GAP

Ibis München City West: Modernes Design für das 100.000. Ibis-Zimmer weltweit

Ibis_Hotel_Muenchen_West_Okt_2009_37Weltweit 100.000 Ibis Zimmer – diesen Anlass fand der grosse Accor Konzern Grund genug zum Feiern. Zur Eröffnung des neuen Ibis Hotel City West in München trafen sich Stéphane Sabourin, Accor Kommunikationsdirektor, Peter Verhoeven, Managing Director Accor Hospitality Deutschland, und Michael Kirsch, PR Manager Accor Deutschland, zusammen und präsentierten ihr neuestes Schmuckstück. Westlich vom Mittleren Ring am U-Bahnhof Westendstraße stand vor kurzem noch der äußerlich langweilige Zweckbau des katholischen Gemeindehauses der Brasilianer in München. Heute glänzt hier ein neues Hotelgebäude. Doch nicht etwa purer Luxus ist eingezogen – das äußerliche Design täuscht. Die Ibis Hotels setzen dem Konkurrenten Motel One ein eigenes Konzept entgegen. Design ja, aber nur etwas. Modern ja, aber so, dass der Gast es auch noch in 10 Jahren sehen möchte.

Ibis München City WestSo hat Accor das ganze Ibis Produkt einem Re-Design unterworfen. Angeblich – so die Aussage der Manager – soll bis zum Jahr 2012 möglichst jedes Ibis Hotelzimmer so aussehen, wie die neuen Zimmer in München. Allerdings jeweils mit kleinen lokalen Anpassungen, je nach Land und Geschmack. Ein ganz wichtiger Punkt ist hierbei die Nachhaltigkeit. Die Umweltverträglichkeit der Hotelzimmer wurde z.B. durch Wasserdurchflussregler im Badezimmer, Energiesparlampen und durch das „Forest Stewardship Council“ zertifizierte Holz für die Möbel und die Fußböden verbessert. Dabei sind die Badezimmer natürlich immer noch „Naßzellen“, vorgefertigte Plastikelelemente, die dem Baukörper im Rohbau eingeschoben werden. Aber sie sehen jetzt endlich gut aus, bieten ein akzeptables Ambiente und auch das bißchen Mehr, das man bisher bei Ibis vermisst hat. So verfügt das neue Ibis Bad über einen Föhn – die Frauen wirds freuen. Und der eklige, am Körper kleben bleibende Plastikduschvorhang ist einer Glastür gewichen.
Auch die öffentlichen Bereiche sind komplett neu gestaltet. Der Empfangsbereich, die Bar, der Aufenthaltsraum und die „Business Corner“ – ein Arbeitsbereich mit kostenlosem Internetzugang – zeichnen sich durch neue ergonomische Möbel und eine moderne, angenehme Atmosphäre aus.

[ad name=“Google Adsense“]

Ibis_Hotel_Muenchen_West_Okt_2009_44Das neue Restaurant Oopen feiert im Hotel Ibis München City West seine weltweite Premiere. In einem ruhigen und modernen Umfeld bietet dieses exklusive Konzept dem Gast die Möglichkeit zur Kreation seines eigenen Gerichts. Aus diversen Speisen wie Pasta, gegrilltem Fleisch und Fisch trifft er seine Wahl, die Speisen werden anschließend vor seinen Augen durch den Küchenchef mit von der lokalen Küche inspirierten Soßen zubereitet.

Ibis_Hotel_Muenchen_West_Okt_2009_45Fakten rund ums Hotel:

Das Ibis München City West verfügt über 208 geräumige und klimatisierte Zimmer mit WLAN-Zugang. Im Empfangsbereich können Gäste an dem iPoint kostenlos im Internet surfen. Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt. Das „Oopen“ Restaurant ermöglicht den Gästen, den Köchen bei der Zubereitung der Speisen über die Schulter zu schauen und bei schönem Wetter, das Essen auf der Sonnenterasse zu genießen. Die große Hotelbar lädt ebenfalls zum Entspannen ein. Frühstück wird von 4:00 Uhr bis Mittag serviert, und eine 24h-Gastronomie bietet wechselnde Snackangebote. Parkplätze sind in der Tiefgarage verfügbar.

Ibis_Hotel_Muenchen_West_Okt_2009_41Die 208 Gästezimmer des Hotels sind unkompliziert, geräumig und komfortabel mit einem bequemen Bett und einem funktionellen Bad ausgestattet. Das Zimmer bietet eine regelbare Klimaanlage und Heizung, Haartrockner im Badezimmer, schnellen und drahtlosen Internetzugang und einen Flatscreen-TV mit Media-Hub zum Abspielen von eigener Musik, Filmen oder Videogames an.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: