GAP

Job-Hotel: Mehr als eine übliche Stellenbörse

Eine der jüngeren, kleineren und feineren Stellenbörsen für Jobs in Hotellerie, Gastronomie und Tourismusbranche ist Job-Hotel. Doch das Stellenportal bietet mehr als nur freie Stellen vom Koch zum Hoteldirektor, vom Hotel zum Kreuzfahrtschiff.

Als wohl einziges Portal findet der User hier in der Rubrik „Buchtipps“ eine Auswahl von Fachbüchern des Gastgewerbes. Dass die angebotene Auswahl sich wie ein „Who is Who“ der Autoren des Deutschen Fachverlages und vom Matthaes Verlag liest, liegt wohl an den vielen exzellenten Büchern dieser Verlagsgruppe.
Doch z.B. nur ein Buch aus dem Programm des Oldenbourg Verlags ist etwas wenig in dieser Auswahl. Da findet sich sogar in meinem Bücherschrank mehr einschlägige Literatur aus diesem Hause.

(mehr…)

Holiday Autos: Mallorca mit dem Auto erobern

Ob König der Insel, Sportfreak, Sonnenanbeter, Partygänger, Familienvater oder Shoppingqueen, erholungssuchend, trinkfest oder verwöhnt – Mallorca hat das passende Angebot für jeden Urlaubstyp. Ganz nebenbei kann man in den Ferien auf der Mittelmeerinsel auch noch sparen: bei dem Autovermieter Holiday Autos gibt es ab sofort Urlaubsautos ab 12 Euro am Tag.

Ein Kleinwagen der Kategorie 0 kostet beispielsweise für eine Woche alles inklusive 84 Euro. Die Sparpreise gelten für viele Fahrzeuggruppen bei einer Mindestmietdauer von drei Tagen. Dieses Angebot ist gültig für Buchungen und Anmietungen bis zum 31. März 2008.

(mehr…)

Social Commerce: Den Vertrieb auf den Kopf gestellt

Amazon und Ebay kennt jeder. Aber haben Sie sich schon einmal auf die Seiten von Etsy, DaWanda, Zazzle, Woot! oder Polyvore verirrt? Nein? Dann wird es Zeit. Denn hinter den unaussprechlichen Namen steckt nichts Geringeres als die Zukunft des Online-Handels.

Mit neuartigen Vertriebs- und Kundenbindungskonzepten machen Sie aus dem drögen Internet-Einkauf ein Erlebnis, setzen auf Spannung und Interaktion.
Mediennutzung ist heute selbstbestimmter, zeitsouveräner, interaktiver, kollaborativer und kreativer – der Konsum und das Online-Shopping sind es nicht weniger.

(mehr…)

Berlinale: Essen, Trinken, Filme sehen

Nach dem Auftakt im Vorjahr geht das Berlinale-Sonderprogramm Kulinarisches Kino vom 11. bis zum 15. Februar 2008 in die zweite Runde. Die Veranstaltungsreihe verbindet Filme über kulinarische Themen mit Gastronomie, die von den Filmen inspiriert ist.

In Talkrunden werden Filmemacher, Feinschmecker und Foodexperten versuchen, über den Tellerrand hinauszusehen. Im Kino des Martin-Gropius-Bau zeigt das Kulinarische Kino täglich um 19.30 und um 22 Uhr eine Auswahl aktueller Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme über Nahrung und Ökologie. Im Anschluss an die Filmvorführungen um 19.30 Uhr finden die Abendessen und Diskussionsrunden im Spiegelzelt auf der Südseite des Martin-Gropius-Baus statt.

(mehr…)

VDP: Investitionen, Weinguts- Notizen & Neue Produkte auf der ProWein

Am ProWein Messestand der Prädikatsweingüter VDP warten vom 16. – 18. März in Düsseldorf 130 VDP-Weingüter mit Neuheiten und Neuigkeiten auf. Im Mittelpunkt stehen dabei vornehmlich die Gutsweine des hervorragenden Jahrgangs 2007.

Ebenso werden neue Ausstattungen und Sortimentslinien in Düsseldorf präsentiert. Etliche Lagenzugänge dokumentieren das Interesse der VDP-Güter, immer mehr der besten Lagen Deutschlands in VDP-Hand zu konzentrieren. Außerdem zeugen vielfältige Investitionen in zahlreichen Weingütern von den positiven Auswirkungen der Renaissance der deutschen Spitzenweine…..

A-ROSA: Frühbucherermäßigung für Kreuzfahrten auf der Donau und Rhône / Saône

A-ROSA Rhone Kreuzfahrt
A-ROSA Flussschiff verlängert für alle Routen der insgesamt sechs Flusskreuzfahrtschiffe auf der Donau und Rhône die Frühbucher- Ermäßigung bis Ende Februar 2008.

Besondere Highlights in der Saison 2008 bei A-ROSA sind die Themenreisen Gourmet und Golf. Neu im Programm ist die achttägige Route „Sterne auf der Donau“ durch die Wachau die drei Spitzenköche mit insgesamt vier Michelinsternen begleiten.

(mehr…)

Allgäuwinter zum Schnäppchenpreis

Winter weiß-blau: Wanderer am Hopfensee

Lebenslust statt Winterfrust: der Urlaubsort Füssen verführt noch bis Ende März mit attraktiven Angeboten zum Schnuppertrip in den Allgäuwinter.

Die zauberhafte Winterlandschaft rund um den Urlaubsort Füssen im Allgäu lässt aber nicht nur die Winterträume der Alpinskifans wahr werden. Skilangläufer genießen ein vom ADAC empfohlenes Top-Langlaufrevier und sind auch schnell bei den Loipen im Tannheimer Tal. Winterwanderer finden allein im Ortsgebiet Füssen mehr als 50 Kilometer geräumter Winterwanderwege für jeden Anspruch, darunter die fast ebenen Wege um die vielen Seen. Zwischendurch geht es zum Bummeln in die romantische Füssener Altstadt oder in die (winterlich ruhigen) Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau.

(mehr…)

Treviso: Dschingis Khan und der Schatz der Mongolen

Im Rahmen des Ausstellungszyklus „Die Seidenstraße und die chinesische Kultur“ ist in Treviso bis 4. Mai 2008 die Ausstellung „Dschingis Khan und der Schatz der Mongolen“ zu sehen.

Erstmalig konnten 300 wertvolle Exponate aus chinesischen Museen und Ausgrabungsstätten zusammen getragen werden, die die chinesische Geschichte vom 10. bis 14. Jahrhundert eindrucksvoll bezeugen.

(mehr…)

Erotischer Spaß über den Wolken

Der Schweizer Blog-Kollege Travelblogger hat ein interessantes Video auf seinem Blog verlinkt, dass ich hier aus rein professionellen Gründen keinem vorenthalten möchte. Schließlich hat es was mit Tourismus zu tun: es spielt in einem Cockpit, das französischsprachige Team von Piloten und Stewardessen hat viel Spaß beim Betrachten der aktuellen Neuerwerbungen einer Kollegin.


Link: sevenload.com

Doch ich schließe mich der Meinung des Travelblogger an:

Ob das Video, das offensichtlich während eines Fluges im Cockpit gedreht wurde, zur Stärkung des Sicherheitsgefühls der Passagiere beiträgt, würde ich zumindest mal bezweifeln.
Offen bleibt auch die Frage, ob die Beteiligten wirklich wollten, dass das Video sich im Internet wie ein Lauffeuer verbreitet. Immerhin könnte dieses Video durchaus Konsequenzen haben…

Hotelbewertungsportale im Internet: Wenig beliebt beim Hotelmanagement

Hotelkritiken im Internet sind beim Management unbeliebt: Über 50 Prozent der Hoteldirektoren in Deutschland ignorieren bislang die Onlinerezensionen auf Plattformen wie holidaycheck.de, votello.de und hotelkritiken.de. Nur 30 Prozent der Hotelmanager klicken regelmäßig durch die Bewertungsportale, um die jüngsten Bewertungen ihrer Häuser in Erfahrung zu bringen. Dies geht aus einer Branchenstudie des Marktforschungsinstitutes CHD Expert / Marktplatz Hotel GmbH vor. Befragt wurden 284 Entscheider aus Privat- und Kettenhotellerie sowie Ketten- und Kooperationszentralen.

Von den online-affinen Direktoren, die die Hotelbewertungsportale beachten, checken 37 Prozent täglich die neuen Einträge und 20 Prozent der Hoteliers klicken mindestens einmal pro Woche die Portale durch.

(mehr…)


GAP

Bayerischer Tourismustag 2008

Am Montag, den 18. Februar 2008, findet der Bayrische Tourismustag 2008 im ICM München (Messe) statt. Das Thema lautet “Tourismus in Bayern 2020 – Visionen sehen. Chancen nutzen.”.

Das Impulsreferat liefert Zukunftsforscher Matthias Horx.

(mehr…)

Wie kommt man in 6 Schritten zur Travel 2.0 Strategie?

Karin Schmollgruber schreibt in ihrem Blog Fastenyourseatbelts.at einen schönen Beitrag für Touristiker. „In 6 Schritten zu Ihrer Travel-2.0-Strategie“ ist ein guter Leitfaden für Neulinge und Skeptiker, die immer noch nicht den Einstieg in das Web 2.0 wagten, und den schnellsten Weg zum Travel 2.0.

Allerdings ist der Artikel nur sinnvoll für absolute Einsteiger. Für jeden, der sich zumindest schon etwas mit den aktuellen Entwicklungen im Internet, mit Blogs, Communities und user generated content befasst hat, bietet diese Sechs-Punkte-Liste leider nur Allgemeinplätze.

(mehr…)

Mayonnaisen-Zauber

In Chili und Ciabatta zeigt uns Petra per VideoBlog wie man Mayonnaise – blitzschnell mit dem Zauberstab herstellt.

Ein schöner Beitrag, gut dargestellt. Und es ist faszinierend zu sehen, wie schnell die Mayonnaise per Zauberstab fertig ist. Schließlich wird in der Gastronomie regelmäßig die per Hand im Wasserbad aufgeschlagene Mayonnaise gepredigt. Doch die ist den meisten Privathaushalten sicherlich zu langwierig und kompliziert.

Providing internet access to guests is kind of like providing heat and electricity, or a hot cup of tea

Das Internet als Profit-Center? Für viele Hoteliers in Deutschland ist das noch Status Quo. Nachdem das Telefon als Profit-Center so gut wie nicht mehr existent ist, die exorbitanten Kosten pro Einheit für den Gast mittlerweile ad absurdum geführt wurden, da jeder Gast sein Mobiltelefon benutzt, haben viele Hoteliers gedacht: dann bieten wir eben Internet-Zugang an – für viel Geld.

Allerdings ist das weltweit mittlerweile ein „no go“. Selbst im hintersten Winkel Südafrikas bieten die Hotels selbstverständlich Internet-Zugang an. Kostenlos. Im Gegenteil, das Personal entschuldigt sich beim Gast, dass die Leitung nicht so schnell wäre, die Satellitenleitung würde manchmal zu wünschen übrig lassen. Bruce Schneider schrieb gestern im Wired-Blog: „Providing internet access to guests is kind of like providing heat and electricity, or a hot cup of tea.“ Diese Einstellung sollten sich viele in der Hospitality Industry zu Herzen nehmen.

(mehr…)


GAP

PhoCusWright Bloggers Summit auf der ITB

TravelBlogger, vereinigt Euch: Phil Caines ruft auf seinem Blog TourismTide zum ersten internationalen Treffen der TravelBlogger auf. Der PhoCusWright Bloggers Summit soll am 5. und 6. März 2008 stattfinden. Zu diesem Zweck gibt es auch schon eine Facebook-Gruppe. Das Web 2.0 bekommt mehr und mehr die Komponente Travel 2.0.

(mehr…)