Vias verdes: Grüne Wege in Spanien

Spanien hat rund 1.700 Kilometer stillgelegte Bahntrassen zu Rad- und Wanderwegen ausgebaut. Eine Kampagne soll nun das umweltfreundliche Reisen auf diesen fördern. Unter dem Motto „Vias Verdes, cero CO2“ werden die grünen Wege (Vias verdes) seit 1. April vermarktet.

Anhand eines Rechners auf der Internetseite können Wanderer und Radfahrer ermitteln, wie viele Emissionen sie gegenüber dem Autofahren einsparen. Bis Oktober wolle man 930 Tonnen CO2 auf mehr als sieben Millionen zurückgelegten Kilometern einsapren, heißt es vom spanischen Fremdenverkehrsamt. Man hofft, dass sich insgesamt 30.000 Menschen an der Aktion beteiligen.

[ad name=”Google Adsense”]

In Spanien sind derzeit 77 frühere Bahnstrecken zu Vias Verdes umfunktioniert worden. Dabei geht es teilweise über historische Viadukte und imposante Tunnels. Insgesamt gibt es im Land rund 7.600 Kilometer stillgelegte Eisenbahntrassen.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:


Leave a comment