Lienz: Auf dem Adventsmarkt mal wieder Kind sein

Lienz Foto (c) Profer & Partner„Advent in Lienz – einmal wieder Kind sein“, weil das so mancher unter uns gern möchte, dass wir vor Weihnachten auch so werden, haben die Lienzerinnen und Lienzer für die Touristen einen der stimmungsvollsten Adventmärkte Österreichs „gebastelt“. Dabei verwandelt sich der Hauptplatz und die Liebburg, das Rathaus der Stadt, in der Vorweihnachtszeit zum einzigartigen Lienzer Adventmarkt: Kunstvoll dekorierte Stände, Lichterketten, Feuerstellen, der Duft von Lebkuchen, Kiachln, Glühwein und heißer Tee, begleitet von stimmungsvollen Klängen, das sind die Zutaten, die den Lienzer Advent zu etwas Besonderem machen.

Originelle Geschenksideen, Christbaumschmuck, traditionelles Handwerk und kulinarische Schmankerln machen den Adventmarkt zum geselligen und stimmungsvollen Treffpunkt für die ganze Familie; und mit etwas Glück beginnt währenddessen der Schnee leise zu rieseln.

[ad name=“Google Adsense“]

Der Adventmarkt in Lienz ist neben dem Markt in Innsbruck der traditionsreichste in Tirol. Mehr als 60 Begleitveranstaltungen umrahmen den Lienzer Advent und geben ihm einen besonderen regionaltypischen Charakter.

Der Lienzer Advent 2010 öffnet seine Pforten am 26. November und ist täglich bis 24. Dezember geöffnet.

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Donnerstag 15:00 bis 21:00 Uhr Handel bis 20:00 Uhr
  • Freitag bis Sonntag 10:00 bis 21:00 Uhr Handel bis 20:00 Uhr
  • 8./9. Dezember 10:00 bis 21:00 Uhr Handel bis 20:00 Uhr
  • 24. Dezember 10:00 bis 13:00 Uhr

Nachtwächter

Er ist Auskunftsperson für Gäste, beliebtes Fotomotiv und nimmt sich gerne Zeit für einen Plausch mit den Besuchern des Adventmarktes. Bei Einbruch der Dunkelheit beginnt der Nachwächter mit seiner Hellebarde die Rundgänge am Lienzer Adventmarkt, sieht nach dem „Rechten“, kümmert sich um die Anliegen und Fragen der Gäste und steht insbesondere den kleinen Marktbesu-chern gerne hilfreich zur Seite. Pünktlich um 21 Uhr endet mit seinem traditionellen Nachtruf das Marktleben. Die Lichter in den Adventhäuschen erlöschen und Stille kehrt ein am Lienzer Hauptplatz.

Lienzer Krampustage

Die Lienzer Krampustage am 3., 5. und 6. Dezember sind einer der spektakulären Höhepunkte der Vorweihnachtszeit. Nach jahrhundertealter Tradition verbergen sich junge Burschen hinter kunstvoll handgeschnitzten Masken, hüllen sich in dicke, zottelige Pelze und behängen sich mit riesigen Glocken, um sich mit ohrenbetäubendem Lärm als „Krampusse“ an den Schauläufen und Umzügen zu beteiligen.

Die Vorbereitungszeit beginnt für die Mitglieder des Lienzer Nikolo- und Krampusvereines schon mit den ersten Herbsttagen. Die Masken, so genannte Larven, werden aus Holz geschnitzt, Pelze gereinigt und zugeschnitten und massive Gürtel zum Tra-gen der schweren Glocken gebastelt.

Pünktlich zum 3. Dezember beginnen die Umzüge und Läufe der Krampusse in Lienz. Absperrgitter und Ordner trennen die wilden Gestalten von den Zuschauern und Be-suchern der Umzüge und sorgen dafür, dass die Lienzer Krampustage eine schöne und erlebnisreiche Veranstaltung werden, zu der Gäste, Eltern und Kinder herzlich Willkommen sind.

Krampusumzüge:

  • 3. Dezember, 19:30 Uhr: Johannesplatz mit Nikolobescherung (Innenstadt)
  • 5. Dezember, 19:00 Uhr: Ortsteil Patriasdorf mit Nikolobescherung
  • 6. Dezember, 18:30 Uhr: Einzug der Nachwuchskrampusse in der Innenstadt

Lebende Werkstätte

In der lebenden Werkstätte zeigen Handwerker und Künstler ihr Können, geben direkt vor Ort Einblick in ihre Kunst und lassen sich gerne von den Gästen und Besuchern bei ihrer Arbeit „über die Schulter schauen“. Im stimmungsvollen Ambiente laden die Handwerker zum Staunen und Mitmachen ein. Beim Glasblasen, Schnitzen, Kerzenzieren, Anfertigen von Glückwunschkarten, Herstellen von Holzspielzeug und Weihnachtsschmuck informieren die Kunsthandwer-ker bereitwillig über die Abläufe und Schritte der Herstellung ihrer Exponate. Kinder-backstuben, Märchenstunden und Lesungen ergänzen das umfangreiche Adventer-leben in der wohlig warmen Kunstwerkstätte direkt am Lienzer Adventmarkt.

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Donnerstag 15:00 bis 19:00 Uhr
  • Freitag bis Sonntag 10:00 bis 19:00 Uhr
  • 8./9. Dezember 10:00 bis 19:00 Uhr
  • 24. Dezember Geschlossen

Der große Adventkalender am Rathaus der Stadt Lienz

Er ist der besondere Anziehungspunkt am Lienzer Adventmarkt, der große Kunstkalender am Rathaus der Stadt, der Liebburg. Künstlerinnen und Künstler verwandeln die 24 Fenster der Liebburg in große Kalenderbilder. Täglich um 18:30 Uhr wird der Adventmarkt zum gesellschaftlichen und kulturellen Treffpunkt. Im Kreise von guten Freunden und Bekannten erleben die Marktbesucher die Öffnung des Adventkalenderfensters und stimmen sich damit auf die Weihnachtszeit ein. Die Originalbilder zum Adventkalender werden in der Galerie Diogenes in einer eigenen Sonderausstellung präsentiert und im Jänner 2011 in einer spannenden Kunstauk-tion in der Liebburg öffentlich versteigert. Der große Lienzer Adventkalender wird vom Serviceclub Round Table 22 Lienz mit Unterstützung der Stadt Lienz organisiert. Der Erlös aus der Kunstauktion kommt Licht ins Dunkel Österreich und Hilfsprojekten in der Region zu Gute.

Krippenausstellung im Empfangsraum des Rathauses

Im besonderen Ambiente des Empfangsraumes der Liebburg stellen die Mitglieder und Freunde vom Lienzer Kippenbauverein ihre liebevoll in stundenlanger Arbeit gebastelten und vorbereiteten Krippen aus und geben Einblick in die traditionsreiche Arbeit des Krippenbaus. Da freuen sich nicht nur die vielen Kinder auf die Ausstellung der vielfältigen kleinen Nachbildungen der Geburtsstätte von Jesus Christus, auch die Erwachsenen drängen sich zur Ausstellung in das Rathaus um ganz nach dem Motto des Lienzer Advent, wieder in Erinnerungen an die eigene Kindheit eintauchen zu können.

Öffnungszeiten:

  • 17. Dezember von 10:00 bis 20:00 Uhr
  • 18. Dezember von 10:00 bis 20:00 Uhr
  • 19. Dezember von 10:00 bis 19:00 Uhr

Original Lienzer Lebzelt 1644 – kulinarische Spezialität zur Adventszeit

Der Original Lienzer Lebzelt 1644 hat eine sehr alte Tradition. Über Klöster kommend, hielten die aromareichen Gebilde Einzug in die mittelalterlichen Backstuben. So auch in jene von Schloss Bruck, wo das wohl schönste unter den dortigen Lebzeltmodeln wieder zu neuem Leben erweckt wurde. Die Lienzer Bäcker und Konditoren haben die alte Tradition der Lebzelterei im Jahr 2006 wiederbelebt. Erlesene Gewürze wie Zimt, Nelken, Muskatnuss, Anis, Ingwer, Fenchel und Koriander bestimmen den feinen Wohlgeschmack des neuen und auf die traditionelle Herstellung basierenden Lienzer Lebzelts. Der handgefertigte Lebzelt ist mit Tiroler Preiselbeeren gefüllt. Das in feinstes Marzipan geprägte Muster umschließt die Oberseite des Original Lienzer Lebzelt 1644. Zum Kauf angeboten wird der Original Lienzer Lebzelt 1644 in einer Geschenksverpackung mit Frischhaltesiegel und Herstellerzeugnis

Frühwinter und facettenreiche Vorweihnachtszeit in der Sonnenstadt Lienz

Der Frühwinter hat in der Sonnenstadt Lienz viel zu bieten. In Kombination mit einem Besuch des stilvollen Adventmarktes verzaubert die winterliche Kulisse der Lienzer Dolomiten gleichwohl Sportbegeisterte als auch Erholungssuchende. Lienz verbindet den Wunsch und die Freude auf das erste Skifahren mit der Sehnsucht nach einem romantischen Adventerleben. Rodler, Skifahrer und Tourengeher hinterlassen die ersten Spuren im noch jungfräulichen Weiß und stärken sich in den Berghütten mit köstlichen heimischen Schmankerln. Die Erholungssuchenden begleiten funkelnde Schneekristalle bei ihren sonnigen Spaziergängen. Sonnenschilauf der begeistert, moderne Lifte, breite Pisten, Pulverhänge, urige Gasthäuser und Bars für Aprés-Ski und ein richtig hipper Snowpark. Dazu noch die meisten Sonnenstunden Österreichs. All das macht Lienz zu dem Geheimtipp für Genießer und Wintersportfans südlich der Alpen. Ruhe- und Erholungssuchende finden abseits der Skipisten ausgedehnte Wanderwege und individuelle Wintererlebnisse in der wunderschönen Natur- und Kulturlandschaft am Fuße der Lienzer Dolomiten. Ein solcher Wohlfühltag führt an den Lienzer Adventmarkt, wo täglich um 18.30 Uhr ein Fenster am großen Kunstkalender geöffnet wird und Gäste und Einheimische gemeinsam besinnliche und romantische Abendstunden erleben. Die Sonnenstadt Lienz lädt zu Advent und Wintererlebnis.

Details aller Advent in Tirol – Partner, Märkte und Veranstaltungen finden Sie online hier.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: