GAP

Tourismuscamp 2010: Was tun wir da eigentlich? Die ultimative Antwort…

Last Updated on

Logo TourismusCamp 2010An diesem Wochenende, genauer am 23. und 24. Januar 2010, findet nun schon schon zum dritten Mal das TourismusCamp in Eichstätt statt. Was tun wir da eigentlich? Uwe Frers von Tripsbytips ist dieser bohrenden Frage nachgegangen. Er befragte diverse Passanten in Berlin, was wir für Menschen sind. Was wir tun. Womit wir unsere Zeit verbringen. Und da unsere Teilnehmerzahl mittlerweile auf ca. 120 Personen angewachsen ist, fragen sich sicherlich auch unsere Eltern und Freunde, warum wir seit drei Jahren in dieses KU-Kaff zwischen München und Nürnberg fahren und uns ein ganzes Wochenende dort beschäftigen. Nun haben wir die Antwort, die wir alle unseren Freunden und Familien geben können:

Das TourismusCamp in Eichstätt ist für mich der Auftakt des Social Media Jahres 2010. Nachdem vor drei Jahren Blogs mehr und mehr in die Aufmerksamkeit kamen, vor zwei Jahren noch von MySpace und Facebook geredet wurde und seit letztem Jahr sich alles um Twitter dreht, so steht jetzt wohl im Zentrum, wie die Unternehmen dies alles sinnvoll integrieren können. Oder kommt schon bald der nächste Hype? Ein neues Tool? Ich vermute allerdings, dass es erstmal darum geht, soviel Applikationen wie möglich auf SmartPhones wie iPhone & Co zu bekommen. Die Kommunikation wird mobil. Ok, dieser Trend ist auch nicht neu. Aber das Jahr fängt ja auch erst an. Und die DLD 2010 ist erst in der kommenden Woche. Einen Überblick über die wichtigsten PR- und Social Media Events 2010 gibt PR Blogger Klaus Eck hier.

Ich freue mich schon sehr, ab heute abend in Eichstätt wieder viele Bekannte und hoffentlich auch einige neue Gesichter zu treffen.

Ein ganz großes Dankeschön gebührt den Kollegen von Tourismus-Zukunft für die Organisation und ihr Engagement für dieses BarCamp und ihre Arbeit.

Weitere Hinweise über unser Treiben finden sich bei Uwe und bei Tourismus-Zukunft.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:


Comments

Leave a comment