Nightlife in Nairobi, Kenia: Top Restaurants, Bars and Clubs you have to go to

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Afrika_Kenia_03_Nairobi_Hemingways_Hotel_Dez_2015 _043
The hottest place in town: Nairobi durchlebt einen Wandel. Leergefegte Straßen prägten vor wenigen Jahren noch das Stadtbild. Die Angst vor Kriminalität bremste die Wirtschaft, das Nachtleben, den Rhythmus im Herzen der Kenianer. Das ist Geschichte. Nairobi kann mittlerweile als dreifache Hauptstadt angesehen werden: zum einen ist Nairobi die Hauptstadt von Kenia. Der Sitz vieler internationaler Organisationen, vieler NGO’s, beispielsweise des Umweltprogramms der Vereinten Nationen, lassen es zur inoffiziellen Hauptstadt Ostafrikas, ja sogar zur Drehscheibe für ganz Afrika werden. Kenia hat aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt, die kürzlich stark veränderte Verfassung hat den Staat zu einer föderalen Republik wie etwa Deutschland oder die USA werden lassen. Plötzlich lebt das ganze Land auf. Das spiegelt sich auch in der Hauptstadt wieder. Nairobi ist wieder eine der beliebtesten Destinationen in Afrika, die Stadt ist abwechslungsreich, vielfältig – bei Tag wie auch bei Nacht. Zu schade, hier nur einen kurzen Stop-over einzulegen auf dem Weg zur Safari oder zum Strand. Wir empfehlen, mindestens zwei Nächte zu bleiben und den Rhythmus der Stadt einzuatmen.

Afrika_Kenia_05_Nairobi_Karen_Blixen_Haus_Dez_2015 _007
Afrika_Kenia_03_Nairobi_Hemingways_Hotel_Dez_2015 _045Ich hatte ein Hotelzimmer in Afrika am Fuße der Ngong-Berge. Der Einstieg kommt bekannt vor? Ja, Karen Blixen lebte hier. „Ich hatte eine Farm in Afrika am Fuße der Ngong-Berge …“ – so beginnt auch der Film „Jenseits von Afrika“. Also ja, wir sehen von Karen Brixens Farm die Ngong-Berge. Doch die Alpen sehen wir auch von München aus, sie sind vergleichbar weit weg und dennoch schreiben wir nicht, dass München am Fuße der Alpen liegt. Oder doch? Egal, der Einstieg hat sich bei vielen eingeprägt. Karen Blixens Wohnhaus ist heute ein Museum, der grosszügige Garten lädt zum Flanieren ein – oder zu Festen aller Art. Was früher weit vor den Toren der Stadt war, ist heute ein Stadtbezirk von Nairobi. Kenia weiss, was es der Farmerin und Autorin zu verdanken hat, der Bezirk der Hauptstadt trägt ihren Namen: Karen. Es ist ein sehr reicher Vorort, grosszügige Villen liegen hinter hohen Hecken, Luxushotels, wie etwa das Hemingways Hotel, sind nahezu fußläufig.

Afrika_Kenia_02_Nairobi_Elephant_Orphanage_Dez_2015 _053
Für Tagesausflüge hat Nairobi noch sehr viel mehr zu bieten. In der Elephant Orphanage werden kleine Waisenelefanten liebevoll großgezogen. Es ist ein sehr kleines Waisenhaus, die Elefanten werden von den Hütern (werden sie hier auch Mahut genannt?) liebevoll betreut. Der Besuch des Waisenhauses ist nur zu ganz bestimmten Uhrzeiten gestattet. Dann werden die Elefantenbabys mit Milch gefüttert, suhlen sich in Schlammpfützen und lassen sich von den Menschen auch anfassen, streicheln. Doch dann ist es wieder gut, die Karawane zieht zurück ins Dickicht, die Besuchsstunde ist vorbei. Nachhaltigkeit geht hier vor Massentourismus.

Afrika_Kenia_04_Nairobi_Giraffe_Center_Dez_2015 _019
Ähnlich verhält es sich im Giraffe Center. Hier wachsen ein paar junge Rothschild-Giraffen auf. Eine Art Hochstand bringt die Besucher nahezu auf Augenhöhe, Kraftfutter-Pellets werden am Eingang ausgegeben. Damit lassen sich die Langhälse gerne füttern. Wer mag, der steckt sich so ein Pellet zwischen die Lippen, die 50cm lange Giraffenzunge schleckt den Pellet gekonnt vom Menschenmund. Giraffenzungen sind antiseptisch, der nasse Schlabberkuß also ungefährlich. Ein Betreuer erklärt in einem Besucherraum exzellent, was es für Giraffenarten gibt, warum gerade diese Rothschild-Giraffen extrem gefährdet sind, wo sie wieder ausgewildert werden.

Afrika_Kenia_07_Nairobi_National_Museum_Dez_2015 _040
Afrika_Kenia_07_Nairobi_National_Museum_Dez_2015 _022
Einen Abstecher wert ist das Nairobi National Museum. Hier steht ein ausgestopftes Modell und das Skelett des Elefanten mit den wohl größten Zähnen, die ein Elefant je hatte. Nahezu ein Wunder, dass der nicht darüber gestolpert ist. Außerdem ist so ziemlich jedes Tier der kenianischen Tierwelt als ausgestopftes Exemplar vorhanden. Schade um die Tiere, sicherlich kann man über die Darstellung geteilter Meinung sein. Doch wie sonst will man die Vielfalt zeigen, erklären, aufmerksam darauf machen, was wir alles verlieren können? Ganz besonders wertvoll ist die Abteilung mit unseren Vorfahren. Die ersten Menschen entstammen ja der Gegend von Äthiopien, Eritrea und Kenia. Hier sind die wohl ältesten je gefundenen Knochen, Skelette, Schädel der Urzeit-Menschen ausgestellt. Sagt also schön „Hallo“ zu unseren Verwandten!

Afrika_Kenia_06_Karunguru_Coffee_Plantation_Dez_2015 _010
Afrika_Kenia_06_Karunguru_Coffee_Plantation_Dez_2015 _109
Wer die Nacht zum Tage machte und am nächsten Tage dringend etwas zum Aufwachen braucht, dem empfehlen wir einen Besuch auf einer der Kaffee- oder Teeplantagen. Die Karunguru Coffee Plantation ist neuerdings auch für Besucher geöffnet und glänzt durch eine sehr exzellente persönliche Führung und ausführliche Erklärung durch die Inhaberfamilie.

Und dann das Nachtleben! Nairobi geht aus! Während anderswo nach dem Berufsverkehr die Stadt zur Ruhe kommt, geht es in Nairobi erst richtig los. Jeder wirft sich in Schale, trifft sich mit Freunden erst zum gemütlichen Abendessen, danach zieht man weiter in die Clubs. Wir haben für Euch ein paar der angesagtesten Restaurants, Bars und Clubs zusammengestellt. Wir geben Euch die besten Tipps für Nightlife in Nairobi. Zuerst unsere TOP 10, doch möchten wir Euch einige weitere coole und angesagte Plätze der Stadt, die unsere Recherche zu Tage brachte, nicht verschweigen und stellen diese alphabetisch geordnet dahinter. Von der Skylux Lounge über Vineyard, Space Lounge, Psys, Sirville, Brew Bistro, Sailors, Sankara 7th Floor, Hypnotika, Mercury und Juniper’s bis zum Artcaffé…, um nur ein paar zu nennen. Was diese Plätze so besonders macht, das sind coole Stimmung und exzellentes Essen, verbunden mit aktueller afrikanischer wie internationaler Musik und den Vibes der Party People. Nairobi hat das Potential, die Nachtschwärmer und Backpacker-Szene aus aller Welt in seinen Läden zu empfangen. Für Spontane und schnell Entschlossene: Das Food Festival der kenianischen Metropole, die Nairobi Restaurant Week findet vom 28. Januar bis 7. Februar 2016 statt.

Top Ten Nairobi Bars, Clubs, Restaurants
(Alle Angaben natürlich streng subjektiv, ohne Anspruch bzw. Garantie auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität – wir wissen alle, wie schnell sich in der Szene etwas ändern kann).
Nicht jedes Lokal hat eine eigene Webseite. Wir verlinken daher je nach Möglichkeit auch auf Facebook, Foursquare, TripAdvisor sowie Lonely Planet. Viele haben eine Seite bei EatOutKenya angelegt, dort aber keine nennenswerten Bewertungen.

Afrika_Kenia_03_Nairobi_Hemingways_Hotel_Dez_2015 _052

Afrika_Kenia_03_Nairobi_Hemingways_Hotel_Dez_2015 _055

  • The Talisman Restaurant

    Fine Dining in Nairobi at its best! Das Talisman ist wirklich eines der besten Restaurants der Stadt, an 1. Stelle beim TripAdvisor-Ranking. Coole Location mit Bar und einigen Restaurant-Tischen innerhalb des Hauses, im Innenhof dann einige richtig gemütliche Plätze unter freiem Himmel wie auch unter kleinen Zeltdächern. Während der Regenzeit sitzt man hier draussen und gleichzeitig geschützt. Großartige Speisekarte, die ein Abbild der kenianischen Küche ist: eine Mischung aus afrikanischen, arabischen, indischen, thailändischen und europäischen Einflüssen. Achja, amerikanische Burger natürlich auch. Afrikanisches Bier, südafrikanische Weine, exzellenter, zuvorkommender Service.

Afrika_Kenia_03_Nairobi_Hemingways_Hotel_Dez_2015 _056Wir starteten nach einem Gin Tonic mit der Goat Cheese & Onion Tart. Kenia steht für Spezialitäten von Ziege und Schaf. Die Käseproduktion ist allerdings noch jung. Der Ziegenkäse war geschmacklich einwandfrei, kommt aber an französische Qualitäten noch nicht ganz ran. Das Tartelette war etwas zu trocken. Doch insgesamt eine schöne Vorspeise.

Afrika_Kenia_03_Nairobi_Hemingways_Hotel_Dez_2015 _061

Anschliessend erfreuten wir uns an dem Tilapia-Filet auf einem Avocado-Mango-Tomaten-Salat. Frisch, knackig, leicht und wirklich lecker. Das in Teig ausgebackene Filet war nicht zu trocken, die Avocadowürfel hatten Biß, die Mango eine schöne Reife.

Afrika_Kenia_03_Nairobi_Hemingways_Hotel_Dez_2015 _058

Der Tilapia wurde begleitet von hausgemachten Pommes und einer knackig-frischen Sauce Tartar.
An der Bar stehen die Expats sowie die Reichen und Schönen Nairobis. Eigener, bewachter Parkplatz.

Safari Reisen – Atemberaubende Landschaften und wilde Tierwelt

Erleben Sie majestätische Tiere in freier Wildbahn. Fragen Sie unverbindlich eine Reise beim Spezialisten an und profitieren Sie von der Tripodo Bestpreis Garantie.

Jetzt Safari Reisen bei Tripodo finden, vergleichen und buchen!

  • Skylux Lounge

    Eine trendige, sexy Lounge, in der die über 21-jährigen sich treffen zum Tanzen und Chillen. Die angesagtesten internationalen Dancebeats und richtig coole Stimmung. Angeblich gibt es hier die „best shisha in town“. Die Einrichtung ist luxuriös, die Bedienung perfekt und für die Cocktails kann man angeblich sterben…
    Bei TripAdvisor allerdings nicht ganz unumstritten…

  • Vineyard, Rhapta Road, Westlands, Nairobi

    Am Sonntag zu einem Sundowner? Dann ist das der angesagte Hotspot! Der Laden ist bekannt für seine gute Musik, das Ambiente ist ideal für einen entspannten Abend mit Freunden und es ist nicht weit zur Innenstadt. Die Leute sind entspannt, tolle Musik und die Drinks zu vernünftigen Preisen.
    Gute TripAdvisor und
    FourSquare-Kommentare.

  • Space Lounge, Ngong road opp. Nakumatt prestige Nairobi, Kenya

    Angeblich der heißeste Club in Nairobi dank seiner bekannten DJs, die mit abgefahrener Musik eine irre Stimmung garantieren. Außerdem ist der Schuppen bekannt für seine vielfältigen und genial gemixten Drinks!
    Bei Foursquare eher Durchschnitt.

  • Psys, Lang’ata Road Tmall

    Das Ambiente ist entspannt und chillig. Die DJs bestechen durch ihre geschmackvollen Mixes, überall hängen Flachbildschirme, sogar über den Urinalen. Einfacher und entspannter Platz, um Fußball zu schauen und dabei ein paar Drinks zu geniessen. Übrigens: die Kenianer lieben europäischen Fußball, neben der Premier League ist natürlich auch die Bundesliga bekannt, vielen Kenianern sind die Namen der aktuellen deutschen Nationalspieler oder auch von Bayern München sehr geläufig. Einer konnte sogar „Draxler“ fehlerfrei aussprechen.
    Bei Foursquare ebenfalls als Fußball-Location beliebt.

  • Sirville Brewery & Lounge, Galleria, Nairobi

    Craft Bier vom Faß? Dann bist Du hier an der Quelle. Auf der Speisekarte des Sirville stehen Tapas, BBQs und edles À la Carte Dining. Dazu ein feines Craft Bier Deiner Wahl. Abgefahrene Karaoke Nächte, das Sonntags-Angebot ist „All You Can Eat Chicken“. Der clubeigene „Signature-Cocktail“ ist der „Sirville Orgasm“. Unseren Quellen zu Folge ist dieser Cocktail so irre gut, dass man den Laden nicht mehr verlassen will. Probiert es aus!
    Und dann bewertet es z.B. bei TripAdvisor, da steht noch zu wenig.

  • Brew Bistro & Lounge, Piedmont Plaza, Ngong Rd, Nairobi

    Im Brew Bistro finden wir uns in einer unvergleichlichen Dining Atmosphäre wieder. Ein elektrisierendes Abenteuer. Der faszinierenden Inneneinrichtung des Fine Dining Bereiches steht der zentrale offene Küchenblock gegenüber. Es ist der Treffpunkt der Bierliebhaber, egal von welchem Fleck der Erde. Die Jungs brauen richtig gutes Bier. Die Speisekarte ist „pan-global“, also eine Art Fusion aus europäischen, vor allem französischen, asiatischen und klassisch-kenianischen Einflüssen, Gewürzen und Aromen. Im zweiten Stock können die Gäste in der Lounge abhängen. Und die reichhaltigen, exzellenten Cocktails garantieren, dass sich hier auch die Ladies wohl fühlen. Der kostenlose Parkplatz ist für viele ebenfalls ein Argument, kostenloses WLAN ist in kenianischen Restaurants und Clubs eh eine Selbstverständlichkeit. Wer seine reichhaltige Portion nicht schafft, kann diese anstandslos mit heim nehmen.
    Auch bei TripAdvisor und
    Foursquare (Schönes Zitat: „Kölsch – probably the worst beer in the world“) angesagt.

  • Sailors‘ Restaurant, Bar & Lounge, Hurlingham, Nairobi

    Fast an jedem Tag gibt es irgendeine Veranstaltung. Opulentes Mittagsbuffet. Dienstags gibt es Karaoke mit DJ Kui Koinange, mittwochs ist Sailors’ Divas Night mit Soft Rock von DJ Gordo, donnerstags steht Neo Soul mit DJ Andre auf dem Programm und zur Sunday Cruise lädt DJ Ninjo ein.
    Bei TripAdvisor steht noch zu wenig,
    Foursquare-Bewertungen sind gut.

  • Champagne Bar, Sankara Hotel, Woodvale Grove, Westlands, Nairobi

    Oben in der siebten Etage des Gebäudes bietet die Champagne Bar nicht nur einen tollen Ausblick über die Stadt sondern auch einen Ort zum entspannen, in sich versinken und die Welt an einem vorbeiziehen lassen. Schliesslich kann man nie genügend Champagner trinken! Die Getränkekarte besticht nicht nur durch die reichhaltige Auswahl an Champagner und Champagner Cocktails sondern auch durch die Vielzahl an Single Malt Whiskies. Die Skyline von Nairobi vor Augen… Maisha Marefu! Das heisst Prost auf Kisuhaheli. Hier trifft sich die Stadt auf einen Aperitif, bevor es zum Essen weitergeht. Oder auch spät zum Absacker.
    Bei TripAdvisor als „hidden gem“ bewertet.

  • Juniper Social, Muthangari Dr, Westlands, Nairobi

    Mitten im Grünen, entspanntes Dining und besonders bekannt für den sogenannten Backyard Brunch. Hier kommt man am besten nachmittags zum Hangout her.
    Bei TripAdvisor eher durchmischte Kritiken.

  • Mercury Lounge, ABC Place, Waiyaki Way, Westlands, Nairobi

    Ein einzigartiges Tapas Konzept bietet die Mercury Lounge. Eine grosszügige exotische Mischung, eine einmalige Atmosphäre, tolle Cocktails und von der spanischen Küche inspirierte Tapas, die die Küchen Europas und Afrikas miteinander vermählen. Unter der Woche ist dies ein eher vertraulicher Ort mit zurückhaltender, entspannter Jazz Musik, ideal sich den tollen Gerichten und Gesprächen zu widmen. Am Wochenende wandelt sich die Lounge in eine abgefahrene Party Location, die DJs legen vor allem House Music auf. Eine eher informelle Atmosphäre des Bar Dining. Klassische und eigene Cocktail-Kreationen bis hin zu Single Malts, alten Tequilas oder Wodka… Nach den köstlichen Tapas bleibt man bei perfektem Service gerne hier und feiert durch bis zum nächsten Morgen. Das Publikum ist sehr international, der Parkplatz ist gesichert.
    Gute Bewertungen bei TripAdvisor und
    Foursquare.

Weitere Restaurants, Bars, Clubs in Nairobi
Außerdem haben wir noch ein paar andere angesagte Restaurants, Bars und Clubs für Euch ausfindig gemacht, die vielleicht etwas unbekannter sind, dennoch gute Unterhaltung und köstliche kulinarische Kreationen bieten sowie sicher sind. Der Punkt Sicherheit ist schliesslich nicht zu unterschätzen. Die Reihenfolge ist rein alphabetisch.

  • Club 1824
    Ein Club in einem Zelt. Die Gäste lieben die Location wegen der frischen Luft und dem Outdoor-Gefühl mit dem Drink in der Hand.
    Auch bei TripAdvisor und
    Foursquare angesagt.
  • Hypnotica
    Angesagter Platz für Leute, die auf afrikanischen Beats und Rhythmen stehen
    Kein TripAdvisor oder Foursquare-Eintrag, dafür Instagram
  • K1
    Donnerstags der ideale Ort für Reggae-Liebhaber. Ziemlich unterschiedliche Bewertungen bei TripAdvisor.
  • Solar Garden
    Der Schuppen macht erst um 4 Uhr in der Früh auf. Ideal also, um noch nach den vorigen Clubs hinzugehen. Auch die Speisekarte ist optimal für Absacker und gegen den Kater…
    Facebook
    Foursquare
  • Uptown Grill
    Exzellente Musik und ein besonderer Service für die Gäste: Wer das Restaurant verlässt wird informiert, an welchen Stellen die Polizei gerade Alkoholkontrollen durchführt…
    Facebook
    Foursquare
  • Club Viva
    Bekannt ist das Viva für exzellentes Ambiente und einen grosszügigen Parkplatz. Den Kritiken zufolge ist der Service nicht immer optimal, das Essen aber gut.
    Foursquare

Ihr habt Appetit und Lust bekommen auf Nightlife in Nairobi? Dann ab in den nächsten Flieger. Lufthansa fliegt seit Herbst 2015 wieder täglich ex Frankfurt direkt nach Nairobi. Wenn Ihr Glück habt, dann im bequemen A330 oder A340.

Dir gefällt der Artikel? Was ist Dir unsere Arbeit wert? Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin freut sich über Deine Spende via PayPal.

Print Friendly
Follow me:

Götz A. Primke

Herausgeber, Chefredakteur, Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger bei Le Gourmand - Das Geniesser-Magazin
Restaurantfachmann, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Journalist - und immer schon Geniesser. Feinschmeckender Vielfrass, viel essender Feinschmecker. Immer auf der Suche nach Genuss und Genüssen, Destinationen, Kulturen, Charakteren und Geschichten. Reisejournalist, Reiseblogger, Foodjournalist, Foodblogger.

Götz A. Primke did a complete hotel business apprenticeship in a 5 star hotel in Berlin and completed his university years at the university of applied sciences in Munich with a degree as Diplom-Betriebswirt in tourism economics. Following some years as editor in a german renowned hotel business magazine he started to work as freelance journalist, travel journalist, travel blogger, food journalist and food blogger. His articles are published in german newspapers, magazines, web-sites and on his own platform Le Gourmand http://www.legourmand.de/ . He writes about travel, destinations, hotels, restaurants, food & beverages, cooking, gourmandise cuisine and everything that tastes good.
Follow me: