TUI: Eigene Hotelkette

TUI LogoDer Touristikkonzern TUI gründet eine neue Hotelmarke und setzt damit zum ersten Mal den Markennamen TUI im Hotelgeschäft ein. Die Häuser sollen auch das TUI-Logo tragen. Bis zum Jahr 2011 will der Konzern 14 Hotels auf dem Markt haben. In ihnen soll das „TUI Qualitäts- und Servicekonzept“ erlebbar werden, ließ das Unternehmen verlauten. Die ersten Häuser, die über Franchise-Partner betrieben werden sollen, werden nach TUI-Angaben derzeit akquiriert und geplant. Mit Unterstützung der neuen Marke will TUI bis zum Touristikjahr 2010/2011 den Anteil der Gäste, die in einem Haus mit klarem Alleinstellunsgmerkmal übernachten, von heute 41 auf 53 Prozent steigern. Zur TUI gehören bereits jetzt schon die Hotelmarken Robinson, Grecotel, Iberotel und Riu.

Außerdem plant der Konzern, den Eigenvertrieb und die Direktkommunikation zu stärken. Um besser direkt mit seinen Kunden in Kontakt treten zu können, wird der Konzern einen TUI-Club aus der Taufe heben. Dieser soll sowohl Reisebüro- als auch Internetkunden interessante Vorteile bringen. Der Online-Vertrieb soll gleichzeitig durch den Aufbau von Nutzer-Communities ausgebaut werden. Der Umsatzanteil des Web-Vertriebs über TUI.com soll von derzeit drei Prozent auf sieben Prozent gesteigert werden.

Peter Long, CEO der TUI Travel PLC, der in London börsennotierten Mutter der TUI Deutschland GmbH, gibt die weitere Marschrichtung vor: „Von der Marktführerschaft müssen wir zu marktführenden Margen gelangen; mit den richtigen Produkten, die die Kunden wollen, und dem auf die jeweiligen Zielgruppen zugeschnittenen Vertrieb wird uns dies auch gelingen.“

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: