Elbresidenz Bad Schandau: Altes Gewölbe mit rustikalem Charme

Rustikal und gemütlich ist es in der Gewölbebar in Bad Schandau, die aus einem Lagerraum des ehemaligen Hotels „Zur Krone“ geschaffen wurde. In einem Ambiente aus alten Sandsteinmauern und einem edlen Interieur aus Leder und Holz können leckere Drinks und kleine Snacks genossen werden. Bereits seit März dieses Jahres können sich die Besucher vom Charme der denkmalgeschützten Räume überzeugen.

Das einstige Hotel „Zur Krone“ war erst Anfang 2006 von der Elbresidenz erworben worden. Mit dem Haus summierte sich die Anzahl der Zimmer der Elbresidenz um elf weitere auf insgesamt 211. Die Fassade wurde in ihrer Form belassen, jedoch aufwändig instand gesetzt. In die Räume zog Fünf-Sterne-Standard ein. Ein ganz besonderes Ambiente bekam die jetzige Gewölbebar. Zu Unrecht hatte sie viele Jahre als Lagerraum im Dornröschenschlaf verbracht. So wurde die Innenausstattung auf die Räume selbst abgestimmt. Die aufgearbeiteten Sandsteinwände bilden nun den Rahmen für rustikale Holztische und Stühle sowie für die kompakten Ledersessel – die übrigens auch in Sandsteinfarben gehalten sind. Insgesamt 45 Sitzplätze gibt es. Hotelgäste haben direkten Zugang von der Elbresidenz, Gäste von außerhalb gelangen vom Markt aus in das urige Gewölbe.

Zum Ambiente selbst passen auch die angebotenen Biere und Weine, außerdem wird es eine „kleine Speisekarte“ geben, auf der sich auch unter anderem Flammkuchen, Würzfleisch und Käsewürfel finden. Geöffnet ist das Gewölbe von Mittwoch bis Sonntag ab 18 Uhr.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: