Das kommt mir spanisch vor: Kreative Kulinarik und wunderbare Weine von Bräuer und Bosch

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_042
Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_084Wo Genialität und Genuss sich paren, muss das Esszimmer sein. Nicht nur irgendein Esszimmer. Nein, *das* Esszimmer von Bobby Bräuer. Und Paula Bosch hat die Weinauswahl in den Händen. Diese beiden zusammen sind eine göttlich-geniale Genuss-Kombination. Die Geschmackssinne werden betört von köstlichen Kreationen auf dem Teller sowie traumhaften Tropfen im Glase. So ein Erlebnis genossen wir unlängst anlässlich der spanischen Weinwochen „De VINOS y TAPAS“. Auf Initiative der Spanischen Wirtschafts- und Handelsabteilung „ICEX – Wein aus Spanien“ sowie der „Münchner Weininseln“ von Nicola Neumann fanden diese in den zwei Monaten Oktober und November in sechs Münchner Restaurants und vier Weinhandlungen statt. Wir waren bei der Auftaktveranstaltung in Bobby Bräuers Esszimmer in der BMW Welt dabei.

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_050
Es sei schon hier gesagt, dass es uns nicht sonderlich überraschte, dass nur wenige Tage später Bobby Bräuer seinen zweiten Michelin-Stern errang. Diese Küchenleistung, diese Perfektion, diese Kombination aus Aromatik, Textur und handwerklichem Kochkunst-Können haben diese hohe Einschätzung des Guide Michelin mehr als verdient. Bobby Bräuer spielt ganz großes Tennis und es ist jedes Mal ein Genuß ihm bei seiner akribischen Arbeit zuzuschauen, sich mit ihm zu unterhalten und zu lernen, was er wie zubereitet hat und natürlich auch bei ihm zu schmausen.

[ad name=“Google Adsense“]

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_059
Es hatten sich die „üblichen Verdächtigen“ eingefunden, die bei solchen Events in München nicht fehlen dürfen. Doch so mancher wissende Weinkenner ist nur ein lausiger Schulbub im Vergleich zu Deutschlands bester und mithin auch bekanntester Sommelière Paula Bosch. Eine kommentierte Verkostung mit ihr zu erleben und zu geniessen ist für jeden Teilnehmer ein Fest und eine Bereicherung. Im Herbst nun waren es gleich zehn Termine an zehn unterschiedlichen Lokalitäten, so dass viele Weinfreunde in diesen Genuss kommen konnten. Die Spanische Wirtschafts- und Handelsabteilung „ICEX – Wein aus Spanien“ gab den Gastgebern während des Aktionszeitraums eine besonders große Auswahl an authentischen Weinen aus unterschiedlichen Regionen Spaniens. Dabei stand die Vielfalt und Qualität spanischer Weißwein-Cuvées, junger Titos oder kräftiger Premium-Rotweine im Vordergrund. Dazu reichte jedes Lokal seine hauseigenen Tapas-Kreationen. Tapas? Bei Bobby Bräuer? Untertreibung pur.

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_177So betonte Paula Bosch, die auch die Schirmherrschaft der Veranstaltungsreihe „De VINOS y TAPAS“ übernommen hatte, unumwunden am Eröffnungsabend im Restaurant Esszimmer, dass ihr diese Aufgabe auch deshalb besondere Freude mache, da sie selbst ihr „Wein-München“ so ganz neu entdecke. Schließlich gäbe es so viele ambitionierte Weinhändler, die auch sie etwas aus den Augen verloren habe. Den geladenen Gästen eröffnete sich bei vielen launischen Anekdoten und wunderbaren Hintergrundgeschichten zu den vorgestellten spanischen Tropfen ein ganz neuer Blick auf das, was da auf der iberischen Halbinsel gekeltert und vinifiziert wird. Entsprechend präsentierte Paula Bosch sieben Weine, die in ihrer Stilistik, Eleganz und Tiefe zu den Köstlichkeiten aus der Küche von Sternekoch Bobby Bräuer beeindruckend Lust auf mehr machten.

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_002
Schon die Speisenkarte versprach verführerische Verlockungen. Doch kann diese Karte, dieses bisschen Text lange nicht das alles darstellen, was Bobby Bräuer auf die Teller zauberte. Die Beschreibung der Gerichte und der Weine überlasse ich gern der lieben und hochgeschätzten Kollegin Hanka, die es bereits so wunderschön ausformuliert hat. Das mag und kann ich nicht toppen.

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_003
Tortilla / Chorizzo – Kaninchennieren / Weisse Bohnen – Geräucherte Sardine / Röstbrot
Sherry Fino „Innocente“ – Valdespino,  Jerez de la Frontera
2013 Muscat – Bodega Miguel Oliver, Pla I Llevant, Mallorca
Diese Tapas-Interpretation war bereits ein extrem gelungener Einstieg in den Abend. Als erstes kitzelte der herrlich trockene Sherry „Inocente“ Valdespino, aus Jerez de la Frontera mit Noten von feinen Trockenfrüchten, Mandeln und seiner Salzigkeit in der Harmonie mit den Kräutertönen der geräucherten Sardine auf Röstbrot ebenso unsere Gaumen, wie er es mit den zart erdigen, nussigen weißen Bohnen mit Kaninchennieren vermochte. Der Muscat der Bodegas Miquel Oliver der Region Pla I Llevant von der Insel Mallorca aus dem Jahr 2013 mit seiner elektrisierenden Säure, feinen Gewürznoten und wunderbarer Mineralität hingegen tat dies charmant im Einklang mit einer löffelfertigen Tortilla mit Chorizzo.

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_007
Felsenrotbarbe – Belgischer Chicorée / Orange
2011 Ossian „Verdejo“, Bodegas Ossian, Rueda, Vino de la Tierra Castilla y Leon
Ein 2011 Ossian „Verdejo“ der Bodegas Ossian, Rueda, Vino de la Tierra Castilla y Leon trug die Bitternoten eines Belgischen Chicorée mit Orange bereits in seiner DNA zu dem uns eine Felsenrotbare angerichtet wurde.

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_031
Mallorquinischen Garnele – Blumenkohl / Kaffee
1999 Viña Tondoni „Blanco Reserva“, Bodegas R. Lopez de Heredia, Rioja
Ein großartig in Barrique ausgebauter, fetter 1999 Viña Tondoni „Blanco Reserva“ der Bodegas R. Lopez de Heredia aus dem Rioja bekam geradezu leichte, cremige Samtpfoten in Verbindung mit der Mallorquinischen Garnele, zu der sich in Kaffee getränkte, danach getrocknete und ausgebackene Brot-Croûtons, Blumenkohl und ein Kaffeeschaum gesellten.

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_159
Kalbsschaufel – Herbstfrüchte / Schwarzer Trüffel
2009  Cabrida, Celler de Capcanes, Montsant
Die Kalbsschaufel mit Herbstfrüchten und schwarzem Trüffel verlangte hingegen geradezu nach der Kraft des aus dem Jahr 2009 stammenden Cabrida aus dem Celler de Capcanes im Montsant. „Rotwein“ kommentierte Paula Bosch „verlangt uns eine besondere Haltung ab.“ Dieser auf Schiefer gewachsene granatfarbene tat dies in jedem Fall.

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_161
Iberico Pluma – BBQ / Ofenkartoffel
2008er Bembibre, Domino de Rares, El Bierzo
Und das Schweinchen, dass uns als Iberico Pluma mit BBQ-Sauce nebst Ofenkartoffel serviert wurde, feierte mit seinen Röst- und Raucharomen geradezu den 2008er Bembibre der Domino de Rares aus EL Bierzo, der eine Idee u.a. von dunkler Schokolade mit sich führt.

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_167
Crème Catalana – Passionsfrucht / Safran
2008er La Dulce, Quinta de la Quietud, Toro
Krönender Abschluss bildete dann die königliche Crème Catalana unter einem Schaumhäubchen von Passionsfrucht mit Safran. Was könnte ein so schönes Dessert besser unterstreichen als ein Wein voller tiefer Honignoten und großartiger Karamellen, der dennoch nicht zu schwer am Gaumen klebt, wie der 2008er La Dulce, Quinta de la Quietud, Toro.

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_005
Am Ende verwunderte es dann auch niemand, dass die einstige Königin des Tantrisschen Weinkellers zugab, dass ihr dieser Abend besondres viel Vergnügen bereitet habe. Erinnerte sie doch im Ergebnis die großartige Zusammenarbeit mit Bobby Bräuer, in ihren teils fast telepathischen Zügen, an unvergessene Zeiten in ihrer einstigen Wirkstätte.

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_089
So ist dem Dream-Team Bräuer/ Bosch und allen Beteiligten eine Eröffnung von „De VINOS y TAPAS“ gelungen, die geradezu nach Wiederholung schreit. Und richtig, für 2015 ist bereits eine Wiederholung in Planung. Den Gerüchten zufolge dürfen dieses Mal auch norddeutsche Städte in den Genuss der Spanischen Weinwochen kommen. Auch Nicola Neumann möchte ihre Münchner Weininseln sowie die Bierinseln in andere deutsche Städte exportieren bzw. transponieren. „De VINOS y TAPAS“ ist eine tolle Möglichkeit für Weinliebhaber und Genießer in den teilnehmenden Weinhandlungen und Restaurants auch Weine zu probieren, die sonst so nie oder nur selten offen angeboten werden!

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_293
Folgende Restaurants und Weinhandlungen nahmen an den VINOS y TAPAS teil:

  • Restaurant Esszimmer/ Restaurant Brasserie Bavarie (BMW Welt)
  • Vinothek La Cave Steines
  • Weinhandlung Einfach geniessen
  • Restaurant Acquarello
  • Restaurant Atlantik Fisch
  • Weinhandlung Weine Garibaldi
  • Weinbar Walter & Benjamin
  • Restaurant Alfons Schuhbeck in den Südtiroler Stuben
  • Restaurant Huber
  • Restaurant Landersdorfer und Innerhofer
  • Restaurant Marais Soir

Vinos_y_Tapas_Esszimmer_Okt_2014_297
Übrigens lohnt ein Besuch des Esszimmer in der Münchner BMW Welt allein schon wegen der spektakulären Aussicht auf den Showroom mit den vielen BMW-Karossen unten im Erdgeschoss. Außerdem natürlich auch der Blick auf das nächtliche München. Ganz in der Nähe im Olympiapark steht der Olympiaturm – und bis zum Ende 2014 strahlte dort der Michelin-Stern von Otto Koch. Doch zog dieser es leider kurz nach der Sternebekanntgabe durch den Guide Michelin vor, bereits in Rente zu gehen und sein Restaurant 181 First zu schliessen (das 181 Business bleibt bestehen). Ein Duett von Otto Koch und Bobby Bräuer könnte ich mir sehr gut vorstellen.

Wundervoll zu lesende Eindrücke lieber und geschätzter Kollegen könnt Ihr hier lesen:

Weitere Infos über ICEX – Wein aus Spanien gibts hier.
Weitere Infos zu den Münchner Weininseln gibts hier.

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly, PDF & Email
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: