TUI: TUIfly und tv.gusto entwerfen Bordmenüs vom italienischen Fernsehkoch

TUI BonGusto Menue ClassicoDer TUIfly Slogan „Willkommen an Bord“ soll die Gastgeberrolle für einen gelungenen Service an Bord unterstreichen. Derzeit jedoch kann davon keine Rede sein – davon konnte ich mich bei meiner Sizilien-Reise vor wenigen Wochen erst überzeugen. Sowohl im Flug nach Palermo als auch im Flug von Catania nach München zurück war die Bordverpflegung… sagen wir mal höflich: nicht nennenswert.
Damit sich dies in Zukunft ändert, braucht die TUIfly einen Partner, der davon Ahnung hat und hat sich dafür tv.gusto an Bord geholt, Deutschlands einzigen TV-Sender rund um das Thema Essen & Genießen zusammen mit dem italienischen Fernsehkoch Sante de Santis.

Zugleich Autor von diversen Kochbüchern hat der Besitzer eines italienischen Spitzen-Restaurants in Stuttgart für TUIfly zunächst die Menü-Kreation der Smile-Menüs übernommen. Ab Januar 2009 können elf neue Bordmenüs – gegen Aufpreis – für den nächsten TUIfly Flug vorab im Internet als Wunsch-Menü gebucht werden. (mehr…)

The Christmas Rose

For my english readers, I found this lovely christmas story:
When the Magi laid their rich offerings of myrrh, frankincense, and gold, by the bed of the sleeping Christ Child, legend says that a shepherd maiden stood outside the door quietly weeping.

She, too, had sought the Christ Child. She, too, desired to bring him gifts. But she had nothing to offer, for she was very poor indeed. In vain she had searched the countryside over for one little flower to bring Him, but she could find neither bloom nor leaf, for the winter had been cold.

And as she stood there weeping, an angel passing saw her sorrow, (mehr…)

Eine bayerische Weihnachtsgeschichte: I hätts‘ scho einilassn

„I hätts‘ scho einilassn!“ hot da Ochsenwirt gsagt,
wia ma’n hot nach da Heiligen Familie gfragt.

„I hätts‘ einilassen, a ganz a klarer Fall,
in mei allerbestes Zimmer und net bloß in‘ Stall.
I hätts‘ scho einilassen, des himmlische Paar,
hätt d’Hebamm aa ghoit und an Doktor sogar!“ (mehr…)

Ja, Virginia, es gibt einen Weihnachtsmann!

“Ich bin acht Jahre alt. Einige meiner Freunde sagen, es gibt keinen Weihnachtsmann. Papa sagt, was in der ‘Sun’ steht, ist immer wahr. Bitte sagen Sie mir: Gibt es einen Weihnachtsmann?”

“Virginia, Deine kleinen Freunde haben nicht recht. Sie sind angekränkelt vom Skeptizismus eines skeptischen Zeitalters. Sie glauben nur, was sie sehen: Sie glauben, dass es nicht geben kann, was sie mit ihrem kleinen Geist nicht erfassen können. Aller Menschengeist ist klein, Virginia, ob er nun einem Erwachsenen oder einem Kind gehört. Im Weltall verliert er sich wie ein winziges Insekt. Solcher Ameisenverstand reicht nicht aus, die ganze Wahrheit zu erfassen und zu begreifen. Ja, Virginia, es gibt den Weihnachtsmann.

Es gibt ihn so gewiss wie die Liebe und die Großherzigkeit und die Treue. Uund Du weißt ja, dass es all das gibt, und dehalb kann unser Leben schön und heiter sein. Wie dunkel wäre die Welt, wenn es keinen Weihnachtsmann gäbe! Sie wäre so dunkel, als gäbe es keine Virginia. Es gäbe keinen Glauben, keine Poesie – gar nichts, was das Leben erst erträglich machte. Ein Flackerrest an sichtbarem Schönen bliebe übrig. Aber das ewige Licht der Kindheit, das die Welt erfüllt, müsste verlöschen. Es gibt einen Weihnachtsmann, sonst könntest Du auch den Märchen nicht glauben. Du könntest Deinen Papa bitten, er solle an Heiligabend Leute ausschicken, den Weihnachtsmann zu fangen. Und keiner von ihnen würden den Weihnachtsmann zu Gesicht bekommen. Aber was würde das schon beweisen? (mehr…)

Weihnachten essen wie die Promis

Das Köcheportal starcookers.de hat diverse A-, B- und C-Promis gefragt, was sie denn zu Weihnachten essen. Über 50 Promis haben geantwortet und verraten jetzt exklusiv hier was bei ihnen am Weihnachtsabend auf dem Tisch stehen wird.

Vom traditionellen Weihnachtsbraten bis hin zu exotischen Gerichten und süßen Leckereien – die Prominenten werden kreativ bei der kulinarischen Gestaltung ihres Weihnachtsabends. So verriet Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen ihr besonderes Weihnachtsrezept für einen Quarkstollen.

Doch wenn ich mir diese Gerichte so anschaue, dann frage ich mich bei einigen schon, ob sie das selbst kochen oder fuer sie gekocht wird oder ob die ins Restaurant gehen – oder gar einfach nur einen bekannten, befreundeten Restaurantkoch gefragt haben, was der denen für die starcookers so vorschlagen würde. Denn mal ehrlich: Weihnachten lange kochen? Mit Kirche, Bescherung, Familie, quengelden Kindern, die die Geschenke haben wollen? Ehrlich und authentisch finde ich die Antworten mit Ente, Gans und den traditionellen Gerichten. Meinetwegen noch ein schnell zubereitetes Thai-Essen im Wok. Aber alles, was länger dauert als 30 Minuten in der Küche zu stehen… irgendwie nehme ich das den Promis nicht so ganz ab, dass die das selbst machen…
Achja: keiner hat so ein simples Gericht angegeben wie Würstchen mit Kartoffelsalat.
(mehr…)

Le Gourmand und Averna: Das Gewinnspiel ist beendet

Gewinnspiel_Averna_026Mein erstes Gewinnspiel hier in meinem Geniesser-Magazin Le Gourmand ist beendet. Ich danke allen Teilnehmern sehr herzlich! Doch bei knapp 300 Teilnehmern kann dennoch leider nur einer gewinnen. Ich hatte kürzlich hier folgende Frage gestellt:

Wie lautet der Vorname des ersten Sprößlings der sizilianischen Familie Averna, der 1854 aus der Hand eines Benediktinermönches das Rezept für einen Amaro erhielt, aus dem dieser dann den Amaro Averna herstellte? (mehr…)

Alta Badia: Unterstützung für die SOS Kinderdörfer mit Götz Otto und dem BMW Kunst-Adventskalender

BMW Kunstadventskalender Dez2008_062Alta Badia in Südtirol ist vor allem als Skiort bekannt. Heute präsentierte die Urlaubsdestination in den Dolomiten mit einem Bild von Robert Zielasco ihre Beteiligung am BMW Kunst-Adventskalender. Im Rahmen der deutschlandweiten Veranstaltung unterstützt der Tourismusverband Alta Badia die SOS Kinderdörfer. Schauspieler Götz Otto begleitete als Pate die Aktion.

BMW Kunstadventskalender Dez2008_016Ein Adventskalender der besonderen Art stand im Mittelpunkt einer Vernissage im vorweihnachtlichen München . Der Tourismusverband Alta Badia ist einer der Partner bei der deutschlandweiten Aktion des BMW Kunst-Adventskalenders. BMW als Hauptsponsor und dazu verschiedene Partner aus der Wirtschaft beteiligen sich an dieser stimmungsvollen Benefizaktion, bei der jeweils Arbeiten der modernen Kunst als Teile dieses ungewöhnlichen Kalenders präsentiert werden. Für den Beitrag von Alta Badia wurde der international renommierte Wiener Kunstmaler Robert Zielasco gewonnen. „Bilder von großer Ausstrahlungskraft, spannungsreich und voller Bewegung“, so werden Zielascos Arbeiten von Kritikern beschrieben. (mehr…)