Fiktive Interviews in Freizeitstadt

Last Updated on

Vor einem Jahr fand Heinz-Peter Tjaden meinen Artikel aus dem Jahr 1994 zum 125-jährigen Stadtjubiläum der Stadt Wilhelmshaven. Meine damaligen Ausführungen zur wirtschaftlichen Lage der Stadt fand er zwölf Jahre später immer noch so aktuell, dass er meinen Artikel auszugsweise unter der Überschrift „Neuer Wein in alten Schläuchen“ in seinem Blog Fiktive Interviews in Freizeitstadt zitierte und verlinkte.

Dafür herzlichen Dank! Schließlich passiert es selten genug, dass Artikel nach über einem Jahrzehnt noch zeitgemäß sind. Und wenn ein externer Beobachter, wie ich es damals war, von soviel einheimischen Wilhelmshavenern Lob und Zuspruch bekommt, dann weiß der Autor, dass er richtig lag. Auch wenn ich einmal morgens von Michael Konken, damals Pressesprecher der Stadt, heute DJV-Vorsitzender, einen Beschwerdeanruf erhielt. Doch den Wahrheitsgehalt seiner Aussagen und dass er mir persönlich diese Aussagen gab, konnte er dann doch nicht leugnen…

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:


Leave a comment