f.re.e 2010 – Münchens Freizeit- und Erlebnismesse mit Partnerland Tunesien

free logo 2010Nach ihrem erfolgreichen Einstand im Frühjahr 2009 steht vom 18. bis 22. Februar 2010 auf dem Münchner Messegelände eine Neuauflage der f.re.e – Die neue C-B-R an. Sie setzt konsequent auf einen weiteren Ausbau des Angebots zur aktiven Freizeitgestaltung für die ganze Familie und spricht so den Großteil der Bevölkerung an. Mit acht Schwerpunktthemen wie Caravaning & Mobile Freizeit, Reisen, Sport & Outdoor, Gesundheit & Wellness, Boote, Wassersport und Pferd bietet die Dachmarke f.re.e in sieben Hallen ein umfassendes Portfolio und lässt Raum für jeden Freizeit- und Urlaubswunsch. Zum ersten Mal in der Geschichte des Partnerlandes der f.re.e ist eine außereuropäische Destination im Zentrum des Messegeschehens: Tunesien, Nordafrikas beliebtes Ferienziel, wird die Münchner Messe in orientalisches Flair tauchen.

Tunesien ist bei den meisten Deutschen die Verkörperung von Sandstränden und Palmen. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Denn Tunesien hat viel mehr zu bieten. Nahezu jede Freizeitaktivität kann man in dem Land, das nur 2,5 Stunden Flugzeit von München entfernt ist, durchführen. Ob Wandern, Reiten, Segeln, Surfen, Trekken – für alle Hobbys gibt es in Tunesien den richtigen Ort, und somit ist der sonnenverwöhnte Mittelmeerstaat der ideale Partner für die f.re.e als eine der beliebtesten Freizeitmessen Süddeutschlands. Reich an kulturellem Erbe und archäologischen Sehenswürdigkeiten hat es sich Tunesien zum Ziel gemacht, auch auf andere Schwerpunkte zu setzen. Legendär ist die Kinderfreundlichkeit der Tunesier, nicht umsonst hat sich das Land daher zu einem der beliebtesten Familienferienziele entwickelt.

[ad]

free Tourismusdialog 2009_08Ob Frau Professor Dr. Felizitas Romeiss-Stracke wieder so ein engagiertes Plädoyer für Senioren-Reisen hält, wie im letzten Jahr? Ich denke nicht. Doch ihr Thema: „Die Zukunft ist nicht grau!“ gilt mehr denn je. Auch für sie privat nicht, ich traf sie kürzlich mit neuer fescher Frisur und neuer Brille.
Dafür wartet der „Tourismus-Dialog“ in diesem Jahr am Montag, 22.02.2010, mit dem Schwerpunkt „Chinesische Touristen in Deutschland“ auf. Hier liegt der Flyer zum herunterladen.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: