Wein-Avantgarde trifft Molekularküche

ICEX Top GastroMit einer erlebnisreichen Veranstaltung bei Juan Amador hat die Wein-Abteilung des Spanisches Wirtschafts- und Handelsbüro (ICEX) im vergangenen Jahr erstmals eindrucksvoll gezeigt, wie exzellent spanische Gewächse zu außergewöhnlich kreativen, von der Molekularküche inspirierten Speisen passen. Am 10. September galt es, in der Genuss-Akademie Gaggenau unter dem Motto „Aufregend jung“ ein weiteres Highlight der spanischen Avantgarde zu entdecken.

Die Kombination von grandiosen Beispielen aus der Küche Dani Garcías mit ausgesprochen kreativen Vertretern der spanischen Wein-Avantgarde, präsentiert von Weinjournalist und Spanienspezialist Jürgen Mathäß, begeisterte die anwesenden Top-Gastronomen.

So fand das „Flüssige Gold im Goldbarren: Olivenöl als Emulsion wie Butter, Brot und Kaviar” mit dem 2004er Otero Crianza Prieto Picudo von Bodegas Otero und dem 2004er Makor von Elvi Wines zwei kongeniale Begleiter. Während mit dem Prieto Picudo ein eher würzig-pikanter Gegenpol geschaffen wurde, schaffte der Makor einen eher samtigen, weichen Ausgleich – cremig wie das Öl. Beim Zusammenspiel des „Andalusischen Gazpacho, verbunden mit Kirschen, Schnee von Frischkäse und Sardellen” und dem Sibarita Very Rare Oloroso 30 years V.O.R.S. von Pedro Domecq wurde für die intensiven, sehr verschiedenen und leicht salzigen Geschmackselemente des Gazpacho ein opulenter, intensiver und als Wein großartiger Gegenpol geschaffen.

Ob außergewöhnliche Höhenlagen, wiederentdeckte Regionen oder „neue“ Rebsorten wie Prieto Picudo und Rufete – den Teilnehmern wurde auch mit den weiteren Weinen eine spannende Vielfalt an Weinentdeckungen gepaart mit tiefgründigem Hintergrundwissen geboten. Mit seiner eigenen, authentischen Interpretation der Molekularküche, bei der er niemals seine andalusischen Wurzeln verlässt, schuf Dani García vom Restaurante Calima in Marbella die dazu optimalen kulinarischen Pendants, was nicht zuletzt die perfekte Symbiose der spanischen Wein-Avantgarde und des modernsten aller Küchenstile unterstreicht.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: