Bayreuther brauen Bio-Bier im Land der Ideen

Bio Brauer FestMit einem großen Fest feierten die Bayreuther Bio-Brauer ihre Auszeichnung „365 Orte im Land der Ideen“. Alle Partner, die ihren Beitrag für Nachhaltigkeit und Umweltschutz leisten, feierten im Umwelt-Informationszentrum Lindenhof in Bayreuth mit: von Landwirten und Hopfenbauern über Brauer und Mälzer bis hin zu Biohändlern, Gastronomen und den Anbauverband Bioland. Die zahlreichen Besucher hatten damit die Möglichkeit, alles über die Herstellung der Bayreuther Bio-Weisse vom Feld bis zur Flasche aus erster Hand zu erfahren.

Dass es dabei nicht ganz trocken zuging, lag in der Natur der Sache. Die Gäste ließen sich die goldorangefarbene Weissbierspezialität schmecken und mit feinsten Bio-Schmankerln aus der Genussregion Oberfranken verwöhnen.

Mehr als 2000 Unternehmen und Forschungsinstitute, Kunst- und Kultureinrichtungen, Schulen, Universitäten, soziale Einrichtungen und Initiativen hatten am Wettbewerb „Land der Ideen“ teilgenommen. Gesucht wurden 365 Erfolgsgeschichten, die für Deutschlands Kreativität und Innovationskraft stehen.

[ad]

Dass auch das Bayreuther Weissbierprojekt unter den 365 ausgewählten Orten ist, lag laut Umweltstaatssekretärin Melanie Huml vor allem daran, dass die Bio-Brauer mit den wichtigen Rohstoffen Geist und Ideen ebenso souverän umgehen können wie mit den Rohstoffen zum Weissbierbrauen. Den aktiven Beitrag der Bio-Brauer zum Umweltschutz stellten in ihren Reden auch Bioland-Vizepräsident Josef Wetzstein und Laudator Dietmar Amend von der Deutschen Bank heraus, der den Pokal und die Urkunde an Harald Riedl, Markenmanager Bayreuther Bio-Brauer, übergab.

Das Pressebild zeigt (von links) Markenmanager Harald Riedl, Dietmar Amend von der Deutschen Bank, Bioland-Vizepräsident Josef Wetzstein, den Leiter des Umweltschutz-Informationszentrums Lindenhof, Helmut Beran, und Umweltstaatssekretärin Melanie Huml.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: