25 Jahre Vienna International Hotels: Zügiges Wachstum im MICE-Markt

PK der Vienna International Hotels #vihotel #itbberlin @vi_hotels @itb_berlin
Deutschland ist der wichtigste Markt und ein Wachstumsmarkt, so lautet der Grundtenor auf der Pressekonferenz der Vienna International Hotels anlässlich der ITB. Die VI Hotels waren bis vor kurzem in Deutschland noch nicht vertreten. Doch seit kurzem geben sie Vollgas. Dabei ist die Hotelgruppe, die gerade ihren 25. Geburtstag feiert, bereits seit langem schon in Osteuropa sehr aktiv. Das anders Hotel Berlin generiert wahrscheinlich in 2014 24 Mio. Euro Umsatz. Das Haus lebt vom MICE Geschäft, ist damit etwas unabhängig von der allgemeinen Entwicklung Berlins. Am heutigen Vorabend der ITB feiert das Haus seinen fünften Geburtstag mit über 1.500 Gästen.

Vergangenen Samstag wurde das Schlosshotel Goldschmieding übernommen und wird als Arkadia Hotel in der Vienna International Gruppe geführt. 2016 wird das angelo Hotel München Leuchtenbergring um 160 Zimmer erweitert, ein weiteres Haus eröffnet in Günzburg, ein anderes neues Hotel in Shelkovo wird als Leading Hotel of the World geführt. Die Mehrmarkenstrategie mit u.a. andel’s, angelo und Arkadia wird sukzessive ausgebaut. Dabei soll jede Hotelmarke ihre eigene Philosophie und ihr Gesicht haben. Schwerpunkt bleibt allerdings die 3- und 4-Stern-Hotellerie, auch wenn es einzelne 5-Sterne Hotels gibt. Ein Schelm, der sich an die Multimarkenstrategie von Accor erinnert fühlt.

Im Rahmen der ITB Berlin 2014 feiert Vienna International Hotelmanagement AG (VI) gleich zwei Jubiläen: ihr 25-jähriges Bestehen und den 5. Geburtstag des andel’s Hotel Berlin. Ein guter Zeitpunkt, die Highlights der Vergangenheit Revue passieren zu lassen und in eine vielversprechende Zukunft mit weiteren Expansionsplänen zu blicken. Der treibende Motor der Gesellschaft ist dabei das MICE-Geschäft. Die klassische Ferienhotellerie spielt keine große Rolle, auch wenn die Hotels in Disneyland und Bad Leukersdorf weiter im Portfolio gehalten werden.

[ad name=“Google Adsense“]

Im Jahr 1989 gegründet, etablierte sich die Gruppe schnell als Osteuropaspezialist. Heute ist VI als erfolgreicher internationaler Hotelbetreiber tätig. Der Schlüssel dieser positiven Entwicklung sind einerseits stabile Geschäftspartnerschaften mit Immobilienentwicklern wie Warimpex oder UBM, die seit 25 Jahren bestehen, sowie andererseits Investitionen in Service, Mitarbeiter und Technik. Dkfm. Dr. Franz Jurkowitsch, Vorstand der Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG, dazu: „VI managt einige unserer besten Immobilieninvestitionen in Polen, Tschechien, Russland, Frankreich, Deutschland und Rumänien – und das erfolgreich seit 25 Jahren. Zum Jubiläum gratulieren wir herzlich und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte“.

5 Jahre andel’s Hotel Berlin – die Eckdaten
Das andel´s Hotel Berlin beherbergte seit seiner Eröffnung am 10. März 2009 im Zeitraum von fünf Jahren über 1 Million Gäste. Die Besucher des Designhotels nächtigten durchschnittlich 2,4 Nächte und buchten insgesamt 667.857 Zimmer. Die Gästestruktur zeigt mit 70 % Anteil an deutschen Gästen die Attraktivität des Hotels am Berliner Markt. Die Reservierungsabteilung bearbeitete 300.000 Reservierungen per E-Mail sowie 75.000 Faxe, 70.000 Anrufe und 64 Briefe. Das Hotel wurde seit seiner Eröffnung mit den bedeutenden Preisen „Top Hotel“ von Holidaycheck und dem „Traveller´s Choice Awards“ von Tripadvisor ausgezeichnet. Das Fine Dining Restaurant a.choice erhielt zahlreiche kulinarische Auszeichnungen wie zuletzt 13 Punkte im Gault-Millau-Ranking und 2 Bestecke im Guide Michelin.

Erfolgsprojekte im Hotelmanagement
Besondere Erfolgsprojekte waren für den Hotelbetreiber insbesondere die Übernahme der Hotels bei Disneyland Paris. Innerhalb kürzester Zeit gelang es dem, auf Turnaround-Lösungen spezialisierten Hotelmanager VI, das erste 400-Zimmer-Haus in der Profitabilität massiv zu steigern. Das überzeugte den Investor und ein Jahr später wurde bereits ein weiteres Hotel dieser Größe am gleichen Standort übernommen.

Die angelo Hotels sind ebenfalls eine Erfolgsstory, bei der Preis und Leistung stimmen bzw. für den Investor die Rechnung aufgeht. Nach dem großen Erfolg des angelo Designhotels am Münchner Leuchtenbergring (Eröffnung 2008) wurde 2013 ein weiteres angelo in München Sendling eröffnet. Letztes konnte bereits im ersten Jahr von den Eigentümern gewinnbringend verkauft werden. Ein weiterer Ausbau des angelo Hotels München Leuchtenbergring ist geplant. Insgesamt managt die Gruppe 7 angelo Hotels – viele davon mit der UBM Realitätenentwicklung AG. Für den CEO der UBM, Mag. Karl Bier, hat sich in einer langjährigen gemeinsamen Arbeit zwischen den Unternehmen UBM und VI eine professionelle Partnerschaft entwickelt. „Heute betreibt Vienna International Hotels sehr erfolgreich 7 Häuser mit insgesamt 2.057 Zimmern für UBM. Wir wünschen VI und Ihren Mitarbeitern weiterhin eine dynamische und positive Geschäftsentwicklung und viele gemeinsame Hotelprojekte.“

Wachstum in Europa
In der zweiten Jahreshälfte 2013 wurden sechs Hotels der Arcadia-Gruppe übernommen. Mit 1. März 2014 wurde pünktlich zum 25jährigen Bestehen der VI das Arcadia Hotel Schloss Goldschmieding in Castrop-Rauxel erworben. Eine weitere Präsenzsteigerung auf dem deutschen Hotelmarkt (aktuell ist VI mit zehn Hotels vertreten) ist geplant. „Wir setzen neben Management- und Pachtverträgen auch stark auf Eigentum und planen durch Übernahmen in Zentraleuropa sowie durch Neubauten auf Managementbasis im Osten zu wachsen. Die wichtigste Grundlage unseres Erfolges ist das bestehende, hoch professionelle hervorragende Team. Unsere Stärke liegt darin, dass alle Mitarbeiter für das beste Ergebnis an einem Strang ziehen“, so Dr. Andreas Karsten, CEO der VI Hotels & Resorts. Der Wachstums-Fokus liegt auf mittelgroßen Städten im 3- und 4-Sterne-Segment. 2014 werden weitere VI Hotels eröffnet: ein Fixpunkt ist das 5-Sterne Hotels Astrum in Shelkovo, nahe Moskau, das bereits als Leading Hotel of the World zertifiziert ist.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: