Tourotel Mariahilf: Geheimtipp für einen Stadtbesuch zur Ballsaison in Wien

Tourotel Mariahilf 2009_12Faschingszeit ist Ballsaison. Nicht wenige Touristen lockt es dann nach Wien. Während die edle, elegante Ballkultur seit dem letzten Krieg in Deutschland verschüttet wurde, so lebt sie in der alten k.u.k. Residenzstadt weiter. Mehr als 300 Wiener Bälle laden im Winter zum Tanzen und Feiern an den schönsten und elegantesten Orten der Stadt ein. Es ist nicht allein der überall bekannte Opernball, zu dem „Mörtel“ Lugner immer wieder irgendeine Promi-Schickse mitschleift, um durch gezielte Provokation in der Boulevardpresse zu stehen. Der Ball der Wiener Philharmoniker findet im eleganten Rahmen des Musikvereins statt, der BonbonBall hingegen im Wiener Konzerthaus. Allerdings finden die interessanteten Bälle Wiens in der kaiserlichen Hofburg statt. Dies sind u.a. der Zuckerbäckerball, der Kaffeesiederball, die Rudolfina Redoute bis hin zum WKR-Ball. Je nach der Anzahl der Gäste sind dort diverse Räume geöffnet, das Ballpublikum schwooft in einem Saal zu „Alles Walzer“ gediegen klassisch, im anderen zu heißen Latino-Rhythmen, im nächsten Saal wird gejazzt und wummernde Beats erschallen aus der Disco. Doch für den Touristen, der eine weite Anreise hat, stellt sich die Frage nach einem passenden Hotel. Ein Geheimtipp ist hier das Tourotel Mariahilf.

Tourotel Mariahilf 2009_02Wer Wien vom Westen her ansteuert, kommt mithin auch an Wiens Westbahnhof nicht vorbei. Die Züge aus Deutschland halten hier. Und in der Umgebung ist eine große Anzahl lokaler wie internationaler Hotels versammelt, alle Preiskategorien sind abgedeckt. Vor zwei Jahren hatte ich hier schon das Arcotel Wimberger beschrieben. Noch näher am Westbahnhof ist das Tourotel Mariahilf. Wie der Name es schon verrät: es befindet sich in der Mariahilfer Straße, einer von Wiens beliebten Einkaufsstraßen. Allerdings liegt es auf der weniger eleganten Seite des Rings, nur wenige Fußminuten vom Bahnhof entfernt. Diese Lage bringt es mit sich, dass das Hotel nicht zu den teuersten gehört. Aber zu den empfehlenswertesten im Verhältnis von Preis, Leistung und Lage. In einem schönen Altbau gelegen, bietet das Hotel alles, was man braucht. Aber keinen unnötigen Schnickschnack. Die Zimmer sind großzügig, hell und modern, doch schlicht eingerichtet. Das Restaurant ist ein eher spießig-langweiliges Wienerwald-Lokal, doch die Qualität der Speisen stimmt. Für den mobilen modernen Gast wichtig: WLAN ist kostenlos. (mehr …)

Eichstätt: Braugasthof Trompete und TourismusCamp 2010

Tourismuscamp Eichstaett Maerz 2008_1554Soeben bin ich hier angekommen. Nun schon zum dritten Mal bin ich im Braugasthof Trompete zu Eichstätt. Es kann sein, dass dies hübsche Barock-Städtchen noch ein paar andere Hotels und Gaststätten hat. Doch kaum eine liegt näher an der Universität. Und dort möchte ich morgen zum TourismusCamp 2010 gehen. Und irgendwie gehört das für mich schon zusammen: das TourismusCamp und die Trompete.

Und bevor ich gleich zu unserem Get-together am Vorabend aufbreche, möchte ich gleich diesen Gasthof loben. Im Restaurant erhält der Gast anständige Portionen zu vernünftigen Preisen. Das Frühstücksbuffet ist reichhaltig. Die Zimmer sind sauber, freundlich und zweckmäßig eingerichtet. Es gibt zwar keine Telefone auf dem Zimmer – aber wozu auch? Jeder hat heute ein Mobiltelefon. Dafür ist das WLAN kostenfrei. Und ein Flat-Screen steht auch hier. (mehr …)

Gasteiner Schneezauber: Mentalist Manuel Horeth entführt in Welt der Magie

Gasteiner Zauberer„Bezaubern“ will das Gasteinertal seine Gäste in diesem Winter nicht nur durch seine märchenhafte Winterlandschaft und das vielfältige Urlaubsangebot. Unter dem Titel „Gasteiner Schneezauber“ bieten in der Woche vom 31. Januar bis zum 5. Februar 2010 Gasteiner Skihütten, Skischulen, Hotels und Thermen österreichische Top Zauberkünstler zum Anfassen. Den krönenden Abschluss der zauberhaften Woche bildet ein Showabend mit dem bekannten Mentalisten Manuel Horeth, bei dem auch der „Gasteiner Schneezaubermeister“ gekürt wird. Sein Können bewies Horeth 2009 als Finalist der ProSieben-Show „The next Uri Geller“.

Eine Woche lang werden Österreichs beste Zauberkünstler Gasteiner Gäste in die Welt der Magie entführen und mit Close-up-Magie beeindrucken: Das bedeutet Zauberkunst aus der Nähe, also ohne Bühne, ohne großen Abstand direkt vor den Augen und in den Händen der Zuschauer. Unerklärliche Experimente und paranormale Phänomene erwarten die Zuschauer aber auch bei dem großen Mentalmagie-Showabend von Mentalist Manuel Horeth. Sein Auftritt in Bad Hofgastein, am Freitag, dem 5. Februar 2010, ist der Abschluss-Höhepunkt der Gasteiner Schneezauberwoche. (mehr …)

Ritz-Carlton: Trio geht in Kalifornien, Arizona und Thailand an den Start

Ritz Carlton Reserve krabi privatepoolRitz-Carlton eröffnete drei neue Hotels: Von den Schneepisten in Kaliforniens Lake Tahoe, den Gebirgsausläufern der Tortolita Mountains in Arizona bis hin zu Thailands tropischen Regenwäldern – drei neue Resorts in Destinationen, die unterschiedlicher nicht sein können, bieten anspruchsvollen Gästen neue Reiseziele.

Ende Dezember präsentierte Ritz-Carlton die Markenerweiterung Reserve. Phulay Bay, a Ritz-Carlton Reserve ist das erste einer kleinen, exklusiven Kollektion von Refugien in einzigartigen Destinationen. In Krabi, Südthailand, wurde das Design der 54 Villen darauf abgestimmt die Magie und Harmonie der Region einzufangen. Schon die Ankunft stimmt Gäste auf eine neue Ritz-Carlton Erfahrung ein: Ein Trittstein-Weg führt zu einem hölzernen Thai-Pavillon, der auf einer Insel thront, umgeben von tausenden flackernden Kerzen. Das moderne Design des thailändischen Architekten Leg Bunnak entfaltet sich geschmackvoll unter einem Baldachin tropischer Flora. Auberginefarbene Begrenzungen und Einfriedungen aus einheimischen Bäumen schaffen ein Gefühl von Naturverbundenheit und privater Athmosphäre. Das Resort liegt direkt an der Küste der türkisen Andamenensee, deren Szenerie durch bis zu 300 Meter hohe, aus dem Meer ragende Kalksteinkegel gekennzeichnet ist. (mehr …)

BigXtra: Highlights 2010 mit Rabatten für Frühbucher

BigXtra Katalog Highlights 2010Der Münchner Reiseveranstalter BigXtra bringt seinen Katalog „Highlights 2010“ auf den Markt. Die 67 Seiten starke Broschüre enthält Reisen in 16 Länder sowie Fluss- und Hochseekreuzfahrten. „Bei der Auswahl unserer Highlights haben wir besonders auf die Aspekte Erholung, Erlebnis und Genuss geachtet. Alle Angebote bieten speziell in diesen Bereichen eine hohe Qualität“, erklärt BigXtra-Geschäftsführer Produkt Andreas Eickelkamp. Bei allen vorgestellten Reisen handelt es sich um Aktionsware mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis und beschränkten Kontingenten.

Die Angebote des Katalogs sind in die vier Bereiche „Flugreisen“, „Fernreisen“, „Eigen-Anreisen“ und „Kreuzfahrten“ gegliedert. Unter „Flugreisen“ sind Reisepakete für Urlaub in Malta, Italien, Spanien, Griechenland, Ägypten und in der Türkei zusammengefasst. Darunter befinden sich 17 Hotels, drei Rundreisen sowie zwei Kombinationen aus Nilkreuzfahrt und Strandurlaub in Ägypten. Zehn Hotels und zwei Rundreisen in Dubai, Kuba, Kenia, Sri Lanka, Thailand und den USA werden bei den „Fernreisen“ vorgestellt. Dabei sind ebenfalls die Flüge im Reisepreis enthalten. Bei den „Eigen-Anreisen“ sind 18 Hotels in Deutschland, Österreich, Italien und Kroatien buchbar. Fünf Hochseekreuzfahrten entlang Alaskas Küste, der Karibik und im Mittelmeer bietet der Bereich „Kreuzfahrten“. Eine Flusskreuzfahrt über die Donau von Passau nach Budapest und zurück ergänzt das Angebot. (mehr …)

Kameha Grand Bonn: Entspannende Therapien in preisgekröntem Spa-Konzept

Kameha_Grand_Bonn_Sauna.jpgDas Kameha Grand Bonn konnte ESPA als exklusiven Partner für den Spa-Bereich gewinnen. Damit ist das weltweite Unternehmen ESPA erstmals auch in Deutschland vertreten und verwöhnt die Gäste mit eigens konzipierten Massagen und speziellen Ritualen, Masken und Behandlungen, die Stress und Spannung lösen und gleichzeitig innere Balance und Harmonie herstellen. Das Kameha Grand Bonn legt zudem Mitgliedschaften für den Kameha SPA auf: die Gäste können alle Vorteile des SPA-Bereich und des Fitness Power House im neuen Lieblingsplatz am Rhein genießen.

Die moderne Architektur des Kameha SPA besticht durch aufwändige Glasmosaike der italienischen Marke Bisazza und außergewöhnlichen Designelementen. Zum Kameha SPA gehören ein beheizter Infinity-Außenpool mit Blick auf den Rhein, zwei Saunen, die teilweise verglast sind und einen Blick auf das Siebengebirge ermöglichen, zwei großzügige Außenterrassen, sowie ein Dampfbad und fünf Behandlungsräume. Zudem gibt es zwei Ruheräume und eine Health-Bar. Besonderes Highlight für Paare: Im Private Spa Room mit eigener Sauna, Dampfbad und Dusche werden gemeinsame ESPA Wellnessbehandlungen angeboten. (mehr …)

Tischler Reisen: Viermal rund um die Welt

Tischler Reisen MaoriViele Wege führen bei Tischler Reisen um die Welt: Im neuen Katalog „Weltreisen / Ozeanien“ stehen vier spannende und en détail geplante Weltreise-Kombinationen auf dem Programm, zudem planen die Spezialisten auf Wunsch maßgeschneiderte Routen um die Erde und beraten bei der Buchung von Round-The-World-Tickets, damit das einmalige Erlebnis „Weltreise“ zum perfekten Trip wird. Bei allen Weltreise-Packages sind Linienflüge mit renommierten Airlines, sorgfältig ausgewählte Hotels und einige Ausflugsbausteine sind bereits enthalten. Die Überquerung der Datumsgrenze in der Südsee ist übrigens ein besonderes Erlebnis, denn die Reisenden gewinnen einen kompletten Tag dazu.

„Wir machen Träume wahr, kombinieren Metropolen wie Santiago de Chile und New York mit den Traumstränden Hawaiis, Balis oder der Südseeinseln, Highlights wie eine Safari in Südafrika runden eine perfekte Weltreise ab“, sagt Produktmanagerin Gitte Juhran. „Grundsätzlich gilt: Alle Kombis sind Reisevorschläge, die wir auf Kundenwunsch gerne anpassen.“ (mehr …)

Traunstein rüstet auf: Masterplan für bis zu 23 neue Hotels

Oberbayern startet durch: rund um Traunstein sollen Investoren die Möglichkeit erhalten neue Hotels zu errichten. So könnten nach Jahren der Stagnation hier wieder neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Insbesondere seit dem Wegzug von Alfons Schuhbeck vom Kurhaus am Waginger See in die Südtiroler Stuben in München war es hier sehr ruhig geworden. Nur der Biathlon Weltcup in Ruhpolding bringt noch richtig Leben in die Landschaft. Doch jetzt könnten bis zu 23 neue Hotels geschaffen werden. Die allererste landesplanerische Voruntersuchung in Oberbayern zu gleich 28 im „Masterplan Hotelentwicklung“ des Landkreises Traunstein aufgenommenen Hotelstandorte übergab kürzlich Regierungspräsident Christoph Hillenbrand an Landrat Hermann Steinmaßl. Das ermöglicht eine schnellere Standortabschätzung und fördert den Tourismus im ländlichen Raum auf ganz neue Art, waren sich Hillenbrand und Steinmaßl einig. Landrat Steinmaßl zeigte sich erfreut, dass nun für 23 Standorte die Möglichkeit bestehe, attraktive Hotels mit hoher Qualität in verschiedenen Preiskategorien zu realisieren. Gemeinsam mit den verstärkten Werbemaßnahmen werde man den Tourismus wieder beleben.

Die Übergabe der 34 Seiten starken Analyse erfolgte anlässlich einer Sitzung des Staatssekretärausschusses „Ländlicher Raum in Bayern“ in Siegsdorf, die Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel leitete. (mehr …)

Universal Studios Singapore: Neuer Themenpark eröffnet im Resorts World Sentosa

Am 20. Januar 2010 ist es endlich soweit: In Resorts World Sentosa werden die ersten Universal Studios in Singapur und Südostasien ihre Tore öffnen. Auf der Ferieninsel Sentosa werden insgesamt 24 Attraktionen für Besucher zur Verfügung stehen. Darunter das Far Far Away Castle aus der Welt von Shrek und Prinzessin Fiona oder eine Tour durch den ersten Madagascar Themenpark. Außerdem lockt die Achterbahn Battlestar Galactica mit einer außergewöhnlichen Fahrt: Zwei Züge rasen gleichzeitig durch das kurvenreiche Gerüst und garantieren Nervenkitzel pur.

Besucher können neben den animierten Programmpunkten auch ein äußerst abwechslungsreiches Live-Entertainment-Programm genießen, das den ganzen Tag angeboten wird. Darüber hinaus entstehen 30 Restaurants, die alle unter unterschiedlichen Mottos stehen und somit eine große Auswahl an kulinarischen Varianten im Angebot haben. Auch zum Shoppen gibt es ausreichend Möglichkeiten in den 20 exklusiven Geschäften. Ein Besuch im Themenpark verspricht zu einem unvergesslichen Ess- und Einkaufserlebnis zu werden. (mehr …)


GAP

Hyatt: Gouverneur von Massachusetts ruft zum Hyatt-Boykott auf nach Kündigungen für 98 Zimmermädchen

Dank eines Tweets von Ed Wohlfahrt stosse ich gerade auf diese Nachricht im Public Affairs-Blog: Die amerikanische Hotelkette Hyatt hat ein starkes Reputationsproblem. Im Allgemeinen ist das Unternehmen für seine exzellenten 5-Sterne-Hotels bekannt. Doch in Boston krachts gewaltig im Gebälk. 98 Zimmermädchen würden entlassen – und durch billigere Kolleginnen ersetzt.

Public Affairs berichtet – und ich erlaube mir ein extrem langes Zitat:

In drei Häusern in Boston bekommen die Zimmermädchen gesagt, dass sie Ersatzkräfte für Urlaubsvertretungen anlernen sollen, nur um danach über ihre sofortige Kündigung informiert zu werden. Das neue Personal stammt von einer Firma, die ihren Arbeitskräften etwa die Hälfte dessen bezahlt, was die ehemaligen Mitarbeiter bei Hyatt verdient haben. In der Folge rechtfertigte Hyatt die Maßnahme mit notwendigen Kosteneinsparungen im Rahmen der Wirtschaftskrise.

Jetzt ruft der demokratische Gouverneur von Massachussets Deval Patrick zum Boykott der Hyatt Gruppe auf, berichtet das Blog „working in these Times„: Mass. Governor Calls for Hyatt Boycott After Housekeeper Firings. (mehr …)

GO Jugendreisen: Neue Reiseziele in Frankreich, Spanien und Österreich

GO Jugendreisen steuert im Sommer 2010 neue Ziele an. Dazu gehören das Surfcamp Le Pin Sec an der französischen Atlantikküste, der Party-Beachclub Fragata im spanischen Calella sowie Teens Clubs in den österreichischen Alpen. Der Veranstalter für Sport- und Jugendreisen hat zudem sein Angebot an Unterkünften erweitert und bietet in der kommenden Saison auch Vier-Sterne-Hotels an der spanischen Küste an. Auf dem Vier-Sterne-Campingplatz Nautic Almata im Norden Spaniens können die jugendlichen Gäste erstmals zwischen komfortablen Bungalows und Komfortzelten wählen.

Beliebte Urlaubsziele wie die Partyhochburg Lloret de Mar, das sportliche Bergcamp in den Pyrenäen und der Country Club Castelfusano bei Rom werden natürlich auch 2010 wieder angesteuert. In den Beachclub Medulin in Kroatien und nach Nautic Almata an die Costa Brava fährt GO Jugendreisen erstmals auch in den Pfingstferien. (mehr …)

Travel IQ: Hotelpreisvergleich mit der App für das iPhone

TravelIQ Screenshot2Ab sofort gibt es den Hotelpreisvergleich von Travel IQ auch für das iPhone. Mit der Suchmaschine kann man nun auch von unterwegs, stets die günst Hotelzimmer weltweit finden und buchen. An diesem Wochenende gehörte die App zu den meistgeladensten Apps überhaupt – mit Bestnoten von den iPhone-Usern.

Der aufmerksame Leser meines Genießer-Magazins Le Gourmand hat eventuell eine weitere Veränderung hier auf dieser Seite ausgemacht. Ich habe die Flugsuche von 5 vor Flug rausgekickt zugunsten der Flug-, Hotel- und Mietwagensuche von TravelIQ. Wer von Euch Lesern also eine Reise zusammenstellen möchte und sich selbst alles zusammenstellen möchte und die günstigsten Preise sucht: in meiner rechten Seite habe ich das Plugin von TravelIQ recht prominent nach oben gestellt. Wenn Ihr darüber bucht, unterstützt Ihr gleichzeitig meine Arbeit. Drum schon mal Herzlichen Dank dafür!

Wie der Webservice von Travel IQ, findet auch die Version für das iPhone in nur wenigen Sekunden die besten Zimmerpreise für über 400.000 Hotels weltweit. Die Ergebnisse resultieren aus einer Live-Suche bei den größten Hotelanbietern im Internet. Zahlreiche exklusive Funktionen machen die Suche so einfach und komfortabel wie noch nie: Auf einer interaktive Karte werden alle freien Hotels mit dem jeweils günstigsten Zimmerpreis angezeigt.
(mehr …)

Escapio: 5 Wochen lang 5% Cashback-Rabatt zum 5. Geburtstag

Escapio HotelgutscheinEscapio, die Buchungsplattform mit der handverlesenen Auswahl einzigartiger Hotels, feiert ihren fünften Geburtstag. Ganz im Zeichen der 5 spendiert Escapio 5 Wochen lang einen 5%-Cashback-Rabatt. Einfach bei Escapio bis zum 20.12. das ganz persönliche Traumhotel buchen und 5% sparen.

Eine Buchungsplattform mit einer handverlesenen Auswahl einzigartiger Hotels – mit diesem außergewöhnlichen Konzept ging Escapio 2004 online. Was mit 55 besonderen Hotels auf der damals nur in Deutsch angebotenen Internetseite begann, hat sich heute zu einem international etablierten Unternehmen entwickelt. In diesem Frühjahr gewann Escapio die Beteiligungsgesellschaft von Hubert Burda Media, Burda Digital Ventures, sowie das kanadische Unternehmen w media ventures als Investoren. Die Kapitalgeber stiegen mit einer signifikanten Minderheit ein. (mehr …)

Westin München: Azubitausch bringt Hektik auf der Wallstreet oder Cocktail auf Hawaii

Westin Azubi AustauschDas Westin Grand München Arabellapark und die HypoVereinsbank bieten Auszubildenden im zweiten Lehrjahr ein Cross-Training an. Am 26. Oktober 2009 startete das Pilotprojekt „Azubi-Austausch“ zwischen dem Westin Grand München Arabellapark und der Unicredit Tochter HypoVereinsbank. Ziel ist es, den Auszubildenden die Möglichkeit zu bieten, über den jeweiligen Arbeitsbereich und die gewählte Branche hinauszublicken, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, Netzwerke frühzeitig aufzubauen und eine andere Unternehmens- und Dienstleistungskultur eines deutsch-amerikanischen Hotelkonzerns sowie eines italienisch-deutschen Bankinstitutes kennen zu lernen.

Der Austausch ist ein Pilotprojekt und entstand in einer Kooperation der Personalabteilung des Westin Grand München Arabellapark und dem Talent Center der HypoVereinsbank. Jeder Azubi bekommt einen Paten-Azubi für den Austausch und wird in der Abteilung des Paten eingesetzt. So erlebten in der ersten Novemberwoche die angehenden Hotelfachfrauen Jessika Kießlich, Sabine Metzger und Nora Wolf eine spannende Woche bei der HypoVereinsbank. Die erfolgreiche Teilnahme wird natürlich auch zertifiziert und jeder Azubi schreibt einen Erlebnisbericht. (mehr …)

Rothaarsteig: Wandern auf der Classic-Tour

Schmallenberger RothaarsteigDen Rothaarsteig an 8 Wandertagen entdecken und erleben. Für Lunchpakete und den Gepäcktransport ist gesorgt.
180 km Weg der Sinne arrangiert in acht Etappen – das bietet ein 10-tägiges Pauschalangebot der Wanderwelt Schmallenberger Sauerland. Geführt vom Erlebnis-Wanderführer Rothaarsteig und seinen 26 detaillierten Karten laufen Einzelwanderer und Gruppen bis 8 Personen täglich 16 bis 25 km weit.

Und zwar von Brilon aus hinauf zum Astenmassiv, weiter durch das Schmallenberger Sauerland und das Siegerland hinab ins hessische Dillenburg. Genächtigt wird neun Mal in qualifizierten Rothaarsteig-Hotels und –Gasthöfen, die neben einem ausgiebigen Frühstück und einem kernigen Lunchpaket auch für den Gepäcktransport zum nächsten Etappenziel sorgen. (mehr …)

Park Hotel Amsterdam: Als bestes Business Hotel 2009 ausgezeichnet

GCHR Park Hotel AmsterdamDas Park Hotel Amsterdam aus dem Portfolio der Grand City Hotels & Resorts wurde am 1. Juni 2009 vom britischen Fachmagazin Business Destinations als bestes Business Hotel 2009 in den Niederlanden ausgezeichnet.

Die Prämierung würdigt insbesondere, dass das Hotel mit der aktuellen Investition von 17 Millionen Euro in umfangreiche Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen die zeitgemäßen Anforderungen moderner Geschäftsreisender erfüllt. Das exklusive Park Hotel ist ideal im Herzen von Amsterdams Stadt- und Geschäftszentrum und dem luxuriösen Modeviertel gelegen und bietet in verschiedenen, ineinander übergreifenden historischen Gebäuden 189 luxuriöse Zimmer und Suiten. (mehr …)

Baur au Lac: Lounge-Feeling am See

Baur au Lac fassadeKomplett im neuen Look präsentiert sich seit Juni 2009 die Sommerterrasse im Garten des 5-Sterne Hotels Baur au Lac mit trendigem Design. Damit knüpft die neue Terrasse an den Erfolg des Kultrestaurants Rive Gauche im Baur au Lac an. Für die Neugestaltung der Sommerterrasse konnte die Besitzerfamilie Kracht den Pariser Stararchitekten Pierre-Yves Rochon gewinnen. Unter seiner Ägide entstand ein völlig neues, stylisches Konzept mit einer äußert originellen Kombination von Vintage-Design der Jahrhundertwende wie die dominierenden strahlend weißen, mit Stuck verzierten Wandpanellen und zeitgenössischem Design wie die modernen Terrassenmöbel.

Grün, Weiss, Schwarz und Grau dominieren die neue Terrasse am 3.120 m2 großen Park mit bis zu 117 Jahre alten Bäumen. Die Tische aus schwarzem Chrom und Glas sind eine Sonderanfertigung aus Italien im Design von Pierre-Yves Rochon, dazu dunkelgraue Dedon Rattan-Sofas mit mintfarbenen Auflagen. Der in Italien speziell angefertigte 5 Meter lange Bartresen ist komplett aus schwarzem Granit mit kleinen Glasfenstern. Die Tische und Sitzecken werden gesäumt von prachtvollen Buchsbäumchen und Rosmarinsträuchern, deren Duft der Terrasse ein südländisches Flair verleiht. Lounge-Klänge und ein Lichtszenario mit wechselnden Farben vollenden das elegante, moderne Lounge-Feeling der Terrasse. Dazu serviert die Rive Gauche Bar auch auf der Terrasse ihre berühmten Martini-Coktails in 13 unterschiedlichen Varianten, die als die Besten in ganz Zürich gelten. (mehr …)

Mandarin Oriental München: Angela Gheorghiu bittet zu Tisch

Einen Abend mit Opernstar Angela Gheorghiu verbringen: Anlässlich des Galakonzerts am Montag, den 27. Juli 2009 im Rahmen der diesjährigen Opernfestspiele in der Bayerischen Staatsoper München bietet das Mandarin Oriental Muenchen ein Opernarrangement mit Übernachtung und einem Gala-Abend in Anwesenheit des Opernstars. Der Abend wird von einem klassischen Musikensemble begleitet.

Vor dem Galakonzert, mit Auszügen von Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini, Pietro Mascagni, Alfredo Catalani, Gaetano Donizetti u.a. lockt ein Champagner-Empfang auf der Dachterrasse des Hotels. Danach bringt ein Limousinenservice die Gäste zur Oper und chauffiert sie nach der Oper wieder zurück zum Hotel. (mehr …)

VIR: 31 Millionen Deutsche informieren sich vor dem Urlaub im Internet

VIR LogoDie Reisevorbereitung im Internet wird für immer mehr Deutsche zur Selbstverständlichkeit: 30,8 Millionen Deutsche haben sich schon einmal vor dem Urlaub im Internet schlau gemacht. Diese Daten gaben der Hightech-Verband Bitkom und der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) auf Basis der Reiseanalyse Online der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) bekannt. „Nie zuvor konnten sich Internetnutzer so umfassend bei der Urlaubsplanung informieren und nie zuvor haben so viele Menschen diese Möglichkeit genutzt“, sagte Bitkom-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. Klassische Informationsquellen wie Reiseberichte in Zeitungen, Magazinen oder dem Fernsehen hätten deswegen noch lange nicht ausgedient. Das Web hat aber die Transparenz zu Gunsten des Kunden weiter verbessert – nicht zuletzt durch interaktive Angebote.

„Communities sind drauf und dran, im Reisemarkt zu einem echten Machtfaktor zu werden“, fasst Claudia Brözel, VIR-Vorstand, zusammen. „Allerdings sind die Nutzer dieser Communities anspruchsvoll. Ohne Vertrauen in die Aussagekraft der Einträge, fällt das Bewertungsportal schnell durch.“ Wichtig für die Akzeptanz seien eine ausreichende Zahl unterschiedlicher Bewertungen, Infos zu vielen Zielen oder ein direkter Preisvergleich bewerteter Hotels und Insidertipps, so Brözel weiter. (mehr …)

Österreich Werbung: Wegweiser durch das Web 2.0 neu aufgelegt

OEsterreich Werbung Travel reloadedAls ich nach München zog, hab ich permanent Witze der Bayern über die Österreicher vernommen. Was uns in Norddeutschland die Witze über die Polen sind, das sind hier die Ösi-Witze. Ok, ist ja anfangs mal ganz nett. Doch mittlerweile weiß ich, dass wir Deutschen uns von unseren lieben Nachbarn in mancherlei Hinsicht ein paar Scheiben abschneiden müssen. Die Witze sind ein müder Versuch unsere Behäbigkeit und Unflexibilität zu vertuschen. Denn die Österreicher machen uns in manchen Bereichen was vor. Ja, sie sind schneller als wir. Hut ab, Nachbarn! Dazu zähle ich vor allem die Herzlichkeit der Menschen, aber auch die hervorragende Qualität der Bio-Produkte, die zahlreichen Bio-Hotels, die selbstverständliche Umweltfreundlichkeit und jetzt das Web 2.0. Denn die Deutsche Tourismuswerbung vertreten durch den Deutschen Tourismus Verband und die Deutsche Zentrale für Tourismus ist orientierungslos im Web 2.0 Sie läßt ihre Kunden, die Dienstleister im Tourismus alleine. Und die Österreicher bringen eine Broschüre jetzt schon in der zweiten stark erweiterten Ausgabe. Die Österreich Werbung hat nicht nur ein eigenes Blog. Nein, sie sagt sogar, wie es gemacht wird.

Unter der Regie von Martin Schobert hat der Verband einen neuen Wegweiser aufgelegt zum Thema Web 2.0 im Tourismus. Travel 2.0 Relaoaded heißt die Broschüre, die natürlich auch als pdf zum Download bei der ÖW oder hier zu bekommen ist. Als Weiterführung des ersten Wegweisers greift er aktuelle Themen des Social Web auf, die für den Tourismus von Bedeutung sind. Und da es keine eigene deutsche Broschüre gibt, müssen die wenigen Deutschen, die in der Kombination Tourismus und Internet führend sind, eben hier bei unseren österreichischen Freunden publizieren. (mehr …)

Kochlust Pur II: Provencalische Lammkeule in der Kräuterkruste mit Thymianjus

KochlustPUR_LammKraeuterkruste_06Getreu dem Motto, ein Kochbuch nur wirklich dann empfehlen zu können, wenn ich zwei Rezepte daraus nachgekocht habe, kredenze ich Euch heute ein weiteres Osterrezept: Das Lamm. Was die Forelle für den Karfreitag, das ist das Osterlamm für den Ostersonntag. Auch wenn es schon eine Weile her ist, dass wir Ostern hatten. Doch dies leckere Lamm würde ich jederzeit wieder so zubereiten. Und Ostern kommt bestimmt bald wieder. Außerdem: der „long tail“ des Internet wird Euch diesen Artikel beim vor-österlichen Suchen dank des großen Gedächtnisses von Google rechtzeitig wieder vor Augen führen. Und ich möchte Euch doch gern nochmal dies edle Kochbuch ans Herz legen: Kochlust Pur von den Bio-Hotels. In dieser kulinarischen Reise durch die Mitgliedshotels der Kooperation lernen wir nicht nur Spezialitäten der Regionen kennen, sondern auch Vorlieben der jeweiligen Köche. Tolle Fotos, einfach nachzukochendende Rezepte und das Eßvergnügen hinterher – so muss es sein! Das erste Rezept hatte ich kürzlich erst hier besprochen.

Ich hatte auf meinem Wochenmarkt ein wunderschönes Stück Lamm erworben sowie diverse leckere Zutaten. Ein wunderschönes Festtagsrezept gibt den passenden Rahmen. Im Kochbuch Kochlust Pur wurde ich bei den Rezepten vom Bio-Hotel und Therapiezentrum Eggensberger fündig. Der Lammbraten in Kräuterkruste ist nach Aussage des Hotels ein Beispiel, wie Kräuter mit rosa, zartem Fleisch zu einem besonderen Erlebnis für den Gaumen werden.

Was brauchen wir? (mehr …)

Bio-Hotels: Griechischer Weißwein ist Überraschungssieger bei besten Bio-Weinen

Bio Hotels Best Of Bio Award 05 Die Sieger (c) Bio-Hotels / Andrea Knura„Areti Assyrtiko“ heißt der Überraschungs-Sieger bei den Premium-Weißweinen. Der absolute Newcomer aus Griechenland schmeckte den weinbegeisterten Konsumenten am besten beim Award “Best oft Bio Wine 2009“ der Bio-Hotels. Zum ersten Mal beurteilte nicht wie üblich eine Fachjury die Weine. Stattdessen erschnupperten und erschmeckten insgesamt 161 Weinfreunde aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die besten Bioweine Europas. Die Auswahl der Sieger fand in zwei Verkostungsrunden statt, die der Weinexperte Hans Bättig leitete. In der Vorrunde suchte die Laienjury aus den 384 zum Weinpreis eingereichten Weinen 96 Finalisten aus. Daraus gingen in der Finalrunde 28 Preisträger hervor. Die Sieger erhielten ihre Preise am 22. Mai 2009 im Rahmen einer Gala im frisch eröffneten BIO-Hotel theiner’s garten in Südtirol.

Bio Hotels Best Of Bio Award 01 (c) Bio-Hotels / Andrea KnuraDer Weinpreis wurde im Rahmen des Genuss-Awards „Best of Bio“ vergeben, den die Bio-Hotels bereits seit 2004 veranstalten. Die besten Bio-Produkte werden seitdem jedes Jahr in unterschiedlichen Produktkategorien prämiert. Im Zeichen des Weines stand der Award nach 2004 und 2008 bereits zum dritten Mal. Seit letztem Jahr arbeitet die Hotel-Gruppe beim Weinpreis eng mit dem Schweizer Biowein-Pionier Delinat zusammen. In diesem Jahr verliehen Delinat und die Bio-Hotels je ein Gold- und Silberdiplom in acht Kategorien („preiswerte Weißweine“, „gehobene Weißweine“, „Premium-Weißweine“, „preiswerte Rotweine“, „Premium-Rotweine“, Rosé, Perl- und Schaumweine, Süßweine) sowie je zwei Silber- und Golddiplome in der Kategorie „gehobene Rotweine“, in der die meisten Weine eingereicht wurden. Zusätzlich gab es für acht Weine ein Ehrendiplom. (mehr …)

Kanarische Inseln: Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera

Ein kleiner Zwischenstand: ich befinde mich auf einer Rundreise auf den Kanarischen Inseln. Zehn Tage hüpfe ich von Insel zu Insel, mal mit dem Flugzeug, mal mit der Fähre. Montag landete ich auf Gran Canaria und verbrachte drei sehr schöne Tage auf der Insel. Einen knappen Tag nur war ich auf Teneriffa und heute bin ich abends per Fähre nach La Gomera gekommen.

Ich war schon auf einigen Pressereisen. Doch bisher war keine so dermassen schlecht und chaotisch organisiert wie diese. Das Tourism Board von den Islas Canarias bemüht sich zwar sehr. Doch für die einzelnen Inseln ist jede Insel selbst verantwortlich. Und die zuständige PR-Agentin, die die Reise organisiert hat, hat sich keinen einzigen Tag blicken lassen. Wir haben bis heute kein detailliertes Programm erhalten. Nur einen groben Überblick. Und den auch nur nach mehrmaligem Nachhaken am zweiten Tag. (mehr …)


GAP

Kochlust PUR, Teil I: Bachforelle mit Kräutern, Zitrone und frischem Ingwer im Pergamentpapierpäckchen gegart

Forelle_FolieKraeuter_008Egal ob blau, nach Müllerin oder Finkenwerder Art – Forellen sind beliebt. Sie kommen aus frischen, sauberen, gesunden Gewässern. Und so haben wir das Gefühl, wir essen etwas gesundes. Ich überlasse es gerne Alfons Schuhbeck an dieser Stelle diverse biochemische Argumente anzubringen. Forellen sind nicht nur in ganz Deutschland beliebt, vom Norden bis zum Süden herunter findet man sie auf vielen Speisekarten guter Restaurants. Auch in den Bächen und Flüssen Österreichs schwimmt sie und findet sich auf den Tischen der Alpenrepublik wieder. Besonders lecker zubereitete Exemplare sind mir in Italien und Frankreich auf dem Teller und dann am Gaumen gelandet. Schon lange hatte ich Lust eine Forelle anders zuzubereiten. Und da fiel mir ein neues Kochbuch in die Hände. Kochlust PUR – das erste Kochbuch der Bio-Hotels.

Im Kochbuch „Kochlust PUR“ verraten 19 Küchenchefs der Bio-Hotels ausgewählte Rezepte und raffinierte Geheimnisse aus ihrer Bio-Küche. Die kulinarische Reise führt von der Ostsee bis zu den Alpen und spannt den Bogen von teilweise längst vergessenen regionalen Schmankerln zu innovativen Ernährungskonzepten. 200 Rezeptideen reich bebildert samt Weinempfehlungen lassen jedes Bio-Menü leicht gelingen. Als Highlight stellt Starkoch Stefan Marquard ungewöhnliche Kreationen in Bio-Qualität vor. (mehr …)


GAP

Internationales Hotel Blogs Ranking: Le Gourmand auf Platz 7

Hotel Blogs RankingDank Guillaume bin ich heute auf ein neues Ranking gestossen. Ein internationales Ranking vom Anbieter Invesp Consulting. Und Guillaume ist wiederum durch Guido auf dies Ranking gekommen. Mich freut es sehr, dass Guidos Happy Hotelier bei dem Hotel Blogs Ranking auf Platz 1 steht. Und Guillaume steht auf Platz 4. Ich war neugierig, wie wohl mein Blog, das noch nicht eingetragen war, hier abschneidet. Ich wähnte mich im Vergleich mit den starken englischsprachigen Blogs eher tiefer. Also trug ich mich ein und – bin jetzt echt glücklich überrascht: ich bin auf Platz 7!

Und das, obwohl ich in letzter Zeit hier nicht so fleissig war. Ich war viel unterwegs, bin kaum zum schreiben gekommen, habe mich mehr um Akquise gekümmert. Daher bin ich auch bei Alexa gerade auf unter 200.000 gefallen. Doch mit meinem Page Rank von 4 stehe ich in diesem Ranking sogar über Blogs mit einem PR von 5. Na, das gibt mir Hoffnung, dass ich auch bald mal einen PR 5 bekomme… – Hallo, Google? Das Ranking errechnet sich durch diverse Parameter. Neben dem Google Page Rank und Alexa werden auch die Anzahl der RSS-Leser einbezogen, die monatlichen Besucher, die Seitenanzahl, die Links in das Blog sowie Delicious, StumbleUpon etc. Jetzt hab ich also in die rechte Spalte ein neues Badge eingebaut. Ich freue mich echt sehr, dass mein Geniesser-Magazin Le Gourmand im internationalen Vergleich so gut dasteht. (mehr …)

Holidaycheck Award: Gewinnerhotels aus vier Nationen am Bodensee

Holidaycheck Award 2006 2007 2008
Hotel Kristall GrossarlBeim bevorstehenden HolidayCheck Day in Konstanz feiern die beliebtesten Hotels der deutschsprachigen Länder gemeinsam ihre Auszeichnung mit dem wichtigen Publikumspreis der Tourismusbranche. Die beliebtesten Hotels der Saison 2008 aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol versammeln sich am kommenden Mittwoch, den 25. März 2009, in Konstanz am Bodensee, um den begehrten HolidayCheck Award persönlich entgegen zu nehmen.

Der zweite von insgesamt fünf HolidayCheck Days startet nachmittags mit zwei Informationsveranstaltungen zu aktuellen touristischen Themen. Sowohl die Hotels, wie etwa das Hotel Kristall in Großarl (Bild) als auch andere touristische Leistungsträger der Regionen erhalten exklusives Know-How im Umgang mit Kundenbewertungen und Besonderheiten des Web 2.0. (mehr …)

Hotel Baur au Lac Zürich: Bei Anruf Reservierung!

Baur au Lac screenshotEs gibt immer wieder Gäste, die zwar ein Hotelzimmer reservieren, doch dabei mit einem Menschen Kontakt haben wollen. Dazu gehört mit Sicherheit die Generation 50+, die mittlerweile „Silver Traveller“ in der Reisebranche genannt wird, aber auch diejenigen, die ohne Probleme gern viel Geld ausgeben. Die Schnittmenge zwischen beiden Zielgruppen ist sicherlich sehr groß. Außerdem gibt es diejenigen, die Nachfragen haben, aber ggf. im Ausland sitzen und zu geizig sind, etwas Geld fürs Telefonieren auszugeben. Darum – so vermute ich – hat das Hotel Baur au Lac in Zürich jetzt einen besonderen Service eingerichtet: Ab sofort bietet das Baur au Lac seinen Gästen den „Call for FREE“-Service. Hierzu hinterlässt der Gast einfach seine Telefonnummer auf der Website unter dem Link „Call for FREE“. Die Reservierungsabteilung will nach eigenen Angaben umgehend zurückrufen, alle Fragen beantworten und Buchungen entgegennehmen.

Der Gast, egal in welchem Land er zurück gerufen wird, spart sich so nicht nur die Telefonkosten, sondern erhält auch gleich eine Beratung und ein für ihn passendes Angebot. (mehr …)

Prestige Hotels of the World: Erste spanische Hotelkooperation im Luxussegment

Casa Fuster Barcelona Mit 38 Hotels ist „Prestige Hotels of the World by Keytel“ (PHW) im Sommer 2007 gestartet – heute sind bereits über 90 Hotels in 20 Ländern unter dem Dach der in Barcelona ansässigen Hotelkooperation vereint. So war es naheliegend, dass sich zunächst vorwiegend spanische Hotels der Kooperation anschlossen. Als erstes Hotel in Deutschland gehört seit kurzem das Schlosshotel im Grunewald, Berlin, zu den Prestige Hotels.

Die Bandbreite der Hotels reicht dabei vom 25-Zimmer-Hotel „Cortijo Soto Real“ in der Nähe von Sevilla, einem alten Palast auf einem 2.400 Hektar großen Grundstück, der einem arabischen Prinzen gehörte, bis zum 478-Zimmer-Hotel „Eurostars Madrid Tower“, das sich mitten in Madrid in einem imposanten, 235 Meter hohen Glasturm befindet. (mehr …)


ITB

FastBooking: Neue iPhone Anwendung zur Hotelreservierung

Seit heute erlaubt FastBooking der Hotelbranche einen ersten Blick auf die Reservierungsanwendung mit Lokalisierungsfunktion für das iPhone. Somit können die Hotels, die bereits FastBooking-Produkte für direkte Buchungen auf ihren Websites verwenden, nahtlos von dieser mobilen Buchungslösung profitieren. Mit der allgemeinen Markteinführung wird im Frühsommer 2009 gerechnet.

Bei der ITB Berlin präsentierte das Unternehmen weitere Innovationen: (mehr …)