TourismusCamp: Erstes deutsches Barcamp zum Tourismus

TourismusCamp Barcamp Logo EichstaettDas TourismusCamp an der Uni Eichstätt vom 9. bis 10. Februar 2008 ist das erste Barcamp in Deutschland zum Thema Tourismus. Ziel der Veranstaltung ist es tourismusinteressierte und internetaffine Teilnehmer zu einem Wissensaustausch zusammenzubringen. Das Veranstaltungskonzept ist dabei ein Barcamp.

Was ist ein BarCamp?
Der Besuch eines Barcamps verändert die Sichtweise auf eine Konferenz. Vielleicht fällt es einem Konferenz-Besucher gar nicht so richtig auf, wenn man aber die Atmosphäre eines Barcamps kennengelernt hat, sieht man den Unterschied und weiss, es geht auch anders. Gewöhnlich ist bei einem Barcamp die Atmosphäre locker und offen, es finden sehr viele Gespräche zwischen den “Referenten” und den Besucher statt. Durch die kurze Vorstellungsrunde am Anfang der Konferenz erhält jeder Teilnehmer gleich am Anfang einen guten Überblick über die Anwesenden und kann sich die interessanten Gesichter einprägen. Diese offene Kommunikation wollen die Veranstalter auch beim Tourismuscamp im Februar erreichen und hoffen auf viele belebende Diskussionen innerhalb der Touristiker und anderen Fachleuten.

Eine Liste mit den bis jetzt in D, A, CH abgehaltenen Barcamps gibt es hier.

Warum ein Tourismuscamp?

  • Ein Tourismuscamp bietet einen sehr guten Rahmen, um sich über neue Entwicklungen rund um die Tourismusbranche zu informieren. Gerade das Thema Internet und elektronische Medien werden eine zentrale Rolle spielen.
  • Ein Tourismuscamp bedeutet konzentrierte Information in kurzer Zeit sowie das Treffen von interessanten Fachleuten und das Alles auf einer unkomplizierten Art und in einer lockeren Atmosphäre.
  • Für viele Touristiker ist es eine gute Sache, sich intensiv mit neuen Themen und Ideen auseinanderzusetzen, um neue Produkte und Ansätze zu entwickeln. Das Tourismuscamp ist ideal dafür.
  • Ein Tourismuscamp ist keine trockene Veranstaltung, sondern ein Treffen mit Leben.
  • Gab es schon Tourismuscamps?

  • In Deutschland ist das die erste Veranstaltung dieser Art.
  • Sowohl in Italien als auch in der Schweiz gab es bzw. gibt es derartige Treffen.
  • Das Prinzip der Barcamps ist inzwischen über mehrere hundertmale weltweit erprobt.
  • Bereits auf vergangenen Barcamps wurden immer wieder touristische Themen besprochen mit einer kleinen Gruppe an Touristikern. Daraus ist die Idee entstanden ein eigenes Treffen für Touristiker zu veranstalten und diese Diskussionen einer größeren Gruppe zugänglich zu machen.
  • Mehr dazu steht hier und hier.

    Print Friendly, PDF & Email
    Follow me:

    Götz A. Primke

    Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
    Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

    Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
    Follow me: