Jungwinzerinnen Kalender 2018: Die 12 schärfsten Winzerinnen Österreichs

Jungwinzerinnen Kalender 2018
Es wird sehr heiß! Wenn da mal nicht der Funke überspringt und das eine oder andere Männerherz in Flammen steht… Es heisst nicht umsonst in dem bei Kindern beliebten – und vor allem bei Eltern gefürchteten – Schlauchgymnastik-Lied: „Schlauch nach rechts, Schlauch nach links, nach oben und nach unten…“ Für die 15. Auflage des Jugendprojektes Jungwinzerinnen Kalender haben es wiederum zwölf Weingüter in den Kalender geschafft, deren Nachwuchs sich bei einer Kalendergala beim Weingut Feuerwehr Wagner in Wien-Grinzing präsentierte. Die hatten wahrscheinlich auch gleich die richtigen Schläuche zur Hand, um jeden Funken zu löschen. Oder zumindest zum Wein abfüllen.

Jungwinzerinnen Kalender 2018

Dieser Winzerkalender, erklärt Dr. Ellen Ledermüller-Reiner, Herausgeberin des Jungwinzerinnen Kalenders, „soll burgenländische, niederösterreichische, steirische und Wiener Betriebe einem breiten Publikum bekannt machen und möchte auf moderne, sympathische Weise das Vermarkten der gehaltvollen Weine unterstützen. Wer wäre da besser geeignet als der eigene Winzerinnen Nachwuchs. Weinwerbung und Tourismuswerbung sind das Ziel dieser Maßnahme.“ Die Weinbotschafter im In- und Ausland sind bereits ab Anfang September erhältlich. Als „Kalender-Pate“ fungierte diesmal Richard Lugner. Die Weinkellerei Lenz Moser AG ist Premium-Sponsor.

Jungwinzerinnen Kalender 2018

Folgende Winzermodels zieren den Jungwinzerinnen Kalender 2018:

  • Veltlinerlandweinkönigin Sandra Wötzl, Weingut Wötzl (Klein-Harras/Niederösterreich)
  • Nicole Loimer, Weingut Loimer (Lengenfeld/Niederösterreich)
  • Sabiki, Weingut Hess (Hohenruppersdorf/Niederösterreich)
  • Natalie, Weingut Hagenbüchl (Hohenwarth/Niederösterreich)
  • Jasmin Hagn, Weingut Hagn (Mailberg/Niederösterreich)
  • Anna, Weingut Stur (Hohenruppersdorf/Niederösterreich)
  • Franziska Gmasz, Weingut Gmasz (Oggau/Burgenland)
  • Julia, Weingut Pillinger (Mönchhof/Burgenland)
  • Lea, Weingut Tinhof (Leithaprodersdorf/Burgenland)
  • Katharina, Weingut Feuerwehr Wagner (Wien)
  • Tatjana, Vulkanland Sektmanufaktur (Riegersburg/Steiermark)
  • Julia Schellauf, Weingut Schellauf (St. Marein/Steiermark)

Es handelt sich bei diesen Weinproduzenten um Traditionsweingüter mit viel Liebe zum Veredeln von besten Weinen und jungem, dynamischem Winzernachwuchs.

Ellen Ledermüller: “Der Kalender ist so begehrt, dass bereits im Vorverkauf reißender Absatz herrscht und die Kunden sogar noch jetzt Kalenderexemplare aus den letzten Jahren bestellen wollen; der Kalender ist mittlerweile ein Sammlerstück!“ Die Kalender 2017 sind bereits vergriffen. Der Jungwinzerinnen Kalender – in limitierter Auglage gedruckt – wird gerne als Weihnachts- bzw. Geburtstagsgeschenk für Geschäftspartner, Kunden und Freunde verwendet.

Jungwinzerinnen Kalender 2018

Der Kalender 2018 kostet 28 Euro das Stück, das Covergirl T-Shirt 2018 kostet 25 Euro und können per E-Mail bestellt werden.

Fesche Winzerinnen zwischen 17 und 27 Jahren können sich als Model für das Jugendprojekt „Jungwinzerinnen Kalender“ 2019 per E-Mail mit einem aussagekräftigen Bild (Ganzkörperfoto) normal bekleidet bewerben.

Einen kleinen Einblick in die vergangenen Jahrgänge gibts auch hier, hier, hier, hier, hier und hier.

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: