Ischgl: 20. Jubiläum des Sterne-Cup der Köche

Sterne-Cup der Köche

Sterne-Cup der KöcheDer Traum für Sternefresser, Gourmands, Gourmets, Gastrofreaks, Foodies und andere Liebhaber exzellenter Küche: Die besten Küchenchefs aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol kamen zur großen Jubiläumsveranstaltung, dem 20. Sterne-Cup der Köche Anfang April auf die Idalp. Das Kultevent von Ischgl und Champagne Laurent-Perrier lockte diesmal 64 Kochgrößen mit mehr als 50 Michelin-Sternen und über 600 Gault-Millau Punkten an. Für Le Gourmand – Das Geniesser-Magazin war Co-Autorin Adelheid Wanninger vor Ort.

Sterne-Cup der Köche Ralf Jakumeit
Einmal im Jahr glänzen daher in Ischgl „etwas mehr“ Sterne als anderswo. Das hat einen guten Grund: Denn im berühmten Szene-Hotspot in dem ein Event den anderen jagt, treffen sich alljährlich prominente Küchenchefs beim Sterne-Cup der Köche von Champagne Laurent-Perrier – einer Veranstaltung, die bereits Kultcharakter hat.

Sterne-Cup der Köche Gerhard Wieser
Hier dürfen die Köche zeigen, dass sie nicht nur in der Küche schnell sein müssen – hier geht es um die Schnelligkeit auf der Piste und somit um die Ehre. Weg mit dem Kochlöffel und ran an die Slalomstangen ist dann das Motto. Zum bereits 20. Mal trafen sich die besten Küchenchefs zum Riesenslalom auf der Idjoch-Piste. Und die zeigte sich auch Anfang April bei strahlendem Frühlingswetter noch so, wie es für die Paznauner selbstverständlich ist: von ihrer bestgepflegtesten Seite!

Sterne-Cup der Köche Marc Girardelli als genießer in der Gondel
Sterne-Cup der Köche

Bereits am Trainingstag hatten sich die Macher zur Einstimmung auf die Jubiläumsveranstaltung etwas Besonderes ausgedacht. Kolja Kleeberg lud am Sonntagmittag, gemeinsam mit den Young Chefs von S. Pellegrino, zum exklusiven Kochkurs auf die Showbühne. Zwischen den Gängen sorgte der bekannte Fernsehkoch mit seinen rockigen Gesangseinlagen für super Stimmung.

Am nächsten Tag traten dann die Teilnehmer des Skirennens – die Crème de la Crème der Chefköche aus Deutschland, Österreich und Schweiz zunächst sportlich gegen einander an. Eigens von den Ex-Skiprofis Marc Girardelli und Frank Wörndl auf der Ischgler Idalp trainiert, zählten ab dem Startschuss keine Gault Millau Punkte und Michelin Sterne mehr, sondern nur mehr Hundertstelsekunden.

Sterne-Cup der Köche Sven Elverfeld

Sterne-Cup der Köche: Ganz ohne Kochen ging es dann doch nicht!

Also wandten sich die Top-Köche anschließend wieder ihrer eigenen Königsdisziplin zu und stellten sich einer kulinarischen Prüfung mit Live-Cooking. Auf über 2.300 Metern Höhe mussten vier ausgeloste Kochteams in nur wenigen Minuten aus frischen Zutaten, die in einem Warenkorb warteten, Köstlichkeiten auf den Tisch der Jury zaubern. Da wurden vor der legendären Idalp-Bühne, auf dersonst Weltstars auftreten, Fisch filetiert, Kräuter gezupft, Spargel geschält und Zwiebeln geschnitten. Köstlichster Champagne Laurent Perrier versüßte die Arbeit und rundete das eine oder andere Gericht ab.

Sterne-Cup der Köche
An den Jubiläums-Start des Sterne-Cup der Köche gingen neben Kolja Kleeberg, Sven Elverfeld vom Aqua in Wolfsburg, Klaus Erfort vom GästeHaus Klaus Erfort in Saarbrücken, Gerhard Wieser von der Trenkerstube in Südtirol, Bobby Bräuer vom Esszimmer in der BMW-Welt, Hans Haas vom Tantris, München und Rudi und Karl Obauer aus Werfen, Österreich. Mit dabei waren außerdem James Baron vom Tannenhof in St. Anton, Martin Dalsass vom Talvo in St. Moritz, Martin Sieberer als Lokal-Matador von der Paznaunerstube im Hotel Trofana Royal Ischgl, Franz Feckl vom Landhaus Feckl in Ehningen, Martin Fauster vom Königshof München, Michael Fell von der Dichterstub’n Rottach Egern sowie zahlreiche weitere Köche. Sie alle verließen den „heimischen“ Herd um zu diesem Event der Extraklasse zu kommen.

Sterne-Cup der Köche Heinz Winkler, Harald Wohlfahrt, Madlein Jakits
Sterne-Cup der KöcheDas Urteil der strengen Fachjury – bestehend aus Madeleine Jakits vom Feinschmecker, Kochgrößen wie Heinz Winkler von der Residenz Heinz Winkler in Aschau, Harald Wohlfahrt von der Schwarzwaldstube, Baiersbronn und Johann Lafer vom Le Val d’Or sowie Ex-Weltcupsieger und Gourmet Marc Girardelli und Kult-Moderator Marcel Reif – fiel auf das Team um Hans Haas und Klaus Erfort für das kreativste Gericht.

Bei der „Nacht der Köche“ wurde natürlich gebührend gefeiert. Zum 20. Jubiläum des Sterne-Cup der Köche wurden die Teilnehmer und Sieger des 20. Sterne-Cups der Köche in der Trofana Arena gebührend gefeiert und verwöhnt. Die Jubiläums-Gala oblag Sternekoch Martin Sieberer und den Ischgler Haubenköchen. Highlight des viergängigen Galamenüs waren der erste Gang von Deutschlands bekanntestem Drei-Sternekoch Harald Wohlfahrt vom Hotel Traube-Tonbach in Baiersbronn, der eine konfierte Heilbuttschnitte mit feiner Duftreiscreme, Ananas-Mangochutney und Thaicurryschaum präsentierte.

Angestoßen wurde mit reichlich Champagne Laurent-Perrier an der Champagner-Bar der Trofana Arena. Die Veranstalter Thomas Schreiner von Laurent-Perrier und der Tourismusverband Paznaun-Ischgl freuten sich über das traumhafte Wetter während der Veranstaltung und ganz besonders über die überwältigende Resonanz und Rekordbeteiligung dieses Gourmet-Events.

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Adelheid Wanninger

Adelheid Wanninger

… schreibt und fotografiert als freie Journalistin seit über 25 Jahren für unterschiedlichste Medien wie das Porsche Club Magazin, Journal München und Rosenheim, Savoir Vivre, Münchener Merkur (und Tochterzeitungen), pressewoche, Welt, Spiegel Online, Frankfurter Neue Presse, Passauer Neue Presse, den Deutschen Camping Club, reise-stories.de, legourmand.de, genussfreak.de, wanderfreak.de, radlfreak.de sowie das exklusive Portal lastsecrets.de. Immer wieder ist sie Gastautorin der Südtiroler Fremdenverkehrs-Magazine. Zudem schrieb die Rosenheimerin ein Buch mit dem Titel „Die ganze Kraft der Alpen“. Es handelt von authentischer alpiner Wellness, Schönheit, Gesundheit und sich Wohlfühlen, durch die natürlichen Ressourcen des alpinen Raumes. Das Buch erschien im Frühjahr2013im Stocker Verlag in Graz.
Adelheid Wanninger

Letzte Artikel von Adelheid Wanninger (Alle anzeigen)