Maritim im Aufwind

Trotz der Ausläufe der Finanzkrise konnte die Maritim Hotelgesellschaft 2010 ein zufriedenstellendes Ergebnis einfahren. Mit 445,2 Millionen Euro lag der Gesamtumsatz 2010 um 29,4 Millionen Euro und rund 7,1 Prozent über dem Vorjahresniveau. Ein Ergebnis, das sicherlich durch die konsequente Weiterführung einer gestärkten Sales- und Marketingstrategie erreicht werden konnte. Zu dem guten Geschäftsabschluss hat aber auch die für die Branche so dringend notwendige Mehrwertsteuer-Senkung für Übernachtungsleistungen auf sieben Prozent beigetragen, die zu Beginn 2010 eingeführt worden ist: Ein elementar wichtiger Schritt für die deutsche Hotellerie – speziell im Hinblick auf die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber dem Ausland.

Mit derzeit 51 Hotelbetrieben, 14 davon im Ausland, hat Maritim eine durchschnittliche Belegung von 56,4 Prozent erreicht. Der Zimmerpreis erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr von 77,42 Euro auf 87,51 Euro. Der RevPAR für 2010 lag bei 49,36 Euro und somit 8,25 Euro über Vorjahr (RevPAR 2009: 41,11 Euro).

[ad name=“Google Adsense“]

Rückblick auf 2010

Trotz vieler Zweifel hat sich die konjunkturelle Lage in Deutschland weitestgehend entspannt und so konnte Maritim auch im so wichtigen Tagungs- und Veranstaltungsbereich wieder wachsen. Unterstützt wurde dieser positive Verlauf durch die Mehrwertsteuer-Senkung. „Beide Entwicklungen haben maßgeblich dazu beigetragen, dass Maritim gesund aus der Krise hervorgegangen ist und die internationale Expansion fortsetzen konnte,“ so das Urteil von Gerd Prochaska, Geschäftsführer der Maritim Hotelgesellschaft.

Erstes Hotel in China eröffnet

Das Maritim Hotel Wuhu liegt südwestlich des Zentrums von Wuhu im Stadtteil Sanshan, vier Autostunden von Shanghai und ca. 100 Kilometer vom nächstgelegenen internationalen Flughafen in Nanjing entfernt. Es ist im Februar 2010 eröffnet worden und firmiert seit dem 1. Juli 2010 unter der Flagge von Maritim. Das 5-Sterne-Haus verfügt über 602 Zimmer und Suiten, einen 1.540 Quadratmeter großen Ballsaal und 32 weitere Konferenzräume unterschiedlicher Größenordnung. Idyllisch am See Lougou gelegen, ist das Maritim Hotel Wuhu mit modernstem Komfort ausgestattet. Neben der Lobby-Bar bietet das Haus kulinarische Vielfalt in diversen Restaurants: Geboten wird internationale, chinesische und deutsche Küche.

Innovative Internet Verknüpfung mit Hotelbewertungsportal TripAdvisor und Einführung neuer Tagungspauschalen

Ein wichtiger Teil des Internet Relaunchs war die Verknüpfung der einzelnen Hotels mit dem weltweit bekanntesten Hotelbewertungsportal von TripAdvisor; eine Kooperation, die im Januar 2010 vertraglich abgeschlossen wurde. Für unabhängige Hotelbewertungen muss der Gast die Maritim Website nun nicht mehr verlassen, sondern kann sich gezielt die Kommentare anderer Gäste über die einzelnen Maritim Hotels ansehen oder selbst eine Bewertung online abgeben. „Als größte deutsche Hotelkette wollen wir mit diesem Schritt unter Beweis stellen, wie ernst wir die Anmerkungen unserer Gäste nehmen und unsere Service- und Dienstleistungsqualität weiter verbessern“, freut sich Geschäftsführer Gerd Prochaska.

Ausblick auf 2011

Basierend auf der sich weiterhin stabilisierenden wirtschaftlichen Entwicklung blickt Maritim zuversichtlich auf 2011 und rechnet mit einem Umsatzplus von 8,6 Prozent.

Desweiteren plant Maritim in diesem Jahr die Eröffnung zwei weiterer Hotels in China. Das Maritim Hotel Shenyang liegt in Shenyang, im Nordosten Chinas. Mit 631 Zimmern und Suiten bietet das luxuriöse Maritim Hotel Shenyang 15 unterschiedlich große Tagungsräume und einen großen Ballsaal mit 1.450 Quadratmetern. Gastronomisch wird es ein internationales à-la-Carte Restaurant, ein deutsches sowie ein chinesisches Spezialitätenrestaurant geben. Die Eröffnung dieses 5-Sterne-Hotels ist für Mai 2011 geplant.

Das Maritim Hotel Hui Zun in Anting unweit von Shanghai und nahe der ersten Formel-1-Rennstrecke Chinas, für das im April 2009 ein Managementvertrag unterzeichnet wurde, soll im Winter 2011/2012 eröffnet werden. Die 288 Zimmer und zahlreichen Konferenzmöglichkeiten werden in zwei Turmbauten untergebracht sein. In der Nähe liegen auch der Themenpark „Auto Exhibition Center“ sowie die vom Frankfurter Architekturbüro Speer konzipierte deutsche Stadt „Anting New Town“ mit dem VW-Werk.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: