Zwölf Apostelkeller: Die kultige Kneipe in Wien

Last Updated on

Zwölf Apostelkeller: Die kultige Kneipe Heurigenlokal östereichische Wiener Küche in WienBei einem meiner Wienbesuche besuchte ich dieses urige Heurigenlokal. Heute fiel mir wieder der Prospekt in die Hand. So ein uriges Lokal muss man einfach kennenlernen. Schade, dass es so etwas nur noch so selten gibt: Der Zwölf Apostelkeller ist wohl eines der ältesten Lokale Wiens. Drei Kellergeschosse in bis zu 18 Metern Tiefe versetzen den Gast in die Zeit von Romanik und Gotik zurück. Hier haben schon diverse Generationen gespeist, gelagert, gehaust. Das Gebäude wurde bereits im Jahr 1339 erwähnt. Das Mauerwerk des Brunnenkellers, mit seinen für die vornehmen Bauten der Romanik charakteristischen Steinquadern, stammt aus den Jahren um 1100. In diesem alten Gemäuer typisch wienerische Küche zu geniessen – das hat etwas ganz Besonderes.

Zwölf Apostelkeller: Die kultige Kneipe Heurigenlokal östereichische Wiener Küche in WienNoch aus der Zeit vor 1500 stammt der größtenteils gotisch gewölbte obere Keller. Nach seiner Zerstörung wurde das Haus 1561 wieder aufgebaut, der Brunnenkeller erhielt eine frühbarocke Wölbung und den Grundstein mit der eingemeißelten Jahreszahl 1561. Die typischen Wiener Spezialitäten, wie etwa das richtige Wiener Schnitzel vom Kalb schmecken hier einfach urig gut – und sind zudem noch preislich günstig. So wird der historische Keller nicht nur zu einem Treffpunkt der Wiener Studenten sondern auch alter Einheimischer und Touristen.

[ad name=“Google Adsense“]

Zwölf Apostelkeller: Die kultige Kneipe Heurigenlokal östereichische Wiener Küche in WienDie Geschichte des Hauses verrät weiter, dass in Kriegszeiten sowie während der zwei Türkenbelagerungen Wiens die mehrere Stockwerke unter der Erde liegenden Geschoße als Zufluchtsstätten dienten. In den Jahren 1716 – 1721 wurde vom Wiener Baumeister Lucas von Hildebrandt die bis heute erhaltene Barockfassade gestaltet, eine der schönsten in Wien, die dem Bauwerk den Namen Hildebrandthaus verschaffte und unter Denkmalschutz steht.

Zwölf Apostelkeller: Die kultige Kneipe Heurigenlokal östereichische Wiener Küche in WienNamhafte Künstler, Dichter und Maler haben sich im Laufe der Jahre seit dem Bestehen des Zwölf Apostelkellers eingefunden und den besonderen Geist dieser Räume eingeatmet. Auch heute noch treten hier immer wieder Künstler auf. Der Keller ist ein wirkliches Highlight und sollte bei einem Wien-Besuch unbedingt dazugehören. Dazu Wiener Spezialitäten, österreichische Weine und ein bisschen Wiener Schmäh. Servus!

Mehr Infos gibts hier.

Leider hatte ich bei meinem Besuch meine Kamera nicht dabei, dafür danke ich den anderen Flickr-Usern für die Bilder unter Creative Commons Lizenz.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:


Leave a comment