nass werden. Ein interessantes, extrem gut gelungenes Detail, das uns erst später auffiel: auf dem Dach dieses Bereiches ist ein grosser Spielplatz angelegt. Dessen Holzaufbauten sind auf diesem Foto etwas zu erkennen.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_019
Schon beim Betreten des Hotel Alpenrose spüren und sehen wir, wie wichtig die Kinder genommen werden. Zwischen dem modernen und grosszügigen Eingangsbereich und der Rezeption steht ein überdimensionales rundes Aquarium mit vielen bunten Fischen. Während die Eltern einchecken, sitzt der Nachwuchs mit grossen Augen staunend davor. Derweil werden wir herzlichst empfangen, bekommen die Schlüsselkarte sowie die wichtigsten Informationen über das Hotel.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_018
Wir werden von einer überaus herzlichen Empfangsmitarbeiterin zum Hotelzimmer geleitet und auf dem Weg über das Hotel informiert. Gleich nach der Rezeption ist die linke Wand mit verschiedenen Materialien bespannt: Eine Wand des Fühlens, auf der Kinder haptisch die unterschiedlichen Stoffe erfassen können: Kuhfell, Wildschweinfell, Gamsfell, Metall und Holz. Gleich danach passieren wir den kleinen Zauberbrunnen. Auf den ersten Blick ist nicht zu erkennen, dass irgendein Mitarbeiter diesen Bereich permanent beobachten könnte. Doch schnell werde ich informiert: dieser kleine Brunnen hat eine Sicherheitstechnik, die das plätschernde Wasser sofort stoppt, sobald Kinderhände zu nah herankommen. Gleichzeitig würde ein Signal an der Rezeption sowie im Restaurant erklingen und Mitarbeiter danach schauen, ob alles in Ordnung ist – oder ein Kind ins Wasser gefallen sei.

Einen schönen Einblick in das Hotel Alpenrose Lermoos gibt Euch die Steffi in diesem Video:

Alpenrose Lermoos: Unser Hotelzimmer

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_008
Die Familiensuiten verfügen durchwegs über gemütliche Wohnschlafzimmer für die Eltern und abtretbare Kinderzimmer. In den Luxussuiten gibt es jeden Komfort bis hin zu einer Privatsache, Whirlwannen und einem Flat-TV im Badezimmer.
Unsere Familiensuite liegt im Erdgeschoss, so haben wir eine wunderschöne Terrasse vor der Tür, die bei wärmeren Temperaturen sicherlich hervorragend zu nutzen ist. Die Familiensuiten in den oberen Etagen sind durchweg mit Balkon ausgestattet.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_014
Die Einrichtung der Suite ähnelt einem traditionellen Wohnzimmer. Eine bequeme Couchgarnitur und eine klassische bäuerliche Esstisch-Garnitur.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_005
Das Elternbett ist superbequem, neben den Nachttischlampen erhellen kleine Leselampen das Bett, was sinnvoll ist, wenn der eine schon schlafen will, der andere aber noch liest. Oder die Mama das Baby stillt, während der Papa weiter schläft.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_001
Das extra Kinderzimmer ist zwar relativ klein, aber perfekt für zwei Kinder zum schlafen. Zum Spielen ist genug Platz in der Suite und im gesamten Hotel. Ein Stockbett bietet Platz für zwei Kinder, im Kleiderschrank ist genügend Platz für Klamotten.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_002
Auf einem kleinen Tisch steht ein Flatscreen-TV. Ok, jetzt könnten wir hier gern darüber diskutieren, ob es besonders sinnvoll ist, einen extra Fernseher im Kinderzimmer zu haben… Aber das Hotel erfüllt eben nur die Nachfrage. Und mit Sicherheit möchten die Kinder etwas anderes im Fernsehen schauen als die Eltern. Zum anderen bleiben die Kinder dann frühmorgens vielleicht etwas länger in ihrem Zimmer und schauen Kinderfilme, während die Eltern froh sind, mal nicht um 6 Uhr geweckt zu werden. Und über Sinn und Unsinn einer Glotze für die Kinder zu diskutieren, ist das hier auch das falsche Forum. Diese Erziehungsfehler liegen mit Sicherheit nicht in der Verantwortung der Hotellerie…

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_003
Und für die ganz Kleinen stehen Wickelunterlage, Feuchttücher, Babycreme und ein Baby-Bademantel zur Verfügung.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_011
Doch viel genialer finden wir, dass im Badezimmer nicht nur zwei Waschbecken für das Elternpaar sondern auch ein kleines Waschbecken für Kinder auf kindgerechter Höhe. Außerdem stehen ein Windeleimer und sowie ein Hocker für Kinder da. Hier haben die Architekten und die Hoteliers wirklich von vorn bis hinten an die Kinder gedacht.

Alpenrose Lermoos: Die Wellness-Suiten

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_095
Der absolute Hammer sind die neuen Wellness-Suiten im Nachbarflügel des Hotels. Diese sind top-modern eingerichtet im aktuellen alpinen Stil mit viel hellen Farben.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_096
Im Badezimmer steht ein runder Jacuzzi, in dem das Baden auch zu zweit oder mit der Familie zur Spaßaktion werden lässt.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_097
Auch das Kinderzimmer mit dem Stockbett ist sehr schön gelungen. Hier ist der Flatscreen-TV an der Wand montiert, so steht mehr Platz auf dem Schreibtisch für die lieben Kleinen zur Verfügung.

Alpenrose Lermoos: Das Restaurant

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_017
Die Küche erfüllt höchste Ansprüche, was die Auswahl der Zutaten und die Vielfalt der angebotenen Speisen für alle Altersstufen betrifft. Im Preis inbegriffen sind Frühstücks- und Mittagsbuffets sowie wechselnde Tagesgerichte, nachmittags Jause und Kuchen vom Buffet und abends Wahlmenüs. Unter dem Motto „Familienhotel all inclusive“ sind auch Getränke vom Getränkebrunnen inbegriffen.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_021

Das Restaurant besteht aus zwei Bereichen. An einem grossen Kamin ist morgens das Frühstücksbuffet aufgebaut. Danach ist hier eine Open Bar. Während des ganzen Tages stehen diverse Teesorten, Kaffeespezialitäten, eine Tagessuppe sowie verschiedene Kuchenstückchen zur Selbstbedienung zur Verfügung. Wie erwähnt, ist das Hotel ein All-Inclusive Resort. Der Luxus besteht unter anderem auch darin, dass mit dem gebuchten Endpreis die gesamte Vollverpflegung inbegriffen ist. Hier kann sich der Gast also nach Herzenslust lukullisch verwöhnen lassen, auch zwischen den Hauptmahlzeiten etwas zu essen bekommen. Das Konzept ist sehr ähnlich zum Club Med. Wer möchte, kann sich am Buffet jederzeit frisch zubereitete Speisen holen oder aber…

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_057
… man isst á la Carte im Restaurant und geniesst exzellente Feinschmeckermenüs. Die Weinkarte des Hauses ist außerdem exzellent gepflegt, hier sind einige feine Tropfen zu finden. Das kulinarische Angebot der Alpenrose ist herausragend, baut vorwiegend auf regionale und österreichische Produkte auf. Für eine kompromisslose Qualität steht Küchenchef Günther Traussnigg, der die Gäste täglich mit sechsgängigen Schlemmer-Abendmenüs, einem eigenen Kinderbuffet, köstlichen Samstags-Buffets und einem großen À-la-cârte-Angebot verwöhnt. Selbst Delikatessen wie Riesengarnelen, Hummer, Rindercarpaccio und Steaks werden im Rahmen der All-in-Verwöhnpension angeboten. Nichts zu wünschen übrig lässt auch der Weinkeller der Alpenrose: Auf 750 m2 Fläche lagern 65.000 Bouteillen, vorwiegend aus Österreich. Die Weinkarte zählt auf 115 Seiten ganze 600 verschiedene Weine auf, darunter alleine 40 verschiedene Grüne Veltliner aus allen wichtigen Weinregionen Österreichs. Fünf Diplom-Sommeliers stehen für eine „önologische Beratung“ zur Seite. Einmal pro Woche treffen sich Feinschmecker zu Degustationen im Weinkeller: Zu den besten Tropfen werden typische Tiroler Spezialitäten gereicht.

Alpenrose Lermoos: Der Wellnessbereich

Alpenrose Lermoos
Zur außergewöhnlichen Infrastruktur zählt täglich 13 Stunden Betreuung in altersgerechten Gruppen für junge Urlauber von Null bis 16 Jahre. Eltern können ihre Erden nur dann entspannt geniessen, wenn sie ihre Kinder gut aufgehoben wissen. Das Betreuungs- und Programmangebot in dem Leading Family Hotel & Resort Alpenrose Lermoos ist sehr flexibel auf die Bedürfnisse aller Altersstufen abgestimmt. Dafür sind in dem Hotel mindestens zwölf Betreuer zuständig. Bis zum Alter von rund 2,5 Jahren werden Kleinkinder in den Babyclubs betreut: an sechs Tagen pro Woche, mindestens neun Stunden pro Tag – üblicherweise im Zeitraum von 10 bis 20 Uhr. Kinder von drei bis sechs Jahren haben in den Kinderclubs an mindestens sechs Tagen pro Woche täglich zwölf Stunden lang volles Progrrammm. Natürlich wird auch großen Wert auf die Ferienlaune von Kids und Teens ab sieben Jahren gelegt. In diesen altersgerechten Grupen wird der Schwerpunkt auf Erlebnis, Spaß und Action gelegt. Zu den absoluten Highlights zählen die Shows im Theater, bei denen die kleine Stars voller Begeisterung dabei sind.

Alpenrose Lermoos
Auch im Kinderclub entdeckt die „next Generation“ ganz neue Möglichkeiten – und vielleicht auch neue Talente. Ein 1.000 Quadratmeter großer Indoorspielbereich, ein Piratenland und eine Wasserwunderwelt bringen die Kids in Ferienlaune. Der Spa-Bereich wurde vom Relax-Guide mit 16 Punkten und zwei Lilien ausgezeichnet. Im Kinder-Erlebnisbad mit „schwimmendem“ Piratenland und echtem Sandstrand vergessen selbst Mini-Meuterer das Meutern. In Fred’s Swimacademy lernen die Kleinen die perfekten Tempi.

Alpenrose Lermoos
Kinderkönnen im eigenen Kinder-Spa ihre von den Eltern oft sehr verschieden Vorstellung von „Wellness“ in die Tat umsetzen können. Die mindestens 30 Grad Celsius warmen Indoor- und Outdoorpools, Kleinkinder-Planschzonen, Wasserrutschen und Spielanlagen zählen zum spritzigen Angebot des Leading Family Hotels Alpenrose Lermoos.

Alpenrose Lermoos
Die Eltern wissen die Erholung und Abwechslung vom Alltag zu schätzen. Die großzügigen, aufwändig gestalteten Anlagen mit Saunen, Aromadampfbädern, Laconien, Entspannung- und Ruheoasen lassen die Eltern aus dem Vollen schöpfen. In den Beauty- und Vitalabteilungen gelingt es, sich endlich einmal wieder selbst die oder der Nächste zu sein, während man sich von Kopf bis Fuß auf „Hochglanz“ polieren lädt. Das Wellnesscenter bietet Gästen auf 750m² ausgezeichnete Entspannungsmöglichkeiten. Bewährte Methoden und Anwendungen gibt es ebenso wie neue präventive und regenerative Wellness- und Schönheitsbehandlungen. Kinder favorisieren die Ganzkörper-Schokoladenmassage.

Alpenrose Lermoos

Alpenrose Lermoos

Die 2.000 m² große Indoor-Spielewelt mit Gokart-Bahn, Softplayanlage, Riesenrutsche über fünf Stockwerke, Turnsaal, Kino und Theater hält für alle Altersstufen das Passende bereit. Jede Woche werden ein Showprogramm, eine Zauberschule und Playbackshow geboten, es gibt Fingernägel-Kurse, Modeschauen, Schminkfeste und Benimm-Workshops.

Alpenrose Lermoos

Im Freien stehen kleinen Alpenrose-Gästen nochmal 5.000 m2 zur Verfügung – samt einem Abenteuerspielplatz, einem Bobbycar-Parcours, einer Kletterwand, einem Boote-Pool und einem Riesentrampolin. Beim Ausflug zum Alpine Coaster Imst, beim Isländer Reiten, einem Indianer- und Piratentag oder einem Besuch im Streichelzoo Bichlbach können sich die Kinder so richtig austoben.

Alpenrose Lermoos

Alpenrose Lermoos: Outdoorsport und Spiel, Spaß und Sport im Hotel

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_090

Das durchdachte Angebot des Hauses treibt auch für Erwachsene das Urlaubsglück auf die (Zug-)Spitze mit Wanderschuhen, Walkingstäcken, vor allem aber mit Mountainbikes. Ausgebildete Bike-Guides führen an sechs Tagen pro Woche in drei Leistungsgruppen über die 100 Mountainbiketrails der besten Bikeregion Österreichs. Am besten buchen Interessierte das Mountainbikepaket mit fünf geführten Touren, einem Leih-GPS, Kartenmaterial, einem täglichen Energypaket, drei Teilmassagaen und auf Wunsch einem Topleihbike an der Alpenrose-Rezeption.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_106

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_124

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_128
Der Außenbereich des Hotels bietet einen Abenteuerspielplatz mit Baumhäusern, Burgen und Schaukeln sowie ein Tiefgaragendach, auf dem im Winter die Ski-Zwerge hinab rasen. Nur fünf Autominuten ist es bis zur Zugspitzbahn, die Wintersportler sanft ins Gletscher-Skigebiet schaukelt. Die Gondelbahn des Skigebiets „Grubigstein“ (30-Pisten-Kilometer) befindet sich nur 100 Meter vom Hotel entfernt. Verzichten müssen Familien auf nichts: Skier, Schuhe und Helme können gemietet, Schlitten und Kinderwägen gratis geliehen werden.

Alpenrose Lermoos
Am Erwachsenen-Aktivprogramm stehen zwischen Montag und Freitag geführte Segway-Touren, Rafting, Canyoning und Nordic Walking, aber auch Weinverkostungen sowie MakeUp-Workshops.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_140
Dass die Umwelt in der Tiroler Zugspitz Arena rund um Lermoos, Biberwier und Ehrwald intakt ist, zeigt sich auch an dieser schönen Biberspur, die wir auf unserer Wanderung gefunden haben.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_153

Lermoos liegt auf der sonnigen österreichischen Südseite von Deutschlands höchstem Berg. Die Tiroler Zugspitz Arena wird von Lechtaler Alpen, Wetterstein und Mieminger Gebirge umschlossen. 300 Kilometer markierte Wanderwege führen in die Bergwelt. Die Aktiv-Guides der Alpenrose bieten jede Woche unterschiedlich schwierige geführte Wanderungen im Reich der Zugspitze an. Die faszinierende Gebirgslandschaft ist auch Grundlage für „Österreichs beste Bikeregion“ mit über 100 Trails. Für den Aufstieg rings um den höchsten Berg Deutschlands sorgen acht Bergbahnen.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_158

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_159
Zum innovativen Gesamtkonzept des Leading Family Hotels Alpenrose Lermoos gehört ein umfassendes Sport- und Freizeitprogramm, bei dem Groß und Klein den Alltag genußvoll hinter sich lassen. Im Sommer stehen hier Wandern, Moutainbiken, Nordic Walking, Bergsteigen, Tennis und Golfen hoch im Kurs. Rund um das Hotel gerockt die herrliche Natur dazu, nach Herzenslust aus sich herauszugehen. Ein Extraplus ist der Leading-Family-Concierge: Bergbahntickets oder Flugtickets werden auf Wunsch gern vom Hotelpersonal organisiert.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_189
Es gibt auch ein ganz besonderes Spielzeug für die ganz großen Kinder: In Kooperation mit BMW stehen immer wieder abwechselnd aktuelle Modelle der bayerischen Autoschmiede zur Verfügung. Als wir anreisten, stand gerade noch ein BMW X-Modell in der Garage, der über Nacht ausgetauscht wurde gegen einen BMW 435i zum Probefahren. Das Hotel Alpenrose hat einige Gründe für kurzweilige Tage. Wir genossen den Austritt mit diesem Geschoss.

Leading_Family_Hotel_Alpenrose_Lermoos_Tirol_Mai_2014_215
Zumal bei diesem nahezu grenzenlosen Fahrvergnügen ein paar schöne Ziele sehr bequem und extrem zügig zu erreichen sind. Da die Staatsgrenze zu Deutschland nicht sehr weit weg ist, sind auch deutsche Autobahnen schnell erreichbar. Wir hatten den Wagen allerdings nur für zwei Stunden und genossen die malerisch schöne Umgebung in der Tiroler Zugspitz Arena.

BMW 435i zum Probefahren. Das Hotel Alpenrose hat einige Gründe für kurzweilige Tage. #bmw #bmwi @alpenrosehotel
Fazit:
Das Leading Family Hotel & Resort Alpenrose ist ein absolutes Fünf-Sterne-Tophotel, das auch wirklich keine Wünsche offen lässt, weder für Kinder, noch für Eltern. Das Familienhotel ist sukzessive gewachsen, daher ist es etwas verwinkelt. Doch spricht das für die gesunde Geschichte eines mittelständischen Hotels. Denn das Geld muss ja auch langsam erst verdient werden. Das neue Hotel der Familie Mayer, der Dachsteinkönig, ist komplett neu als Gesamtkunstwerk erschaffen worden.

Service:

Das schreiben die anderen:


Fast alle Fotos sind von mir, nur wenige Hotelfotos, auf denen Kleinkinder abgebildet sind, sind offizielle PR-Bilder des Hotels Alpenrose Lermoos.


Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: